Es hat geklappt! - HILFE

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Aelve » 19. Juni 2008 08:26

Hallo Snickare,

hatte bereits geschrieben, aber das posting taucht hier nicht auf, wahrschseinlich gleichzeitig mit jemand anderem abgesandt.
Also gratuliere herzlich zum Arbeitsvertrag, ganz toll.

Wie meine Vorredner schon schrieben, erstmal ganz ruhig alles betrachten, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Nichts überstürzen, denn ein Haus kauft man ja nicht jeden Tag, auch wenn in Schweden ein Hauskauf nicht für alle Ewigkeiten sein muß.
Ganz rational alles anfangen:
aufschreiben, was alles erledigt werden muß,
Prioritäten setzen dabei,
eins nach dem anderen erledigen und abhaken
sich auf das Abenteuer und das neue Leben freuen.

Wünsche Euch alles Gute und hoffe auf weitere Berichte.

Grüße Aelve :lol:
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Imrhien » 19. Juni 2008 08:48

Grattis, Grattis, Grattis!

Das klingt wunderbar und ich kann Deine "Panik" wunderbar nachvollziehen, erinnere mich noch sehr gut. :)
Wie alle anderen schon sagten: Tief durchatmen, Feiern, und einen Plan machen.

Aber was das Haus angeht, da kann ich Euch nur empfehlen Euch direkt an lokale Makler zu wenden und zwar am Besten direkt vor Ort persönlich, nicht über email.
Es ist Sommer. Da werden sehr wenige Häuser überhaupt verkauft. Schweden ist im Ausnahmezustande. Unglaublich aber wahr. Ich habe noch nie erlebt, dass in einer (weltweit tätigen) Firma mehrere Leute gleichzeitig 4, 5 und gar 9 (!) Wochen Urlaub machen. Da hat keiner Lust zu verkaufen, wenn er nicht unbedingt muss und die Makler machen ja auch frei...
Bei uns gab es letztes Jahr im Sommer fast gar nichts zu kaufen und wir hatten total Angst. Ich will Dir nicht mehr Panik machen aber einfach raten wirklich mehrere Makler anzusprechen. Am Besten jemanden empfehlen lassen und jemanden nehmen, der im Ort, der Kommune, dem Bezirk bekannt ist. So jemand hat einen Ruf zu verlieren und wird sich eher bemühen. Es schadet sicher nichts den Arbeitgeber zu nennen, falls die Firma größer ist...
Ob es wunder vollbringt weiss ich nicht, aber es kanns immerhin verbessern. Ansonsten drücke ich einfach gaaaaanz feste die Daumen.
Lasst Euch nicht verrückt machen, wenn es nicht sofort klappt. Wir haben 8 Wochen vor Umzug den Zuschlag erhalten, die Nerven waren entsprechend runter... Bei Jana war es damals in Huddinge, glaub ich auch nicht anders. Und ab Ende August sieht der Markt wieder besser aus, wenn es dieses Jahr wieder so ist, wie im letzten Jahr.

Ich freue mich sehr für Euch und drücke ganz feste die Daumen. Das wird alles klappen. Bin ganz sicher. Trotz Panikanfällen und Sorgen, es wird werden :)

Liebe Grüsse und viele liebe Grüsse auch an Deinen Mann, er hat sich wohl sehr gut angestellt :)

WIebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon janaquinn » 19. Juni 2008 09:00

Hej Hej,
auch von mir ein Herzliches Grattis!!!!
Ich freue mich riesig für euch!! Und ich kann auch deine Panik verstehen. Ging es doch bei uns damals ähnlich schnell, auch wenn meine Mann 4 Monate vor uns nach Schweden kam.
Die Wohnungssuche war unser grösstes Problem und Grund für einige 1000 Panikanfälle. Du siehst, es ging anderen so wie euch auch.
Eine Wohnung hatten wir, glaube ich, 3 Wochen vor dem geplanten Umzug. Wir hatten leider mit dieser Wohnung sehr sehr viel Pech: Überteuert und ein furchtbarer Vermieter. ABER, dass heisst nicht, dass es euch genauso gehen wird.

Atme viermal richtig tief durch, mach dir eine To Do-Liste und arbeite sie ganz in Ruhe ab. Ich habe zusätzlich damals ein kleines Auswanderer-Tagebuch hier im Forum geführt, habe meine Gedanken und Gefühle niedergeschrieben, weil sie einfach raus mussten. Wenn du willst, kannst du es ja mal lesen. Du wirst sehen, die Panikanfälle stiegen beinahe täglich, am Ende habe ich meinem Mann erklärt, er kann ruhig in Schweden bleiben und ich bleibe mit den Kindern in D.
Der Haken an meinem Plan: Die Wohnung war LEER!! :lol: :lol: :lol:

Ich habe einen Tip für dich: Versuch doch mal JörgT oder "dievier" zu kontaktieren, vielleicht können die euch ja helfen.

Ganz liebe Grüsse
JANA

IHR WERDET ES PACKEN!!!!!!!!
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Nanna » 19. Juni 2008 09:28

Herzlichen Glückwunsch zur Arbeit :)
Damit ist der erste und gröste Schritt ja schon getan, dass mit dem Wohnen löst sich dann auch noch :)

An Eurer Stelle würde ich für "sofort" eine Wohnung mieten und dann vor Ort in aller Ruhe nach einem Haus schauen. Dann hat man sich schon ein bisschen eingelebt, Dein Mann hat Zeit über die Kollegen zu erfahren, wo was zu verkaufen ist und vor allem, wo man nicht wohnen sollte aus irgendwelchen Gründen.
Und wie die anderen auch sagten, hier ist im Moment tote Hose, erst im Herbst würde ich damit rechnen, dass wieder Häuser auf den Markt kommen.

Wir haben uns auch erst hier eingelebt bevor wir dann auf Haussuche gegangen sind. Dadurch haben wir dann letzendlich auch ganz woanders gekauft als wir so gedacht hatten, sind aber damit sehr zufrieden. Und ich denke, wir hätten einen sofortigen Hauskauf nach einigerZeit bereut.

Das so mal als Tip, denn es kommen genug andere Dinge auf Euch zu jetzt :)

Aber trotzdem ein herzliches Willkommen hier in Schweden :)

Nanna

P.S. Wohin zieht Ihr denn jetzt?

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon snickare » 19. Juni 2008 11:46

Also erstmal ganz ganz herzlichen Dank für eure lieben aufmunternden Worte!
Mein Mann hat ARbeit in der Vansbro Kommune in Dalarna gefunden, Chef und Arbeitskollegen sind total nett. Der Chef hat sogar im Spass gemeint, wenn mein Mann kein Haus findet, dann muss er ihm eben eines bauen. :D
Seine Arbeitskollegen sind auch total nett und haben ihm schon einige Tips gegeben.
Es muss auch nicht unbedingt Vansbro sein, Malung, Mora oder Filipstad/ Torsby wären ja auch noch möglich.
Dass über den Sommer wenig verkauft wird, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Ist aber ja total logisch und macht mir auch etwas Hoffnung, dass dann mehr Angebote im Hemnet drin sind wenn es September wird.
Danke euch allen, ich hoffe dass mein ARbeitstag heute schnell vergeht und ich mich dann richtig auf das "wesentliche" konzentrieren kann.

Wer von euch fleissigen Schreibern ist denn mit Kindern ausgewandert?
Denn erstmal was mieten und dann gucken, was so verkauft wird, hört sich zwar sehr gemütlich an, aber mit den Kindern stell ich mir das schwierig vor.
Vor allem wenn wir erst in Vansbro was mieten, die Kinder dort Schule und Dagis beginnen und 2 Monate später ist unser Traumhaus womöglich 50 km entfernt. Dann nochmal Schule wechseln würd ich nicht gut finden....
Was meint ihr?

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon snickare » 19. Juni 2008 11:49

Jana,

dein Mann ist 4(!) Monaten vorher gegangen? *schluck*
Wie habt ihr diese lange Zeit durchgestanden? HAbt ihr euch nicht schrecklich vermisst?
Und haben die Kinder ihren Paps nicht total vergessen?
Für uns waren jetzt die 3 Wochen schon sehr anstrengend und ich bin froh, wenn mein Mann morgen erstmal für 2 Wochen wieder nach Hause kommt.

Ach ja, wir wollten eigentlich meinen Urlaub im Juli nutzen, um nach einem Haus zu sehen. Ist das dann aber überhaupt sinnvoll, wenn im Juli sowieso jeder auf Urlaub ist???

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Imrhien » 19. Juni 2008 12:07

Hej,
ja, Jana hatte damals einiges durchzumachen, soll sie lieber selber erzählen...
Aber ich muss gestehen, für uns wäre das nur im äussersten Notfall gegangen. Wir haben damals gesagt: Wir gehen alle oder nicht. Ausserdem haben wir auch gesagt, dass erst mal mieten und dann suchen nicht in Frage kommt. Wie gesagt, wir hatten Glück. Mieten wäre für uns die letzte Notlösung gewesen und wir haben uns lange verweigert überhaupt nur danach zu suchen. ALs wir es dann taten, gab es nicht viel mehr das in Frage gekommen wäre. Aber wir wollten nicht so richtig von unseren Vorstellungen abrücken, wenn es nicht sein musste. Auf den Notfall hatten wir uns natürlich schon vorbereitet...

Gerade wegen der Kinder wollten wir nicht mehrmals umziehen. Wir sind in den letzten Jahren ein paar mal umgezogen und auch einmal schon mit Kind. Wir wollten denen das nicht antun sich hier einzuleben und dann wieder in ein neues Haus und womöglich in einen neuen Kindergarten und so weiter. Wie gesagt, wenns nicht anders geht...
Aber wir wollten es versuchen nur einmal zu machen. Das hat in unserem Fall super geklappt, auch wenn es nervenaufreibend war.
Die kinder haben sich aber sofort daheim gefühlt und es war so schon anstrengend genug. Nocheinmal umziehen???? Nein.
Jana musste es, und ich glaube auch wenn sie jetzt glücklicher sind, sie hätten es gerne vermieden, wenn es möglich gewesen wäre und wären von Anfang an in so ein Haus gezogen, sie hatten leider keines gefunden.

Ich muss sagen, dass bei uns gerade so eine Müdigkeit herrscht. Wir sind super glücklich in Schweden. Es läuft alles wie am Schnürchen und wenn man danach geht, dürfte es uns gar nicht schlecht gehen, ausser, dass langsam mal ein 2. Gehalt her muss... Aber das letzte Jahr war einfach anstrengend und man hatte ja keine Zeit sich zu erholen. Erst mal die Vorbereitung, der Umzug und dann hier das Einleben. Dafür sorgen, dass es den Kindern gut geht. Mein Mann arbeiten, ich schwedisch lernen und Kontakte knüpfen. Immer der "stress" mit den anderen Sprachen, auch wenns gut klappt. Allein schon so Kleinigkeiten wie im Geschäft immer überlegen was nun das richtige Produkt ist... Das klingt kleinlich. Wir fühlen uns wirklich wohl. Aber es ist einfach so, dass der Körper auf Umstellung reagiert, selbst wenn man sich dabei wohl fühlt und sich aufgenommen fühlt. Wir sind nun müde und warten auf den Sommerurlaub, den wir daheim im Garten verbringen, nur von Ausflügen unterbrochen. Wir leben hier am Mälaren, also Badeinseln und Wasser zum Abwinken. Danach sind wir sicher wieder fitt für den Winter :)
Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich sollte noch umziehen, das würde mich echt schaffen. Allein das suchen und der Stress mit der Planung, nein, ich bin froh, dass es uns erspart blieb. Ich weiss, dass es genauso hätte anders kommen können...
Aber wenn Ihr im September sucht, dann wird es sicherlich schon besser aussehen auf dem WOhnungsmarkt. Ich drücke jedenfalls feste die Daumen.
Schaut wirklich mal nach den Maklern vor Ort. Vielleicht kennt einer der Kollegen oder der Chef sogar einen? Selbst wenn der nichts zaubern kann, aber wenn er über Kontakte für Euch tätig werden soll, will er Euch schon mal nicht übern Tisch ziehen, er kann es sich einfach nicht leisten seinen Ruf zu versauen. Ausserdem könnte es so sein, dass Ihr schneller was hört...

Liebe Grüße
Wiebke

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon blueII » 19. Juni 2008 12:32

Hej Snickare

genau dass was Du sagst haben wir auch gescheut.
erst mieten, dann wieder umziehen und dem Kind einen neuen Ortswechsel zu muten.
Wir haben uns auch zeitweise getrennt. Mein Mann ist seit 1.7.2007 in Schweden, ich bin mit dem Kind Anf. Feb 2008 nach Schweden gegegangen.
Es war ein einziger Horror und ob es richtig war und nicht doch besser gewesen wäre hier in Schweden doch 2x umzuhiehen kann ich nicht mit nein und ja beantworten. Ich bin einfach froh das es vorbei ist.
Deutsche Arbeitskollegen meines Mannes haben es trotz Kind anders gemacht. Erstmal in die Stadt in eine Wohnung um die doch größere Anzahl Freizeitangebote für die Kinder nutzen zu können und sich zu informieren, und dann sich nach einem Jahr neuorientiert.

Allerdings stellt sich die Haussuche aus der Entfernung echt schwer dar. Ich kenne jetzt nicht Euren regionalen Markt, aber unserer war total überlaufen (von Käufern!!)

Wir hatten schon Schwierigkeiten unsere "Traumhäuser" besichtigen zu dürfen. Wir wurden daraufhingewiesen dass die offizielle Besichtigungszeit an einem bestimmten Termin ist und man hat uns nicht an einem anderen Tag hereingelassen. Wenn dann der offizielle Besichtungstermin nicht in der Zeit lag, in der wir in Schweden waren, hatten wir halt Pech gehabt.
Es war grausam!!
Andere hier im Forum hatten mehr Glück oder gleiche Erfahrungen wie wir. Es kommt echt auf die regionale Situation an und eine Portion Glück wie Zufall.
Es ist ja schonmal toll dass der Chef seine Unterstützung angeboten hat, die solltet und könnt ihr auch auf jedenfall annehmen. Es ist in Schweden üblich, dass die Vorgesetzten sich auch um das private Wohl uneingeschränkt kümmern.
Makler anzusprechen und sie zu bitten uns Angebote zu machen hat bei uns NICHT funktioniert.
Wie gesagt der Markt war bei uns überlaufen und die hatten es nicht nötig sich mehr arbeit zu machen, da die Käufer ihnen die Büros eingelaufen sind.

Versteift Euch nicht auf den 1.8., dass wird wahrscheinlich nicht so schnell zu realisieren sein.
Laßt es trotz allem Streß in Ruhe angehen und lasst Euch Zeit. Schließlich investiert ihr ne Stange Geld und ist Euer erstes Heim in einem neuen Land / neuem Leben.
Bedenkt dass ihr auch noch nicht die "schönen" und "nicht so schönen" Wohngegenden kennt. Orientiert Euch erstmal vorort wenn Ihr im Juli dort seid, welche Region denn für Euch in Frage kommen (Angebote Schule , Kiga´s). Ich habe damals einfach mal ohne einen Termin zu haben, bei 2-3 Kiga´s angeklopft und mal gefragt ob sie mir ihre EInrichtung zeigen..war nie ein Problem.

Ich wünsche Euch gaaaaanz viel Glück und ihr werdet sehen es wird sich regeln, auch wenn es Phasen geben wird - wie Jana so schön beschrieben hat - wo man alles hinschmeißen will...kenne ich auch sehr gut.

LG
Heike
PS Hausbau....ist natürlich eine Alternative und es ist in unserem Fall nicht so wie Aelve es sagt, teurer als Gebraucht zu kaufen.
Im Gegenteil...wir haben mit dem Zusatz jetzt unser Wunschhaus hier stehen zu haben, viel Geld gespart.
Aber es kostet viiieeeel Zeit und ist wirklich eine Herausforderung

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Imrhien » 19. Juni 2008 12:44

Hej,
natürlich hat Heike recht, das hatte ich noch vergessen. Schaut Euch, wenn möglich tatsächlich die Ecken an. Man weiss ja nie wie die Nachbarn sind und die Kindergärten und so. Aber wenn man gar keine Ahnung hat...
Und noch was. Wir haben es nicht machen müssen, aber ich würde auch immer auf alle Fälle empfehlen erst zu mieten, wenn es nicht anders geht. Wir haben uns bei aller Abscheu darauf eingestellt, dass wir genau das tun müssen. Bevor man unglaublich viel Geld für ein Haus ausgibt, das dann vielleicht nur ein Kompromiss ist, sollte man doch lieber wieder umziehen. Das war uns auch klar. Wir hatten einfach Glück, dass die Verkäufer hier so schnell wie möglich das Geld brauchten und anscheinend gerade hier keiner was kaufen wollte... Wir waren die Einzigen, und dabei ist es echt ein tolles Haus.

Liebe Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Es hat geklappt! - HILFE

Beitragvon Aelve » 19. Juni 2008 13:36

Hallo,

hier ist doch ein schmuckes Anwesen abgebildet.

http://www.planetproperty.de/immobilien ... _2451.html

Ich glaube, dass man auch im Sommer etwas kaufen kann. Es mag weniger Angebote in den Ferien geben, aber auch weniger Interessenten, so gleicht sich das wieder aus.
Ich würde alle Register ziehen über Privatanzeigen wie http://www.blocket.se und http://www.eniro.se und alle verfügbaren Makler. Am besten gleich hinschreiben, dass der Mann dort eine Arbeitsstelle hat und man es als Wohnsitz benötigt.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste