Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

hansbaer

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon hansbaer » 4. März 2009 09:18

vinbär hat geschrieben:Das wäre ja noch ein Gluecksgriff, wenn Du als Dipl.Physiker Physikunterricht geben wuerdest,manchmal fehlt bei den Lehrkräften nicht nur die pädagogische Kompetenz. Wenn sie wenigstens fachlich auf der Höhe wären, wäre ich schon zufrieden.


Vor der pädagogischen Herausforderung hätte ich dennoch ziemlichen Respekt. Ich habe ja schon bei meiner Freundin gesehen, was die Kurse Fysik A und B beinhalten. Eine solche Menge Stoff teilweise ohne zusammenhängende Punkte zu vermitteln ist nicht einfach.

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 09:29

Deine Achtung vor der Pädagogik ehrt Dich, hansbaer. Gluecklicherweise habe ich selbst einen Physiker am Fruehstueckstisch sitzen, insofern mache ich mir zumindestens um dieses Fach keine Sorgen. :)

Tommy3

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon Tommy3 » 4. März 2009 10:00

Hej,

hansbär, das ist absolut nicht aussergewöhnlich. Ich kenne eine Schule, die jetzt auf öffentliches Drängen auch Spanisch anbietet. Die Spanischlehrerin lernt zur Zeit Spanisch in der Volkshochschule (schwedisceh Entsprechung) und hat noch nichtmal Gymnasialkenntnisse in der Sprache.

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 11:41

Wir waren spasshalber bei der Deutschprobestunde in der 6.Klasse, die schwedische Lehrerin konnte nicht einen Satz fehlerfrei sprechen. So sieht es in vielen Fächern aus. Zum Glueck ist die Spanischlehrerin Muttersprachlerin und hat in ihrem Heimatland das Lehrerexamen abgelegt.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon Tulipa » 4. März 2009 11:54

Mal was anderes, in schwedischen Schulen ist es ja wohl überall üblich, dass Eltern auch ab und zu ganze Unterrichtstage bei ihren Kindern dabei sind.

Wer von euch in entsprechender Situation hat das wahrgenommen, und wie waren eure Erfahrungen ?

Ich vor einem Jahr einen Vormittag lang - war ziemlich entsetzt - und mein Mann im Herbst, der war eher angetan. Wird mal wieder Zeit, merke ich gerade, um auch wirklich aktuell mitreden zu können.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 12:08

In der Vorschule waren wir ganz begeistert, keine Frage, in der Schule sprachlos, sollten auch mal wieder hingehen, da hast Du Recht, tullipa.
Sehe erstmal gelassen den Elternabenden zum Thema der eingefuehrten Notengebung entgegen. Wird aber diesmal bestimmt jättespännande.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon Tulipa » 4. März 2009 12:15

Elternabende fand ich bisher ausnahmslos :twisted: :twisted: :twisted:
Nehme mir hinterher immer vor, dort nicht mehr hinzugehen, kann es aber dann doch nicht lassen und denke, dieses Mal bringt es ja vielleicht doch etwas ...

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 12:24

Detsamma

Tommy3

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon Tommy3 » 4. März 2009 12:41

Hej,
ich war einen ganzen Tag in der Schule, 6 oder 7 Klasse, weiss nicht mehr so genau. Grauenhaft. Handy im Unterricht. Schüler gehen nach Belieben rein und raus. Lehrerin heult, weil nicht richtig ausgebildet.
Lernerfolg nahe Null.

Und, ja ich weiss, in D gibt es auch furchtbare Schulen, aber das ist hier nicht die Frage.

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erziehung, Schule in Deutschland und Schweden

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 12:48

Deswegen gehe ich erst hin, wenn draussen wieder die Sonne scheint.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast