Erstmals Elektronen gefilmt

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon svenska-nyheter » 22. Februar 2008 17:04

Forschern der Universität Lund ist es erstmals gelungen, die Bewegung von Elektronen zu filmen. Dazu entwickelten die Wissenschaftler eine neue Art von Laser-Blitzbelichtung. Damit wurde es möglich, die winzigen negativ geladenen Elementarteilchen auf ihrer Bahn innerhalb von Atomen zu zeigen. Nach Angaben der Universität können die Forscher Blitze vom Bruchteil einer Sekunde erzeugen. Ein Sprecher sagte, dieser Bruchteil sei so extrem kurz wie eine Sekunde im Vergleich zum Alter des Universums.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Mark » 24. Februar 2008 14:54

Ist das seit Heisenberg nicht als unmöglich bewiesen?

Sabine

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Sabine » 24. Februar 2008 23:10

Stimmt.
Aber die Unschärferelation kann verschieden interpretiert werden...
Außerdem steht in dem Bericht,das sie auf "ihrer Bahn" gefilmt wurden..
Also nur eine Meßgröße.
Heisenberg sagte ,das es nicht möglich sei gleichzeitig zwei Meßgrößen genau zu bestimmen..

Oh Mann ,ich hoffe das war jetzt nicht :oops: kluggesch...

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Mark » 25. Februar 2008 01:19

Hej Sabine! Hm Quantenphysik muss ich mal wieder nachlesen, ich dachte dass die Bahn zu beschreiben nur mathematisch moeglich sei und unmoeglich zu messen (filmen somit eingeschlossen). Vielleicht liege ich auch total falsch, sind Physiker unter uns?

nobse

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon nobse » 25. Februar 2008 01:58

Physiker leider nicht ,aber ich habe Hochachtung vor ihnen und euer Thema, beweisen sie uns doch immer den Standpunkt den ich auch vertrete. Sie werden Dinge finden von denen wir nicht träumen können ,weil wir auf diese Gedanken nicht kommen. Ich bin schon stolz darauf ,dass ich mal in dem Versuchsturm von Otto Hahn und Liese Meitner an der FU in Dahlem,ich glaube da ging es um die Spaltung des Urans, arbeiten durfte.Aus den achtlos abgestelltem Büroutensilien von Otto Hahn konnte ich einen Sessel erwischen, welchen meine Ex bei der Scheidung sinn- und hirnlos zerstört hat.Macht weiter es ist interessant.

Sabine

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Sabine » 25. Februar 2008 02:26

Einen Sessel in dem Otto Hahn gesessen hat?Einfach zerstört?
Unglaublich!
Auch,wenn es sich beknackt anhört-den hätte ich gehütet wie einen Gral :D
Da wir ja alle dem Fortschritt anheim fallen,war es doch nur eine Frage der Zeit ,bis die Wissenschaft in der Lage war bestimmte Thesen zu bekräftigen oder zu entkräften.
Die Bewegung von Elektronen zu filmen ist also gar nicht so abwegig.
Natürlich ist es -ganz unwissenschaftlich gesprochen-ein Kracher!
Letztendlich aber scheinen sie "nur" die Bahn der Elektronen gefilmt zu haben.Nicht aber die von Heisenberg beschriebenen zwei Größen ,nämlich Ort und Impuls und das gleichzeitig!
Das passt auch fein zur Chaostheorie .
Worüber sich wieder vortrefflich schwafeln ließe. :D

nobse

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon nobse » 25. Februar 2008 02:41

Aber leider nicht mit mir .Ich werde aber euren Thread weiter verfolgen.
Tja ,und zu dem Sessel. Was willst du machen wenn du in gütig aueinandergehen willst,das Haus verlässt und die Teilung dem Rechtsanwalt überlässt und nicht mit der Rache einer Frau rechnest.Übrigens ist dabei noch ein Motor draufgegangen ,dessen Name ich nicht noch mal kenne. Da du von Physik Ahnung hast , Drehstrommotor 1500-3000-und jetzt kommst 6000 U/min!
Zum Glück konnte ich aber das alte Siemens - Halske Wandtelefon retten. Weisst du wie du sie so in den alten Western siehst . Kurbeln ,Höhrer abnehmen und vorne in die Sprechmuschel sprechen. Funktioniert noch . Deutsche Wertarbeit!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Skogstroll » 25. Februar 2008 08:42

Mark hat geschrieben:Hej Sabine! Hm Quantenphysik muss ich mal wieder nachlesen, ich dachte dass die Bahn zu beschreiben nur mathematisch moeglich sei und unmoeglich zu messen (filmen somit eingeschlossen). Vielleicht liege ich auch total falsch, sind Physiker unter uns?


Doch doch, man kann schon messen, aber die Messung beinflusst ihrerseits das Objekt. Man kann also nicht sagen, wie sich das Elektron ohne die Beobachtung verhalten hätte.

Ein Physiker

Sabine

Re: Erstmals Elektronen gefilmt

Beitragvon Sabine » 25. Februar 2008 10:46

Da fällt mir doch der tolle Vergleich unseres Physik-Lehrers ein:
"Stellt Euch einen Wald vor...In diesem Wald fällt ein Baum um....Wäre er auch umgefallen,wenn es keiner gesehen hätte?"
GAb Anlass für stundenlange Diskussionen 8)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste