Erfahrungen mit dem E106

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Erfahrungen mit dem E106

Beitragvon Imrhien » 13. Juli 2007 09:07

Gestern habe ich mit der Krankenkasse telefoniert und erfahren, dass ich nicht kündigen kann/brauche weil ich ja noch in Elternzeit bin. Erst wenn ich meine Arbeitsstelle kündige, kann/muss ich die Krankenkasse kündigen. Nun ist meine Frage ob jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht hat. Ich bekäme dann ein E106 und damit angeblich alle Leistungen die die schwedische Kasse auch zahlt, nur dass meine Kasse das erstatten muss. Stimmt das in der Praxis wirklich? Die Frau sagte, ich hätte keine Nachteile und es wäre eigentlich egal ob ich bei ihnen oder der schwedischen Kasse wäre. Da ich immer noch nicht ganz sicher bin ob ich meine Arbeitsstelle kündigen soll oder bis zum Ende der Elternzeit warten soll, bin ich nun am Überlegen was das für Konsquenzen hat.
Falls also jemand damit Erfahrung hat, wäre ich dankbar wenn ihr mir davon berichten könnt.

Danke.

Grüße

Wiebke

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Erfahrungen mit dem E106

Beitragvon jörgT » 13. Juli 2007 19:56

Keine Sorge, Wiebke, die Krankenkassendame hat Dir eine richtige Auskunft gegeben. Wenn Dein Arbeitgeber mitspielt, kannst Du Deine Anstellung vorerst behalten.
Nachteile hast Du davon nicht, Du rechnest hier als in Schweden lebender EU-Bürger.
Keine Panik, Wiebke, es wird schon!
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast