Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon svenska-nyheter » 30. September 2008 11:14

Der schwedische Lastwagenhersteller Volvo entlässt 1400 Mitarbeiter. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Personal in den Werken in Göteborg und Umeå sowie im belgischen Gent  betroffen sein. Nach Aussage des Geschäftsführers Staffan Jufors reagiert Volvo Lastwagen mit den Entlassungen auf die sinkende Nachfrage auf dem europäischen Markt. Bereits gestern hatte Volvo Personenwagen angekündigt, dass mindestens 900 Mitarbeitern die Kündigung bevorstehe.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

glada

Re: Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon glada » 30. September 2008 20:32

Komisch, ich hatte neulich noch gelesen, dass Volvo Wartezeiten von bis zu einem Jahr für die Auslieferung ihrer LKW hätten. Grund sei die große Nachfrage in Osteuropa und Russland sowie den USA. Jetzt sollen Leute entlassen werden...?

nysn

Re: Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon nysn » 1. Oktober 2008 08:08

Grund sei die große Nachfrage in Osteuropa und Russland sowie den USA. Jetzt sollen Leute entlassen werden...?


Man muss unterscheiden zwischen Volvo, Renault und Mack - alle gehören ja zu Volvo Trucks. Mack-Lkw verkaufen sich zurzeit in den USA noch recht gut - für Lkw von Volvo ist der amerikanische Markt rückläufig. Die Fertigung erfolgt in den USA.

Die Lkw für Osteuropa/Russland werden zum Teil auch in Polen gefertigt.

Der Nachfragerückgang bezieht sich vor allem auf Europa und daher werden Einsparungen in den Ländern vorgenommen, die für den europäischen Markt fertigen - sprich Schweden und Belgien (Gent).

S-nina

glada

Re: Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon glada » 1. Oktober 2008 08:26

Hallo S-nina,

das erklärt für mich aber noch nicht die Diskrepanz zwischen Lieferfristen, die ja auch für die in Schweden hergestellten LKW gilt, und dem "Zwang", Leute entlassen zu müssen. Die Auftragslage muss demnach doch so sein, dass man mit der Lieferung der LKW nicht hinterher kommt. Das habe ich zumindest in unserer Regionalzeitung vor einigen Wochen gelesen.

Oliver :kerze:

nysn

Re: Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon nysn » 1. Oktober 2008 10:17

Hallo Oliver,

es sieht so aus, als hätte Volvo in der Vergangenheit einen Aufholbedarf gehabt, um wohl auch die Lieferzeiten zu verkürzen. Jetzt sollen in Gent erst mal 400 temporär angestellte Mitarbeiter wieder entlassen werden, in Göteborg wird eine Schicht eingespart, wovon dann ca. 600 betroffen sind, und in Umeå wurde die Produktion umgestellt/rationalisiert, sodass dort künftig ca. 370 weniger Leute benötigt werden.

So auszugsweise die offizielle Pressemitteilung von Volvo:

“The planned reductions are not only being undertaken to rebalance capacity, but also to increase efficiency in production and to compensate for the higher raw material . that we are now experiencing. To mitigate the impact of cost-inflation a cost-saving program will be introduced throughout the entire Volvo Trucks organization and it will include measures to improve efficiency in the commercial operations,” says Staffan Jufors, President and CEO of Volvo Truck Corporation.

Den ganzen Text gibts unter:

http://www.volvo.com/trucks/global/en-g ... pubid=5632

S-nina

nysn

Re: Entlassungen beim Lastwagenhersteller Volvo

Beitragvon nysn » 1. Oktober 2008 11:11

Habe gerade auch in der Göteborg Posten gelesen, dass die geplanten Entlassungen bei Volvo AB wohl nur der Anfang sind - also noch weitere nachfolgen sollen, u. a. in den Tochterunternehmen - wie auch VCE, Penta, Aero usw. Aufgrund der sinkenden Nachfrage dürfte dann auch Renault nachziehen.

Die Motorenproduktion in Skövde dürfte über kurz oder lang auch betroffen sein - da dort sowohl für Personenwagen als auch für Lastwagen/Bagger produziert wird.

Mal schauen, was da noch nachkommt.

Für Göteborg ist das nicht besonders gut, denn hier hängen ja an jedem Volvo-Arbeitsplatz auch andere (laut GP kommen auf jeden verlorenen Volvo-Job, 5-6 Jobs bei Zulieferern, IT-lern, Transport, Zeitarbeit usw.).

S-nina


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste