Entlassungen bei Skanska

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Manty

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon Manty » 26. November 2008 17:30

S-nina hat geschrieben:

Würde mal tippen, die können nicht besonders viel machen - die Situation ist wie sie ist.



Also bezüglich der Baubransche nur mal ein Beispiel (über andere Branschen kann ich nicht viel sagen): Man könnte endlich mal die Projekte in Gang setzen, über die ewig nur palavert wird. 60 % der Wohnungen in Schweden sind seit 1975 nicht mehr renoviert worden. Einige davon haben wirklich einen enormen Renovierungsbedarf.
Die Regierung verspricht bloß immer, daß da ein umfassendes Programm zur Sanierung kommt. Aber nichts passiert! Jetzt wäre doch der richtige Moment, damit anzufangen. Was es da an Arbeit allein in der Baubransche geben würde. Das würde doch Aufschub geben. Oder?

S-nina hat geschrieben:

Ein bisschen typisch für Schweden, finde ich, ist allerdings, dass alles so schnell geht - von einer extrem guten Stimmung (was ich manchmal für direkt übertrieben halte) hin zu einem nachtschwarzen Szenario.

Vor einem halben Jahr verkündeten die Medien - Schweden geht es so gut wie nie - die niedrigsten Arbeitslosenzahlen überhaupt, die besten Staatsfinanzen usw.



Ja, die gute Stimmung war ja auch nicht grundlos. Es sah doch gut aus für Schweden. Niedrige Arbeitslosenzahlen, beste Staatsfinanzen war ja nun nicht aus den Fingern gesogen. Und wenn es gut aussieht, kann man sich ja auch mal ein bißchen selbst feiern. Machen wir doch in D auch so. Ein bißchen Aufschwung war und schon hieß es überall, es geht wieder bergauf. Wir sind aus der Talsohle raus. Das war genauso übertrieben in Anbetracht der vielen Arbeitslosengeld- und Hartz IV Empfänger.
Und das nun so eine Finanzkrise kommt, die sich zur Wirtschaftskrise ausweitet, konnte ja nun keiner erahnen.

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon oldschwede » 27. November 2008 02:26

das mit den zahlen war doch erstunken und erlogen genau wie die zahlen deutschland
zum dazufügen von firmen

titanx ex valeo hat hier 95 leute auf die strasse geschickt

mit ist aufgefallen das bei den betrieben immer
wieder wallenberg mit drinsteckt so als randnotiz AEG z.b....klingelts ???

jetzt bei der krise noch ein paar millionen auf kosten der arbeitnehmenden bevölkung ein sacken fäll ja nicht auf ist ja weltwirtsachaftskrise

wie sagte ackermann wir haben .... millarden gewinn gemacht und im nächsten satz entlässt er 6000 leute.

ifö ist ein dicker hammer haben die doch gerade nen super deal mit ikea an land gezogen
nokia wird ja auch totgeschwiegen wo sind den da dicken backenaufblaser die großkotzig gesagt haben wir holen das geld zurück.

mir scheint so das die firmen hier den gaul reiten bis der auf den oberschenkel ankommt aber dann groß rumplärren wenn es berab geht , ich meine damit das dies absicht ist , um sich auf verschiendste arten vorteile
zu ergaunern und die nimmersatte gier nach geld und macht zubefriedigen von wegen geiz iss geil

ich hab so den hals voll von dieser volksverarsche sei es in deutschland sei es in schweden .

die haben wohl immer noch nich kapiert das das letzte hemd kein taschen hat und den letzten schritt kann man sich nicht erkaufen . scheinheilige priester.
der VD von der schedischen post hatte als überangschef 45mal soviel verdient wie ein briefträger.
wie kann man sowas bitte machen mit welcher moral geht das ohne sich morgens im sich im eigenen spielbild zu übergeben
nachdem es druck aus der öffentlichkeit gab gibt er sämtlich lohnzahlungen zurück und verlangt auch kein weitern lohn
der hat es so dick das er auf sowas verzichten kann mit welcher unverschämtheit ist der gesegnet sowas überhaupt anzunehmen das gehalt

sachen gibt es die ich nicht verstehe.

hier gibt es kein weltwirtschaftkrise hier werden dicke gewinne gesichert und bei den firmen ist großreinemachen angesagt

:evil: joh hab ich ein hals aber einen richtig dicken :twisted: :twisted:

nysn

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon nysn » 27. November 2008 11:09

Sieht so aus, als ginge es im scheinbar so "ungeliebten" Deutschland doch nicht so schlecht - hier in Schweden Kündigungsankündigungen fast täglich - dort weniger Arbeitslose als erwartet:

"Färre arbetslösa än väntat i Tyskland" http://di.se/Avdelningar/Artikel.aspx?s ... /27/313533

Antalet arbetslösa i Tyskland sjönk med 10.000 personer i november jämfört med månaden före, mätt i säsongsjusterade siffror, enligt Reuters.

Die Anzahl der Arbeitslosen ist in Deutschland im November um 10.000 Personen gesunken, verglichen mit dem Vormonat - gemessen in saisonbereinigten Zahlen, so Reuters.

S-nina

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon Rwitha » 27. November 2008 14:40

S-nina hat geschrieben:Sieht so aus, als ginge es im scheinbar so "ungeliebten" Deutschland doch nicht so schlecht ...

Die Anzahl der Arbeitslosen ist in Deutschland im November um 10.000 Personen gesunken, verglichen mit dem Vormonat - gemessen in saisonbereinigten Zahlen, so Reuters.


Auf diese Meldungen kann man ja nun wirklich nichts geben.

Hier mal eine Aufrechnung der wahrscheinlich tatsächlichen Arbeitslosenzahlen aus D (und die ist noch aus dem Apr. d. J.):

"In den veröffentlichten Zahlen fehlen z.B. die 350.000 Rentner zwischen 60 und 65 Jahren, die aber ja durchaus noch arbeiten sollen, wenn es nach unserem ebenfalls bankrotten Rentensystem geht. Es fehlen die 480.000 Vorruheständler nach § 428 SGB III, die, mindestens 58 Jahre alt und meist unfreiwillig in den Vorruhestand gegangen, völlig entnervt am Arbeitsmarkt kapituliert haben. Weiterhin fehlen 1.200.000 Maßnahmeteilnehmer. Es fehlen ca. 80.000 krank gemeldete Arbeitslose und etwa 3,8 Millionen geringfügig Beschäftigte in sogenannten Minijobs untergebracht. Wenn man das alles zusammenrechnet, waren damit über 9,5 Millionen Menschen ohne einen richtigen Arbeitsplatz. Darin sind noch nicht einmal die befristeten Jobs erfasst und die min.400.000, die irgendwie zwischen die Ritzen nicht abgeglichener Zahlen von Arbeitslosengeldempfängern und arbeitslos Gezählten geraten sind. Man spricht hier gern von der sogenannten stillen Reserve." Quelle: news4press.com
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon oldschwede » 28. November 2008 01:59

da fehlt noch nach bezüglich den 60 bis 65 jährigen
soging es meinem vater 3 jahre vor der rente plötzlich ohne job gegen angbot vom arbeitamt war dies ein ruhegeldzu bekommen gegen unterschrift dann nicht als arbeitlos zu gelten

auf die art gibt betimtt tausende arbeitlosen renter

was auch fehlt sind existenzgründer vom arbeitamt die versuchen sich das halbe jahr damit überwasser zu halten und von vornerein das nur schein der selbständigkeit ist
gruß anders

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon Aelve » 28. November 2008 08:33

Hallo,

und es werden bestimmt auch die vielen Tausend Leute nicht mit eingerechnet, die sich in einer ABM- Maßnahme befinden. Meine Bekannte in den Neuen Bundesländern hat solche Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen vermittelt bekommen, aber anschließend immer noch keine Arbeit. Das kann auch nicht sehr befriedigend sein, wenn man kurzzeitig irgendwo als ABM Kraft arbeitet und nach 1/2 Jahr doch wieder arbeitslos ist.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

nysn

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon nysn » 28. November 2008 09:23

Klar, diese Leute sind natürlich in den schwedischen Zahlen mit drin - die Schweden sind sehr gründlich, immer ehrlich und haben die besten Statistiken der Welt!

In Schweden ist einfach alles Klasse - kommt her und seht selbst!

S-nina

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Entlassungen bei Skanska

Beitragvon Rwitha » 28. November 2008 12:03

S-nina hat geschrieben:Klar, diese Leute sind natürlich in den schwedischen Zahlen mit drin - die Schweden sind sehr gründlich, immer ehrlich und haben die besten Statistiken der Welt!

In Schweden ist einfach alles Klasse - kommt her und seht selbst!


:patsch:
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast