Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon tjejen » 1. April 2009 19:33

Aelve hat geschrieben:Hallo Tjejen,
immer dieses Halbwissen was hier manchmal verbreitet wird, das finde ich entzetzlich. Als ich das las von DomDom wollte ich auch schon fragen, wo die Zahlen herkommen, war dann froh, dass es sich dann aber aufklärte. So kann man auch alles was in einem Land positiv ist, einfach negativ ummünzen, indem man irgendwelche Zahlen nennt, die aus dem Zusammenhang gerissen sind. Es ist doch allgemein bekannt, dass Schweden mit der Arbeitslosenquote lange nicht so schlecht dasteht wie viele andere Länder.
Grüße Aelve

Naja, SO würde ich es aber nicht ausdrücken. Wie gesagt, auf die Statistik der unter 25-jährigen bezogen hatte Domdom ja recht. Und das ich nachgefragt habe, woher er die Info hat, ist auch legitim, denn mir war es so nicht bekannt.

Halbwissen verbreitet hier ein JEDER irgendwann einmal, nämlich dann wenn er von dem spricht was er kennt! Also auch du, und auch ich. Daher finde ich diesen Angriff unangemessen.

"Es ist doch allgemein bekannt ..." ist eine gefährliche Aussage, da auch unbewiesen und oft falsch. Sie zeigt zudem, dass du meinen 2. Beitrag nicht richtig aufmerksam gelesen hast. Schau dir die Statistiken, die ich oben verlinkt habe, mal an und vergleiche wie sich Schweden im Vergleich zu Deutschland in den letzten entwickelt hat und schon ist nix mehr mit "allgemein bekannt."

Hier mal ein Ausschnitt:

Eurostat Pressemitteilung hat geschrieben: Saisionbereinigte Arbeitslosenquoten (%) (Männer und Frauen)

--- Feb08 Aug08 Sept08 Okt08 Nov08 Dez08 Jan09 Feb09
DE - 7,6 -- 7,2 -- 7,1 --- 7,1 --- 7,1 -- 7,2 -- 7,3 -- 7,4
SE - 5,9 -- 6,1 -- 6,4 --- 6,7 --- 7,0 -- 7,0 -- 7,2 -- 7,5

Unter 25 Jahre (%) (Männer und Frauen)

---- Feb08 Dez08 Jan09 Feb09
DE -- 10,1 - 9,8 -- 10,0 - 10,3
SE5 - 19,3 - 22,5 - 23,1 - 24,1

Für die schwedischen Zahlen gilt ausserdem folgendes: Vorläufige Daten. Die schwedische Arbeitskräfteerhebung wurde im April 2005 abgeändert, um die EU-harmonisierte Methodologie zu berücksichtigen. Der dadurch bedingte Bruch in der Reihe kann Einfluss auf die Verlässlichkeit der Saisonbereinigung haben.

Ich will hier absolut KEINE erneute Diskussion lostreten WO nun alles schlecht ist und WER nun WIE und WAS betont. Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich sage, dass du diese Mühle in letzter Zeit recht häufig anschiebst. Das finde ich wiederum auch sehr schade, da es deine Antworten in eine bestimmte Schublade schiebt.

WIR ALLE hier im Forum sollten uns bewusst sein, dass das Leben nicht schwarz oder weiss ist, sondern sowohl als auch, und meistens eher grau. Allerdings betont der Mensch an sich natürlich am liebsten das, was ihm am nächsten steht.

Mit diesem Thread war es mir nur wichtig zu betonen, dass es auch in schlechten Zeiten Möglichkeiten gibt Chancen zu sehen. Auch folgte bisher auf eine jede Krise immer ein Aufschwung, die Frage ist eben nur wann.

Wenn man ganz genau mitliest, merkt man auch, dass mein Eröffnungsbeitrag ein wenig sarkastisch formuliert war ...

Und nun hoffe ich, dass wir dieses Forum (und auch diesen Thread) wieder ein wenig mit Humor betrachten. Und ruhig erstmal auf "Vorschau" klicken, bevor man Worte ins Netz stellt und damit unlöschbar macht!
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
sverige_aelg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 11. Januar 2009 21:32
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon sverige_aelg » 1. April 2009 20:36

tjejen hat geschrieben:Ansonsten liegt Schweden (laut obiger Quelle) mit seinen 7,5% derzeit im Mittelfeld, bzw. auf Platz 13 von 29.
Deutschland übrigens auf Platz 15 mit 7,4%


Und immer schön dran denken: Trau' keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!
Ich weiß zwar nicht, wie man das so in Sv handhabt, aber in D. dürfte man sich mit den 7,4 % ganz schön in die Taschen lügen, eller hur?
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse der ungenügend informiert ist. (John B. Priestley)

Benutzeravatar
sverige_aelg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 11. Januar 2009 21:32
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon sverige_aelg » 1. April 2009 20:44

tjejen hat geschrieben:
Was meinst du denn mit "verglichen mit der Einwohnerzahl" ... genau das sind doch die prozentuellen Zahlen, junger Mann ...


Bleibt noch zu erwähnen, das die erwerbslosen in Prozent der (OBS! Hier ist schon der erste Ansatz, mit der die Statistik gefälscht wird!) 'erwerbswilligen' und dann auch noch dazu in der Lage (jetzt kommt nicht so schönes Deutsch :? ) seienden Bevölkerung, also sprich alle die, die bei 0% Arbeitslosigkeit arbeiten gehen können und das auch wollen, gerechnet wird.
:D Uff versteht Ihr den satz noch? 'n bißchen lang, sorry. :goodman:
. Was meint Ihr, was man damit alles schon mal aus der Arbeitslosigkeit rausrechnen kann (Vorruheständler, Mütter, Jugendliche, die weiter zur Schule gehen, weil sie keinen Job finden und und und...)
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse der ungenügend informiert ist. (John B. Priestley)

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon DomDom » 1. April 2009 20:54

Find diesen doofen Beitrag nicht mehr :evil: :evil: :evil:

ABBA in dem stand dannauch gleichzeit das die Scandis also

auch die ersten sein werden die aus der Krise wieder raus kommen

die sie -- ACHTUNG NICHT LACHEN -- den bessereb überblick haben !!!

Darum ist er mir so im Gedächniss geblieben.

Ich such weiter !!!


:smt006
Lycka till

nysn

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon nysn » 1. April 2009 21:11

ABBA in dem stand dannauch gleichzeit das die Scandis also
auch die ersten sein werden die aus der Krise wieder raus kommen


Nun ja, das bleibt dann zu hoffen.

Die Überschrift der DI von heute (1. April) hört sich allerdings weniger erfreulich an - da wird gesagt, dass der Finanzminister Anders Borg für Schweden eine Massenarbeitslosigkeit voraussieht - und zwar so:

Die Arbeitslosigkeit wird bereits in diesem Jahr auf 8,9 Prozent steigen, auf 11,1 Prozent im nächsten Jahr und auf 11,7 Prozent im Jahr 2011.

Arbetslösheten väntas uppgå till 8,9 procent redan i år, 11,1 procent nästa år och 11,7 procent år 2011.


Quelle: "Borg spår massarbetslöshet" http://di.se/Avdelningar/Artikel.aspx?s ... /01/331507

hansbaer

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon hansbaer » 1. April 2009 21:21

sverige_aelg hat geschrieben:Und immer schön dran denken: Trau' keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!
Ich weiß zwar nicht, wie man das so in Sv handhabt, aber in D. dürfte man sich mit den 7,4 % ganz schön in die Taschen lügen, eller hur?


Die Definition, wen man nun zu den Arbeitslosen rechnet und wen nicht, ist seit jeher ein Problem. Unter der rot-grünen Regierung hat man ja mal das Verfahren geändert, und schon hatte man eine halbe Million mehr Arbeitslose.

In dem Fall muss man aber sagen, dass es besser als Eurostat kaum werden kann. Um eine Vergleichbarkeit zwischen den Ländern herzustellen, müssen die schon schauen, dass auch ähnliche Erhebungsmaßstäbe angelegt werden.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Endlich mal was Positives von der Finanzkrise

Beitragvon tjejen » 1. April 2009 21:31

sverige_aelg hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht, wie man das so in Sv handhabt, aber in D. dürfte man sich mit den 7,4 % ganz schön in die Taschen lügen, eller hur?

Wie gesagt, die Daten kamen vom Eurostat. Siehe auch Hansbaer's Kommentar.

sverige_aelg hat geschrieben:Bleibt noch zu erwähnen, das die erwerbslosen in Prozent der (OBS! Hier ist schon der erste Ansatz, mit der die Statistik gefälscht wird!) 'erwerbswilligen' und dann auch noch dazu in der Lage (jetzt kommt nicht so schönes Deutsch :? ) seienden Bevölkerung, also sprich alle die, die bei 0% Arbeitslosigkeit arbeiten gehen können und das auch wollen, gerechnet wird.
Da hast du natürlich recht und ich hab mich recht lapidar ausgedrückt ...
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste