Endlager für Atommüll in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Endlager für Atommüll in Schweden?

Beitragvon sinlalu » 30. März 2008 13:56

:smt010 :smt010 :smt010
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Endlager für Atommüll in Schweden?

Beitragvon oldschwede » 30. März 2008 15:05

betroffen war????????

aufwachen !!111wir sind genauso verstrahlt wie nach dem gau

es wurden nur die grenzwerte angehoben damit wir wieder was zum futtern haben !!!!!!!!!!!

an den strahlenwerten hat sich nix geändert. haltwertzeit

atomlager in schweden warum gerade vor meiner haustüre
wissentlich gibt für diesen müll kein endlager wer atomstrom benützt sollte davonausgehen das der scheiß auch gelagert werden muß.

wer keinen atomstrom will sollte nach australien ziehen die haben kein atomstrom nur kohlestrom :lol:

nicht ernst nehmen und immer in den blitz schaun :danke:

nobse

Re: Endlager für Atommüll in Schweden?

Beitragvon nobse » 30. März 2008 15:35

Im Grunde kann man die Enerieerzeuger mit einfachen Mitteln in die Knie zwingen,man muss nur das Gesetz des Kapiltals brücksichtigen. Nur wollen alle keine Abstriche in ihrem bequemen Leben machen. Die Bevölkerung kann da sehr viel erreichen.

Uwe Ernst
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 21. Januar 2007 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Endlager für Atommüll in Schweden?

Beitragvon Uwe Ernst » 30. März 2008 15:50

oldschwede schreibt:
"wer keinen atomstrom will sollte nach australien ziehen die haben kein atomstrom nur kohlestrom."

Soweit muss man gar nicht fahren. Norwegen bezieht fast den gesamten Elektrizitätsbedarf aus der Wasserkraft.

uwe
Jazz we can!

nobse

Re: Endlager für Atommüll in Schweden?

Beitragvon nobse » 30. März 2008 16:09

Hat keiner etwas dagegen, aber die Dämme stellen eine massive Umweltzerstörung dar. Deshalb ist der Strom so billig.Tausendmal besser aber als Atomstrom und ich glaube, es würde jeder freiwillig mehr für die Energie bezahlen, wenn man das Geld für den absolut fehlenden Umweltschutz einsetzen würde.
Und so teuer wäre es auch nicht, wie uns vorgegaukelt wird, denn auf die Dauer sind zum Beispiel Fischtreppen billiger als Aufzuchtanlagen für Junglachse oder das Einsetzten von Glasaalen.Zumal es ungewiss ist , ob von den überhaupt geschlechtsreifen Tieren, wieder einiege in das Aussetztgewässer zurück kommen.
Wer weiß denn schon , dass der der Rhein einmal voll Lachsen gewesen ist?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast