Empfehlungen für Sprachkurse?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

GECO
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 5. März 2007 11:48

Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon GECO » 10. März 2007 12:46

Hej,

wirklich, ehrlich und ganz echt:
ich HABE bereits in die Auswander-Seite geschaut und auch die Suchfunktion bemüht. Nichts befriedigendes gefunden und stelle deshalb diese Frage (man möge mir vergeben, wenn es sie schon 100mal gab :oops: )

wir wollen nach den (deutschen) Sommerferien mit einem Sprachkurs in einer Sprachschule beginngen.
Bis dahin (denke ich) kann es aber nicht schaden, sich schon mal einige Grundlagen am PC (oder per CD?) selbst beizubringen (ausserdem verkürzt es die Wartezeit).

Wer von Euch hat Erfahrungen (sowohl gute als auch schlechte) mit einem (oder gar mehreren) Lernprogrammen ?
Was könnt Ihr empfehlen und was kann man sich getrost sparen ?
Eure persönliche Meinung ist gefragt!

sonnige Grüsse
Conny

Ninchen

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Ninchen » 10. März 2007 12:51

Hi Conny,
ich habe vor ein paar Tagen mit Schwedisch Aktiv angefangen. Um die Grundlagen der Sprache zu lernen finde ich das Programm gut.
Hoffentlich kann ich das bald auch mal praktisch anwenden.
Hier ist die Seite: [link entfernt] (Darf ich überhaupt Links setzen?) schlotter.
Hejdå
Ninchen

<hr>
Admin-Anmerkung:
Hej Ninchen,
der Anbieter inseriert oben im Forum, da kann man den Link oft genug finden.
Ansonsten unterstütze ich diese Software aber nicht (ich hatte mit dem Entwickler/Besitzer mal zu tun), deshalb gibt's keine direkte Verlinkung aus diesem Forum, sorry.
Gruß,
Dietmar

Peter i Klackbua

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Peter i Klackbua » 10. März 2007 13:08

Meine Frau hat die Schwedisch-Grundlagen ausschließlich über Atrid-Lindgren-Bücher und die CDs auf welchen Astrid selbst ihre Bücher vorliest gelernt.
Vertieft wurde dann mit verschiedenen schwedischen Medien - vor allem Filmen.
Wir haben mit Kinderfilmen angefangen (Anfangs möglichst solche zu denen sie das Buch bereits gelesen hatte - oder so etwas wie Bamse). Nach etwa 3 Jahren war sie (ohne Büffeln und Pauken) so weit dass sich auch Krimis folgen kann.
Etwas Schwierigkeiten hat sie heute nur noch bei Komödien - Aber ich gebe zu dass ich da auch oft in den Seilen hänge.

Meine Frau kann jeder Alltagssituation sprachlich uneingeschränkt folgen. Das Sprechen ist noch etwas wackelig - was aber sicher daran liegt dass sie nur im Urlaub die Möglichkeit hat schwedisch zu sprechen.
Schreiben kann sie ganz gut - auch wenn man da noch merkt dass sie die Sprache von Astrid gelernt hat.

Unter http://www.finnmark.se habe ich unseren Filmfundus mit Angabe zur sprachlichen Schwierigkeit im Netz stehen.

glada

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon glada » 10. März 2007 13:22

Oh nein, Ninchen, was hast du getan? Du hast doch wohl nicht etwa den Link von schwedisch aktiv reingestellt... Bild

War nur 'n kleiner Scherz (hihi)...

Nur über das Lesen von Büchern zu lernen, halte ich für ein bisschen gewagt, weil die Aussprache doch sehr abweichend. So viel wie möglich anwenden, egal, ob hören, lesen, schreiben oder sprechen. Am besten lernt man ja bekanntermaßen, wenn möglichst viele Sinne angesprochen werden. Oder es jemand anderem beibringen, das ist auch sehr effektiv.

Mir bereitet es Schwierigkeiten, weil ich eine tiefe, kehlige Stimme habe, die Wörter "nach oben in den Mund" zu bekommen. Manchmal habe das Gefühl, ein Wattebeutel im Mund zu haben, wenn ich sehr viel sprechen muss. Ist aber nur meine Zunge :wink:
Es gibt natürlich auch einige Deutsche, die sich wenig um Betonung usw. kümmern. Das hört sich dann immer ganz herrlich an :wink:

Oliver

Peter i Klackbua

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Peter i Klackbua » 10. März 2007 13:44

Nähä - natürlich nicht nur Bücher - das Ergebnis will ich mir lieber gar nicht erst vorstellen :D
Ich hatte wirklich mal einen getroffen der die å als ä aussprach... ;)

Aber es gibt fast alle Bücher von Astrid Lindgren von ihr selbst ungekürzt auf Tonträger gesprochen. Da kann man sehr schön im Kopf das geschriebene und gesprochene Wort vernetzen. Schön ist dabei auch dass die Werke von Astrid doch recht unterschiedliche Altersstufen ansprechen...

Der Vorteil ist da vor allem dass man das "Lernen" nicht als Last empfindet sondern Spaß daran hat. Später legt man sich die CDs dann noch ein paarmal ins Autoradio... dann hat man Unterhaltung und neben der Sprachmeldodie prägen sich ganze Ausdrücke und Redensweisen samt Sprachmelodie ein.
Ich hatte so das Gefühl dass mit diesen Medien nach dem VHS-Grundkurs geradezu eine sprachliche Explosion erfolgte.

GECO
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 5. März 2007 11:48

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon GECO » 10. März 2007 14:16

Danke erstmal an Euch.

Ich würde halt gern mal ein PC Programm ausprobieren, um die grundlegensten Grundlagen (schön ausgedrückt,gell?) zu erlernen.
Mit Filmen und ähnlichem dem Gehör ein wenig nachzuhelfen, ist aber
zusätzlich sicher sinnvoll. Danke für den Link, Peter! Da haben dann auch
meine Kids Spass dran.

Da wir aus dem hohen Norden (Deutschlands) kommen, ist uns das Plattdeutsche nicht ganz fremd.....und ich habe dort viele Ähnlichkeiten mit der schwedischen Sprach entdeckt, vielleicht wirds dadurch leichter.
Ausserdem habe ich übers I-Net einen schwedischen Radiosender gefunden.

Danke an Ninchen für das "schwedisch-aktiv". (werd mir die Seite mal "aktiver" anschauen hihi)

Sonst noch jemand, der so einen PC Kurs mal ausprobiert hat ?

Conny

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Imrhien » 12. März 2007 11:49

Hallo,
wir arbeiten grade mit Assimil Schwedisch ohne Mühe.
Da gibt es eine große Bandbreite was man kaufen kann. PC-Programm, Buch und Audio-CD. Wir haben für 150 oder so alles gekauft, bei einem Internet-Buchhandel (mit A wer sonst noch nicht drauf kommt) :)
Ausser, dass wir zeitmässig nicht hinkommen und weniger machen als wir gerne würden, finden wir das System echt klasse. Bisher mussten wir noch keine Vokabeln pauken oder Grammatik lernen und haben doch das Gefühl schon Fortschritte zu machen.
Mal sehen wie es in ein paar Monaten aussieht.
Das einzig nachteilige an diesem Kurs (und an den meisten anderen) ist, dass man sich selbst motivieren muss und Disziplin aufbringen muss. Aber was macht man nicht alles für sein Ziel?


Ach, sprachlich fängt der Kurs gaaaanz lnagsam an. Es sprechen Männer und Frauen im wechsel. Mit der Zeit wird es schneller und die Aussprache nähert sich mehr dem was wohl (denke ich) Alltagsschwedisch ist. Man lernt also auch eine gute Aussprache und trainiert das Hörverständnis.

Liebe Grüße
Imrhien

Benutzeravatar
Minge
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 24. Februar 2007 11:45

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Minge » 12. März 2007 12:02

Hej Conny,

du kannst dir auf der Seite von Schwedisch Aktiv erstmal eine kostenlose Probe runterladen. Haben wir auch so gemacht und ich würde Schwedisch Aktiv weiterempfehlen. Lad dir das mal runter, dann kannst du auf jeden Fall schon mal sehen wie das ganze Aufgebaut ist.

Viel Spass :D

LG Miriam

GECO
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 5. März 2007 11:48

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon GECO » 12. März 2007 13:46

Danke Euch nochmal! :D

Imrhien, von Assimil hatte ich auch schon gehört.
Eine Bekannte, sagte sie hätte damit gut und schnell gelernt.
Allerdings ist diese Frau ein Sprach-Genie und mit dem "Otto-Normal-Bürger" nicht zu vergleichen, daher hab ich ihrem alleinigen Urteil nicht ganz getraut....aber jetzt ?

Minge, danke für den Tip. Das werd ich mal ausprobieren!

so, jetzt muss ich mich aber bald mal entscheiden....wenn´s bloss nicht soooo viel Auswahl geben würde!

lg
Conny

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Sprachkurse?

Beitragvon Dietmar » 19. März 2007 00:05

Hej Conny!

Ne, ein Sprachgenie muß man nicht sein um mit Assimil zu lernen ;-)
Im Gegenteil: Das was an Schulgrammatik erinnert, ist meist in Fußnoten untergebracht und stört erst mal nicht beim Üben der unterhaltsamen Texte.

Aber man muß natürlich motiviert sein; das gilt für alle Sprachkurse...
Eine Übersicht über das Assimil-Programm hatte ich mal hier zusammen geschrieben.

Gruß,
Dietmar


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste