Einmal Schweden Pur

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Richthofen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 13. November 2008 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Einmal Schweden Pur

Beitragvon Richthofen » 8. Februar 2009 21:10

Guten Abend liebe Schweden Fans,

Ich war im Jahr 2003 schonmal für 14 Tage in Schweden, dort waren wir aber festgelegt auf einen Lagerplatz mitten im Wald bei Björnö, falls das jemandem was sagt.
Es war sehr schön dort und wir haben, von dem Platz ausgehend auch viel gemacht und sind viel rumgekommen.

Dieses Jahr habe ich geplant, mit einer Freundin zusammen, Schweden per Auto zu erkunden.
Da dort ja das "jedermannsrecht" gilt wie ich das mitbekommen habe, darf man ja, den passenden Platz vorrausgesetzt "überall" sein Zelt aufschlagen. Welche Rechte und Pflichten dort auf uns zukommen ist mir bekannt.
Soweit so gut, es soll 2-3 Wochen nach Schweden gehen, wir fahren über Travemünde nach Malmö und von dort gehts dann gen Norden.
Ich habe gelesen das Südschweden sehr dicht besiedelt ist und man generell lieber auf die Campingplätze gehen soll.
Aber da wir Pfadfinder sind, sind wir nicht so die Campingfans, sondern schlagen unser Zelt auch gerne mitten im Wald auf :).

So nun zu meiner Hauptfrage die ich mir die ganze Zeit stelle, hat schonmal jemand so eine Tour mit dem Auto gemacht und dabei "wild" gezeltet?

-Wie gut ist ein geeigneter "Zeltplatz" zu finden, ist ja schon einige Zeit her das ich da war.
-Welche Reiseziele sollte man unbedingt mitnehmen von Malmö bis Mittelschweden?
-Autotour deshalb weil wir halt was vom Land sehen wollen, eventuell dann nächstes Jahr eine Wanderung.


:danke: schonmal für die Tipps und einen schönen Sonntag noch

Richthofen

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 929
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon Infosammler » 8. Februar 2009 21:34

Hej hej,
zum wildzelten kann ich nicht viel sagen. Unsere Tour im letzten Jahr war mit dem Womo wo wir bis auf einmal auf CP übernachtet haben.
Unsere Tour in Kurzfasssung
Helingör - Göteborg - Bohuslän (Lysekil Sögen) - zum Väner Mellerud - ins Dalsland (Håverud, Dals Ed ) - Värmland (Åmal, Säffel, Karlstad) - Stockholm - zwischen Väner und Vätter zurück Nationalpark Tividen - Malmö.
Ich habe hier nicht alle Städte genannt, dass wäre etwas zu lang.
Landschaftlich sehr unterschiedlich. Falls ihr mehr ausführlicher wissen wollt dann am besten über PN. Der Reisebericht ist ohne Bilder mehrer Seiten lang.

Gruß Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Benutzeravatar
Richthofen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 13. November 2008 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon Richthofen » 9. Februar 2009 22:20

Das hört sich ja schonmal gut an, kann noch jemand etwas explizit zum "wildzelten" erzählen?

Hats schonmal einer von euch gemacht?

gruß

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon Nanna » 10. Februar 2009 10:20

Falls Du halbwegs schwedisch kannst, kannst Du hier lesen, was beim Zelten gilt:
http://www.naturvardsverket.se/sv/Att-v ... ten-talta/
Kurz gesagt ist es grundsätzlich erlaubt, eine Nacht irgendwo zu campen, vorausgesetzt man stört keinen. In einigen Gebieten ist das Campen jedoch untersagt. An etlichen Badeplätzen gibt es z.B. Verbotsschilder. Das sind sonst ja hervorragende Plätze zum Übernachten.
Wir (=mein Mann und ich) sind selber Pfadfinder (a.D. vielleicht mittlerweile :D ) und "unsere" Pfadfinder aus Deutschland waren vor ein paar Jahren auf Grossfahrt hier. Die hatten keinerlei Probleme, teilweise haben sie eben an Badeplätzen geschlafen, teilweise beim Bauern angefragt, wo es ok wäre und sie haben nur nette Begegnungen gehabt. Und da Ihr Pfadfinder seid, hinterlasst Ihr ja den Platz besser als Ihr ihn vorgefunden habt, das wäre nämlich sonst das grösste Problem, weswegen die Leute da was gegen haben. Reist Ihr in zivil oder in Tracht? Die Tracht öffnet manche Tür ;) .
Hier in der Gegend um Växjö könnte ich Euch sicherlich den ein oder anderen Tip geben, was Lagerplätze angeht, melde Dich gerne per PN falsl Du interessiert bist :)

AUs welchen Bund seid Ihr?


Gut Pfad :)

Nanna

Benutzeravatar
Richthofen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 13. November 2008 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon Richthofen » 10. Februar 2009 19:11

Danke für die Info :)
Auf Deutsch kann man sich den Text auch anschauen, so am Rande ;).

http://www.naturvardsverket.se/en/In-En ... ng--Zelte/


Wir reisen "zivil" aber die Tracht wird mitreisen. Hat uns 2003 auch schon einiges erleichtert. Allein das wir eine kleine Deutschlandflagge auf der Tracht haben, hat uns viel erleichtet, man wurde oft gleich auf Deutsch angesprochen ;).
Wir gehören nicht direkt einem Bund an, sind eine CP.

Aber soweit so gut. Gibt es vielleicht Reiseberichte ähnlicher Natur?

Gruß

Benutzeravatar
raisalynn
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 13. November 2008 15:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon raisalynn » 10. Februar 2009 22:32

Also, ich habe im Jahr 2004 mal eine dreiwöchige Tour durch Schweden gemacht, zusammen mit einer Freundin, allerdings ohne Auto, aber mit Zelt.

Wir sind ab HH getrampt, hoch nach Schleswig und dann durch Dänemark nach Frederikshavn. Fähre nach Göteburg und dann weitergetrampt bis nach Mariestad. Dort haben wir eine Woche auf einem Zeltplatz am Vänern verbracht. War klasse, habe vier unglaublich nette, ältere Schweden kennen gelernt.

Aber das war ja noch kein "wildcampen". Das kam danach. Wir sind dann wieder Richtung Süden getrampt, am Meer entlang. Und da haben wir häufig nah am Wasser gezeltet. War soweit kein Problem, in Åhus brachte uns ein Schwede sogar mal Brötchen, sagte allerdings auch, dass länger als ein-zwei Nächte nicht so toll sind. Abschluss war eine Woche in Simrishamn, wieder am Meer, ohne jegliche Probleme.

Wir haben immer Leute kennen gelernt, die uns Strom und Wasser gaben.
Die Wolken sind die Gedanken der Erde...

Benutzeravatar
Richthofen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 13. November 2008 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Einmal Schweden Pur

Beitragvon Richthofen » 11. Februar 2009 18:37

Das Problem mit dem Strom und Wasser ist ja zum Glück schonmal nicht da, da das Auto dabei ist.

Länger als einen Tag wollten wir eh nicht an einem Ort bleiben, aber man weiß ja nie was auf einen zukommt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste