Eine Woche Zeit für Schweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Waynne

Eine Woche Zeit für Schweden

Beitragvon Waynne » 8. September 2011 23:53

Hallo,
ich bin für ein Semester Student in Linköping und bekomme für Besuch (einschl. mir sind es 4 Personen im Alter zwischen 23 und 25). Was kann ich denen innerhalb von einer Woche Anfang Oktober sinnvollerweise alles zeigen (Auto vorhanden)?
Dank im voraus für nützliche Tipps

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Eine Woche Zeit für Schweden

Beitragvon Sams83 » 13. September 2011 09:01

Hallo,

erst einmal stellt sich mir die Frage, wie Ihr Euch diese Woche vorstellt. Möchtet Ihr lieber herumreisen und verschiedene Regionen entdecken oder lieber eine Woche mit fester Unterkunft und Tagesausflüge von dort aus?

In einer Woche lohnt es sich wohl nicht, weit in den Norden Schwedens zu fahren, aber es gibt ja auch viele schöne Ausflugsziele in der näheren oder weiteren Umgebung von Linköping. Kommt ein bisschen darauf an, wie das Wetter ist und was ihr unternehmen wollt. Wollt ihr eher in die Natur oder eher in Städte? Stockholm und Göteborg bieten sich als schöne Großstädte ja an. In beiden könnte man sicherlich eine Woche verbringen, ohne dass einem langweilig wird.

Ich persönlich würde eine Mischung aus Natur und Stadt bevorzugen, mir eine der beiden Städte (Göteborg oder Stockholm) aussuchen, in der Stadt selbst 2 Tage einplanen und dann den Weg dorthin und zurück jeweils unterschiedlich gestalten.
Ein Routenvorschlag führt auf dem Hinweg zuerst zum Götakanal, dann südlich von Vänern und Vättern nach Göteborg :

- Bergs slussar (7-stöckige Schleuse am Götakanal)
- Vadstena (sehr sehenswerte alte Stadt mit Schloss und Kloster, sehr schön am Vättern gelegen)
- Omberg (Naturreservat mit schönen Spazier/Wanderwegen direkt am Vättern, teilweise mit Felsgrotten, herrlicher Aussicht,...)
- Gränna (ein Muss für alle Schleckermäuler, der Besuch der Bonbonfabriken (Polkagrisar & Co))

Auf dem Weg liegen auch noch verschiedene alte Klöster und Kirchen, ebenfalls nett anzuschauen und als Zwischenstop für ein Picknick im Park zu empfehlen (Kloster Vreta, Bjälbo kyrka (begehbarer Turm), Rogslösa kyrka (Schmiedeornamente), Alvastra Klosterruine)

- Göteborg, 1-2 Tage (man kann wie gesagt auch wesentlich länger dort "aushalten", aber für einen ersten Eindruck reicht dies vielleicht)

- zurück dann zwischen den Seen lang. Der Hornborgasjö (ca. 50km westlich von Hjo) ist bekannt bei Vogelkundlern, vor allem wegen den Kranichen, die im Frühjahr und Herbst zu Tausenden auftreten. Eventuell könnte Oktober schon ein bisschen spät sein, da müsste man sich noch einmal schlaumachen, bis wann sie sich dort aufhalten.
Hjo liegt direkt am Vättern und ist ebenfalls als "schönes kleines Städtchen" einzuordnen. Einige alte Holzvillen stehen dort, ansonsten typisches Schweden-Kleinstadt-Gefühl.
- Weiter nördlich liegt dann der Tiveden Nationalpark. Ich war selber noch nicht dort, sondern bin bisher leider nur durch die Region gefahren (sah aber schön aus!)

Alternativ könnte man von Göteborg aus auch die "große Runde" nördlich des Vänerns nehmen. Zuerst durch Bohuslän, mit wunderschönem Schärengarten an der Küste nördlich von Göteborg, dann weiter durchs Seengebiet rund um Bengtsfors, wo man wunderbar Kanu fahren kann (wenn die Witterung dazu einlädt...). Dann über Karlstad und Örebro zurück nach Linköping.


Wenn Ihr eher Richtung Stockholm wollt, gibt's auch viele schöne Dinge am Weg und in der Umgebung Stockholms.
- Söderköping (nettes kleines Holzhaus-Städtchen, schön am Götakanal gelegen)
- Mariefred und Schloss Gripsholm
- Uppsala
- Schärengarten
- ...


So, das wär's erst mal, wenn Du schon genauer weißt, an was Ihr interessiert seid (Natur, Städte, Outdoor-Aktivitäten oder Partyleben...) und wie die "Rahmenbedingungen" aussehen sollen (feste Unterkunft, oder jeden Tag woanders), kann man Dir vielleicht noch mehr Tipps geben.

Gruß
Sams83

Swedheart
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 4. September 2011 10:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Eine Woche Zeit für Schweden

Beitragvon Swedheart » 13. September 2011 21:41

Die Vorschläge von Sams83 sind schon sehr gut!
Natürlich kommt es jetzt wirklich darauf an, ob ihr eher einen Aktivurlaub machen wollt mit Wanderungen etc?
Ich würde auf jeden Fall eine kleine Rundreise machen und ein Auto mieten.

zB Jönköping - Nyköping mit Tierpark in Kolmården oder ein Besuch des Hafenstädtchens Trosa an der Ostküste, dann Richtung Stockholm, nach Ludvika via Dalarna zum Beispiel das Schloss Skokloster, Siljansee mit Orten wie Tällberg oder Rättvik, weiter könnte es nach Uddevalla gehen, via Vänernsees, Seenplatte von Dalsland, Lidköping

so oder so ähnlich könnte ein Reiseplan für ca 1 Woche aussehen... Aber kommt natürlich auch ein bisschen auf eure Vorstellungen an!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste