Die Pflanzen des Fjälls

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 7. November 2008 20:56

Bei allen Nordlandinfizierten ist sie beliebt, die Blaubeere. Auch in den unteren Fjällregionen kommt dieser Zwergstrauch auf sauren und nährstoffarmen Standorten vor.

deutscher Name:
Blaubeere, Heidelbeere
schwedischer Name:
Blåbär
samischer Name:
Sarri
botanischer Name:
Vaccinium myrtillus
Dateianhänge
Vaccinium myrtillus (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 13. November 2008 19:53

Das Läusekraut ist eine Pflanzengattung mit über 600 Arten. Sie gehören zu den Halbschmarotzern, wie z.B. die Mistel. Mit ihren Saugwurzeln (Haustorien) entziehen sie der Wirtspflanze Wasser und darin gelöste Nährstoffe. Außerdem ist es eine Giftpflanze.
Die Namensherkunft wird bei Wikipedia wie folgt erklärt:
" * Es wurde früher ein Absud des Sumpf-Läusekraut (Pedicularis palustris) gegen Vieh- und Menschenläuse und anderes Ungeziefer verwendet
* Oder weil das Vieh beim Genuss von Läusen befallen wird
* Oder das gekräuselte Aussehen der stark fiederspaltigen Blätter erweckt den Anschein, dass sie mit Blattläusen besetzt sind"
(Quelle: Wikipedia)
Das Bild ist leider unscharf und die Art nicht genau bestimmbar. Evtl. könnte es sich um Buntes Läusekraut (Pedicularis oederi Vahl) oder Lappländisches Läusekraut (Pedicularis lapponica) handeln.
Fundort: Helags-Fjäll, Härjedalen

deutscher Name:
Läusekraut
schwedischer Name:
Spira (Lappspira - Lappländisches Läusekraut oder Gullspira - Buntes Läusekraut)
samischer Name:

botanischer Name:
Pedicularis
Dateianhänge
Pedicularis (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 6. September 2009 18:26

Die ziemlich am Anfang von Amarok vorsgestellte und auch fast überall anzutreffende Fjällbirke wird leider gerne von einer Schmetterlingsart, auch Grüner Spanner genannt (Epirrita autumnata), niedergemacht. Das ist nix Neues, schon seit Jahren wird immer mal wieder in den Medien darüber berichtet, aber ich habe es dieses Jahr erstmals so richtig "live" gesehen, und zwar in Nordostfinnland:

Huikkimajoki-Wildnishütte zwischen Nuorgam und Sevettijärvi, Anfang August 2009:

Bild

Vergleich: Ende Juli 2006:
Bild
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 6. September 2009 18:28

Ein bisschen Leben gibt's noch:

Bild
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Rwitha » 6. September 2009 18:48

:shock: das ist heftig !

Erholen sich die Bäume denn wieder?
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 7. September 2009 08:44

Rwitha hat geschrieben:Erholen sich die Bäume denn wieder?


Gute Frage. Bin mir nicht sicher. In finnischen und samischen Berichten ist hier von "tot" und "gestorben" die Rede, andererseits wachsen ja hier und da ein paar Blättchen nach, siehe Foto. Hab aber auch kürzlich was gelesen, dass man davon ausgeht, dass diese Stellen dann nach und nach zu kahler Tundra würden.

(hier noch ein paar Fotos in einem finnischen Artikel: http://yle.fi/uutiset/kotimaa/2009/08/y ... 42312.html)
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Samweis
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 358
Registriert: 8. April 2009 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Samweis » 7. September 2009 09:09

Hallo Sápmi,
Sápmi hat geschrieben:andererseits wachsen ja hier und da ein paar Blättchen nach, siehe Foto.

ich würde nicht davon ausgehen, dass die paar Blättchen ausreichen, um das Wurzelsystem zu erhalten. Das ist nur noch einmal ein kurzes Aufflackern, weil dort oben noch Saft ankommt. Birken und Erlen (auch Weiden) sind da ja sehr hartnäckig. Auch ein im späten Winter gefällter Baum treibt noch aus, versucht zu blühen - und stirbt dann.

Viele Grüße

Samweis

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 7. September 2009 18:10

Samweis hat geschrieben:ich würde nicht davon ausgehen, dass die paar Blättchen ausreichen, um das Wurzelsystem zu erhalten. Das ist nur noch einmal ein kurzes Aufflackern,


Ja, so sieht's wohl aus, leider. :(
Zufällig rief mich heute ein samischer Bekannter aus Finnland an und den hab ich auch gleich darauf angesprochen. Er meinte auch, dass die betroffenen Bäume ganz verloren sind. Da müssten schon ganz neue nachwachsen, aber sowas kann natürlich sehr lange dauern.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 7. September 2009 19:54

Hier 2 passende Links mit Artikeln aus dem Bereich der Wissenschaft zum Thema "Epirrita autumnata":

http://www.schattenblick.de/infopool/um ... fo223.html
http://www.uni-graz.at/~grubem/schweden ... enwald.pdf

"Die starke Bodenabtragung durch den Wind im heutigen Waldgrenzsaum und in der baumlosen Fjellheide darüber ist durch den Zerfall des vormals bis in größere Höhen reichenden Birkenwaldes ausgelöst worden. Dies belegen die datierten Reste von Birkenholz und Torfdecken sowie Bodenproben aus jetzt waldlosen Flächen. Vermutlich hat dabei ein Schmetterling, der Grüne Spanner (Epirrita autumnata), eine entscheidende Rolle gespielt. Etwa alle acht bis zehn Jahre tritt er in großen Massen auf. Dann fressen seine Raupen die Birkenwälder kahl. Treffen Kahlfraß und kühle Sommer zusammen, können sich die Bäume nicht mehr erholen und sterben ab. Nicht selten aber treiben aus ihren Wurzelstöcken Schösslinge aus, die zu Stämmen heranwachsen können. Breiten sich jedoch aus den alten Wurzelstöcken Fäulnispilze in die neuen Stämme aus, so sterben diese nach einigen Jahrzehnten wieder ab."
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 7. September 2009 20:41

Danke für die Links. Den Text vom ersten Link kannte ich schon, das ist ein Artikel, der letztes Jahr im Magazin Forschung stand.

Zur Zeit wird in den finnischen Medien allerdings von einer Ökokatastrophe gesprochen, die mit dem Klimawandel zusammenhängt (z. b. zu warmer Herbst letztes Jahr, wenn ich das richtig verstanden habe).
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste