Die Pflanzen des Fjälls

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 25. September 2008 20:09

:danke:
Ja, ungefähr 4 verschiedene hatte ich in meinem schlauen Buch :wink: auch gefunden, die in Frage kämen (die anderen wären: Breitblättriges, Scheidiges und Schmalblättriges Wollgras, oder?)

Auf samisch kenne ich nur den allgemeinen Namen ullorássi.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 27. September 2008 22:30

Sápmi hat geschrieben: ...die anderen wären: Breitblättriges, Scheidiges und Schmalblättriges Wollgras, oder?...

Stimmt!

Wollgras im Sonnenuntergang.
(Rogen See in Härjedalen)
Dateianhänge
Wollgras (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 29. September 2008 14:55

In den etwas niedrigeren Regionen der Fjällgebiete zu finden:
Die Moltebeere gehört zur Familie der Rosengewächse. Man findet sie in aller erster Linie in den Polarregionen Skandinaviens und Amerikas. Die Pflanze braucht sauren, moorigen Boden. In Nordskandinavien kann man sie häufig in den Moorgebieten antreffen. Sie enthält unter anderem einen hohen Vitamin C-Anteil und ist früher wie heute in den nordischen Ländern ein wichtiger Vitaminlieferant.

Deutscher Name:
Moltebeere

Schwedischer Name:
Hjortron

Samischer Name:
Luomi

Botanischer Name:
Rubus chamaemorus
Dateianhänge
moltebeere01-71.jpg
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 29. September 2008 19:41

Heute möchte ich Euch die "Symbol-Pflanze" von Lappland vorstellen. Es ist ein Gehölz, das bis zu 100 Jahre alt werden kann. Und wenn man es sieht, kommt automatisch mit erstaunen die Frage: Was, das soll eine Gehölz sein? Ja tatsächlich. Der Silberwurz ist eine bodendeckende Pflanze mit kriechenden Ästen und Zweigen, die bis zu einem Meter lang werden können. Eine Pflanze der Zwergstrauchheiden der arktischen Tundra. Der Silberwurz wird aber nur 15 cm hoch.

deutscher Name:
Silberwurz
schwedischer Name.
Fjällsippa
samischer Name:
Nuorsá
botanischer Name.
Dryas octopetala
Dateianhänge
Dryas octopetala (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 1. Oktober 2008 16:51

Die Gewöhnliche Goldrute ist eine Staude, die in der subalpinen bis in die mittlere alpine Zone verbreitet ist. Sie kommt dort in Fjällbirkenwäldern, gemeinsam mit anderen Stauden und auf mageren Standorten vor. Die Gewöhnliche Goldrute ist eine Heilpflanze.

deutscher Name:
Gewöhnliche Goldrute
schwedischer Name:
Gullris
samischer Name:
Beatnatsuoidni
botanischer Name:
Solidago virgaurea
Dateianhänge
Solidago virgaurea (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 1. Oktober 2008 16:59

amarok hat geschrieben: Die Gewöhnliche Goldrute ist eine Heilpflanze.



Was kann man denn damit heilen?
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 1. Oktober 2008 17:57

Bin keine Kräuterhexe :mrgreen: :wink: . Aber guck doch mal hier, um Dich zu informieren:
http://www.heilpflanzen-katalog.de/besc ... drute.html
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 1. Oktober 2008 18:10

:danke:
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 2. Oktober 2008 20:45

Der Europäische Siebenstern ist eine krautige Pflanze, die unterirdische Sprossausläufer (Rhizome) besitzt, mit denen sie in der Lage ist zu überdauert. Der Name "Siebenstern" kommt unverkennbar von der Gestalt der Blüte. Die 7 weißen Blütenblätter haben eine Sternform. Der Siebenstern ist ein Relikt aus der Eiszeit und liebt Standorte vom Tiefland bis zur mittleren alpinen Zone mit Deckung, wie z.B. Fjäll-Birkenwälder.

deutscher Name:
Europäischer Siebenstern
schwedischer Name:
Skogsstjärna
samischer Name:
Guolbbanásti
botanischer Name:
Trientalis europaea
Dateianhänge
Trientalis europaea (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 5. Oktober 2008 19:29

Die Schachtelhalme sind auf der gesamten Nordhalbkugel weit verbreitet und kommen in Höhen bis 1.200 m ü. NN vor. Im Fjäll finden sich Wald-, Wiesen-, Acker-, Sumpf- und Faden-Schachtelhalm.
Der Acker-Schachtelhalm ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die eine markante an ein Nadelgehölz erinnernde Wuchsform besitzt. Als Heilpflanze (Wundheilung, Rheuma, Gicht), als Mittel gegen Pflanzenschädlinge, aber auch als ein schwer bekämpfbares Wild-(Un-)kraut ist diese Pflanze vielen bekannt.
Vor Urzeiten (Perm, Karbon, Devon) wurden verholzte Schachtelhalme bis zu 30 m hoch und bildeten bedeutende Pflanzen der Steinkohlenwälder.

deutscher Name:
Acker-Schachtelhalm
schwedischer Name:
Åkerfräken
samischer Name:
Bealdohoašša
botanischer Name:
Equisetum arvense
Dateianhänge
Equisetum arvense (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste