Die Pflanzen des Fjälls

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 19. September 2008 17:18

Sápmi hat geschrieben:Und da die Fjällpflanzen meist in samischen Gebieten wachsen, hier noch die passenden samischen Wörter: :D

Buschwindröschen: vilgesnásti
Zwergbirke: skierri
Rosenwurz: njálggaháiurttas/gálbberássi
Fjällbirke: lageš


Danke! Wäre natürlich toll, wenn man die samischen Namen noch nachträglich einfügen könnte. Vielleicht bei den nächsten Beiträgen. Also den Namen "gálbberássi" für Rosenwurz kann ich gut aussprechen, aber der andere "njálggaháiurttas" ist ein echter Zungenbrecher für mich.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 19. September 2008 17:48

Eine ausdauernde krautige Pflanze, die es nicht nur auf feuchten Standorten im Fjäll gibt, sondern auch bei uns. Allerdings steht sie hier auf der Roten Liste gefährdeter Arten (als "gefährdet" eingestuft).
Sápmi war so nett und hat mir den samischen Namen übermittelt.

deutscher Name:
Europäische Trollblume
schwedischer Name;
Smörboll
samischer Name:
boallooaivi
botanischer Name:
Trollius europaeus
Dateianhänge
Trollius europaeus (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 20. September 2008 14:03

Eine krautige und ausdauernde Pflanze mit kugliger Blüte ist das Kleine Wintergrün. Weil die Blätter auch über den Winter grün bleiben, erhielt die Pflanze ihren deutschen Namen. Diese Pflanze lebt mit einem Pilz in Symbiose, eine sog. Mykorrhiza. Das ist eine Lebensgemeinschaft zwischen zwei Organismen zum beiderseitigen Vorteil.

deutscher Name:
Kleines Wintergrün
schwedischer Name.
Klotpyrola
samischer Name:
Smávvalieđga
botanischer Name.
Pyrola minor
Dateianhänge
Pyrola minor (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 23. September 2008 16:14

Korrektur

Bei dieser Pflanze handel es sich nicht um "Kleines Wintergrün", sondern um "Norwegisches Wintergrün". Das Unterscheidungsmerkmal ist die hell-rot-braune Sprossachse beim Norwegischen Wintergrün. Das Kleine Wintergrün hat dagegen eine grüne Sprossachse.

deutscher Name:
Norwegisches Wintergrün
schwedischer Name.
Norskpyrola
samischer Name:
Smávvalieđga*
botanischer Name.
Pyrola norvegica

*(habe nur den selben samischen Namen gefunden wie für das Kleine Wintergrün)
Dateianhänge
Pyrola norvegica (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 23. September 2008 16:36

Eine Polster bildende Staude, ist das Stängellose Leimkraut, auch bekannt unter dem Namen "Polsternelke". Es kommt in Höhen bis zu 1.800 m vor.
Eine Besonderheit: Das Stängellose Leimkraut kann mit seiner Wurzel bis 130 cm tief in Felsspalten eindringen und sich so auch auf extremen Standorten versorgen.

deutscher Name:
Stängelloses Leimkraut
schwedischer Name.
Fjällglim
samischer Name:
Duottarsillan
botanischer Name.
Silene acaulis
Dateianhänge
Silene acaulis (Large).JPG
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 23. September 2008 17:00

Wer sich für Fjällpflanzen interessiert, könnte das hier vielleicht auch interessant finden:
In der Ausgabe 2/08 des Magazins "forschung" gibt's einen Artikel über die Entwicklung der Birkenwälder in Finnisch-Lappland in den letzten 30 Jahren.
Hier kann man sich das ganze Heft kostenlos als pdf ansehen, der Artikel steht auf S. 19-22:

http://www.dfg.de/forschung_online/index.html
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 23. September 2008 17:25

Sápmi hat geschrieben:Wer sich für Fjällpflanzen interessiert, könnte das hier vielleicht auch interessant finden:
In der Ausgabe 2/08 des Magazins "forschung" gibt's einen Artikel über die Entwicklung der Birkenwälder in Finnisch-Lappland in den letzten 30 Jahren.
Hier kann man sich das ganze Heft kostenlos als pdf ansehen, der Artikel steht auf S. 19-22:

http://www.dfg.de/forschung_online/index.html


Danke für den Link. Ich habe den Artikel gelesen. Sehr interessant und es wird darin deutlich wie komplex die Zusammenhänge in der Natur sind.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 25. September 2008 17:27

Im ersten Beitrag von skvs wurde bereits eine Flechte vorgestellt. Vielen ist mit Sicherheit die nun folgende Flechte bekannt. Wir nennen sie allgemein "Rentierflechte". Es gibt aber mehrere Flechten, die diesen oder einen ähnlichen Namen besitzen. Welche von denen nun wirklich zu den "Lieblingsspeiseflechten" der Rentiere gehört, weiß ich leider nicht. Die Alpen-Rentierflechte wird bei uns in D. für floristische Dekorationen sowie für die Grabbepflanzung eingesetzt. Aus Naturschutzgründen halte ich das eher für sehr verwerflich, wenn vor allem in karelischen und russisch-lappländischen Wäldern diese Flechten für solche Zwecke "geerntet" werden.

deutscher Name:
Alpen-Rentierflechte
schwedischer Name.
Fönsterlav
samischer Name:
Ullujeagil / Guhkkajeagil
botanischer Name.
Cladonia stellaris
Dateianhänge
Cladonia stellaris (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon Sápmi » 25. September 2008 18:56

Ich würde hier ja auch gerne ein bisschen mitwirken, aber leider hab ich nicht besonders viele Pflanzenbilder und oft weiß ich gar nicht genau, wie die Pflanze heißt.
Meine Lieblingsblume, das Wollgras, wollte ich auch nochmal reinstellen, aber da gibt es ja so viele Unterarten, dass ich erst mal wissen müsste, um welche Sorte es sich genau handelt, um den lateinischen Namen angeben zu können. Kann da jemand helfen?

Bild
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Die Pflanzen des Fjälls

Beitragvon amarok » 25. September 2008 19:50

Wichtig ist doch, dass die hier vorgestellten Pflanzen im skandinavischen Fjäll auch vorkommen. Der wissenschaftliche Pflanzenname ist ja nur eine Beigabe. Vielmehr sollte mit den Beiträgen die große Artenvielfalt deutlich werden, die es dort im Fjäll auf den extremen Standorten gibt. Außerdem soll es ein bisschen lehrreich/informativ für interessierte User sein.

Beim Wollgras gibt es mindestens 18 Arten und davon kommen etwa 4 Arten im skandinavischen Fjäll vor. Beim Wollgras auf Deinem Foto könnte es sich um folgendes Wollgras handeln:

deutscher Name:
Scheuchzer Wollgras
schwedischer Name.
Polarull
samischer Name:
Ullorássi
botanischer Name.
Eriophorum scheuchzeri
Dateianhänge
Eriophorum scheuchzeri (Large).jpg
Zuletzt geändert von amarok am 25. September 2008 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste