Diabetes

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
hottehue
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 15. Januar 2010 09:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien
Kontaktdaten:

Diabetes

Beitragvon hottehue » 15. Januar 2010 10:12

Hallo!
Meine Tochter hat Diabetes Typ 1, ist hier jemand mit der gleichen Krankheit, der mir etwas über Ärzte und Medikamente und Betreuung in Schweden sagen kann?
Gruss Gitte :danke:

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 525
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Diabetes

Beitragvon Hanjo » 15. Januar 2010 10:26

hottehue hat geschrieben:Hallo!
Meine Tochter hat Diabetes Typ 1, ist hier jemand mit der gleichen Krankheit, der mir etwas über Ärzte und Medikamente und Betreuung in Schweden sagen kann?
Gruss Gitte :danke:

Hej Gitte,
zwar nicht Typ 1, sondern Typ 2 - aber wie es mir damit hier in Småland ergeht schau hier http://www.hanjo-sverige.se/html/chronisch_krank_.html .
Alles Gute
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
hottehue
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 15. Januar 2010 09:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien
Kontaktdaten:

Re: Diabetes

Beitragvon hottehue » 15. Januar 2010 10:27

Hallo Hanjo,
ich kenn Dich doch glaube ich? Vielleicht von Peggy?

Benutzeravatar
hottehue
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 15. Januar 2010 09:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien
Kontaktdaten:

Re: Diabetes

Beitragvon hottehue » 15. Januar 2010 10:30

Leider ist das nicht das wo ich suche, es wäre doch besser ein Kind mit Typ 1, wegen Schule und Bezahlungen, da ist es dann ganz anders als bei älteren Menschen mit Typ2 , trotzdem :danke:

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Diabetes

Beitragvon HeikeBlekinge » 16. Januar 2010 10:29

Was meinst du denn wegen Schule und Bezahlungen?

Lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
hottehue
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 15. Januar 2010 09:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien
Kontaktdaten:

Re: Diabetes

Beitragvon hottehue » 16. Januar 2010 11:50

Naja wie es in Schweden so in der Schule läuft mit Diabetes, in Deutschland hört man ja so Geschichten, wegen Lehrern!
Und Bezahlungen, ab wann sie was dazubezahlen muss und sie hat ja auch eine Insulinpumpe, die auch nicht jeder bekommt, zumindest in Deutschland, hätte gern gewusst wie das in Schweden ist!
Grüssle :smt006

Läkare

Re: Diabetes

Beitragvon Läkare » 16. Januar 2010 13:10


Benutzeravatar
hottehue
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 15. Januar 2010 09:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien
Kontaktdaten:

Re: Diabetes

Beitragvon hottehue » 16. Januar 2010 16:13

:danke:
Anstrengend zum Lesen :wink: aber ich schaffs ja :smt006

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Diabetes

Beitragvon Nanna » 19. Januar 2010 19:20

Ich arbeite in einer Schule, die einen diabeteskranken Jungen dort hatte und im Kindergarten meines Sohnes ist ein Mädchen mit Diabetes.
In beiden Fällen haben diese Kinder so eine kleine, eingebaute Pumpe. Im Kiga haben sie extra Gelder damit sie genug Personal haben, um den Blutzucker zu messen bei dem Mädchen.
Der Junge war so gross, dass er das meiste selber beherrschte, aber das Personal war geschult und wusste gut Bescheid, um rechtzeitig Blutzuckerprobleme zu erkennen.
Wie problemlos die an die Pumpe gekommen sind, weiss ich nicht. Aber ansonsten war es alles kein Problem.
Wie sicherlich auch in Deutschland hängt es aber auch manches Mal von der Kommune/Arzt/Schule ab, es mag auch an manchen Stellen mehr Probleme und an anderen weniger geben. Aber es ist im Schulgesetz verankert, dass alle Kinder die gleichen Möglichkeiten haben sollen= man Kindern, die es brauchen, mehr Hilfe geben muss.

//Nanna

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Diabetes

Beitragvon Nanna » 19. Januar 2010 19:24

Vergass: Solche Einsätze, extra Personal in der Schule etc, gehen zu Lasten der Steuerzahler.
Medizin bezahlt man normalerweise max 1800 kr/Jahr für, der Rest wird subventioniert. Ich bin der Meinung, dass Kinderdiabetes da mit reinfällt. Bei uns ist der Besuch beim Arzt mit Kindern umsonst. Ebenso Hilfsmittel etc, die man braucht, um im Alltag zu funktionieren.

//Nanna


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste