Deutschland

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutschland

Beitragvon Hanjo » 25. November 2011 17:10

Gottfried hat geschrieben: . . . und die wollen sich mit deutschen Abiturienten vergleichen????
Hejsan Gottfried,
wollen sie das :lol: ? Ich denke, wir Deutschen vergleichen - den (all)gemeinen Schweden interessieren andere Länder - auch und gerade diesbzgl. - wohl eher nicht.

@ Alle
Ich meine, es ist immer gut, Erfahrungen von vielen Seiten erzählt zu bekommen. Was mich oftmals stört ist dagegen der erhobene Zeigefinger wie auch so manche scheinbar "belehrende" Art eines Schreibers - wie z.B. die Einsicht "Vielleicht poste ich auch deshalb so negativ - um andere vor negativen Erfahrungen zu bewahren".

Ist ja gut, wenn man es selber so sieht und mag ja auch gute Absicht sein, aber noch immer ist jeder für seine Entscheidung selber verantwortlich - und zugegeben, so manche kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber es ist nicht meine Entscheidung und ich bin auch für falsche Entscheidungen anderer nicht zuständig !!! (mein Helfersyndrom hat sich da sehr zurückentwickelt :wink: ) Darum will ich niemanden mit meiner Ansicht über sein Vorhaben behelligen. (Ja, OK - manchmal kann auch ich meine Klappe nicht halten :wink: .)

Aber sei´s drum, jeder hat die Möglichkeit, sich über fast alles zu informieren. Ich für meinen Teil habe mir daher abgewöhnt, öffentlich irgendwelche Missstände darzulegen, gehe dagegen auf persönliche Anschreiben dahingehend ein, und zwar Orts-, Persönlichkeits- und auch Zeitgebunden (ändert sich ja immer mal wieder so einiges).

Aber auch ich finde in diesem Thread sehr gut, dass es sehr tolerant und offen, vor allem ohne "Anmache" zugeht :danke: .

Weiter so,
meint
Hanjo
Zuletzt geändert von Hanjo am 25. November 2011 17:18, insgesamt 2-mal geändert.
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

Beitragvon stavre » 25. November 2011 17:11

DAS sind auch meine Erfahrungen - leider! Ich wage leider schon gar nicht mehr, so etwas zu schreiben :-(
Unzählige "Utvecklingssamtal" ... in verschiedenen Schulen an verschiedenen Orten. Fast immer das gleiche Bild: Laute Musik und Lärm in den Gängen während der Unterrichtszeit, kein Lehrer kuemmert sich darum. Und in der Zeitung beschweren sich die Schueler darueber, dass sie während dem Unterricht nicht Musik hören oder Videos per Handy ansehen duerfen .....
Aber ich glaube die Buergerlichen Parteien versuchen so langsam, den Kampf gegen das Chaos aufzunehmen. Betragens- und Mittarbeitnoten waren ein Anfang.
Hoffen wir das Beste!

/Paul[/quote]



habe vor unterrichtsbeginn sämtliche handys eingesammelt und nach unterichtsende wieder ausgegeben

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutschland

Beitragvon Hanjo » 25. November 2011 17:17

stavre hat geschrieben:habe vor unterrichtsbeginn sämtliche handys eingesammelt und nach unterichtsende wieder ausgegeben
Hejsan Elke,
ist das/Dein Verhalten in Deutschland leider nicht bereits für jeden Lehrer notwendig?
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

Beitragvon stavre » 25. November 2011 17:19

Hälsing hat geschrieben:Wenn die Schulausbildung tatsächlich so schlecht ist...wieso geht Schweden dann nicht den Bach runter?

Mit so vielen schlechtausgebildeten & unwissenden Menschen, wie das hier beschrieben wird, hätte Schweden doch enorme wirtschaftliche Probleme?



tjaaa. dann guck mal hinter die kulissen

Benutzeravatar
Hälsing
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 28. August 2010 15:59
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deutschland

Beitragvon Hälsing » 25. November 2011 17:22

stavre hat geschrieben: tjaaa. dann guck mal hinter die kulissen

Das ist jetzt aber echt sehr vage...was genau meinst du?

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutschland

Beitragvon Hanjo » 25. November 2011 17:27

stavre hat geschrieben:tjaaa. dann guck mal hinter die kulissen
Na, dann müsste das auch für Deutschland und andere EU-Länder gelten - denn auch dort gingen und gehen heute noch viele Firmen in die Insolvenz.

Nein, ich denke das liegt nicht an den heutigen Schulsystemen bzw. den heutigen Schülern/-innen oder auch Lehrer/-innen, das hat mehr mit den heutigen Absatzmärkten und wenn mit Bildung, dann der aus früheren Jahrzehnten, zu tun, und zwar in allen Ländern der EU.
Gruß
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

Beitragvon stavre » 25. November 2011 17:50

ist das/Dein Verhalten in Deutschland leider nicht bereits für jeden Lehrer notwendig?[/color][/quote]


@ hanjo

das war dieses jahr in Ånge

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

Beitragvon stavre » 25. November 2011 17:59

es ist ja ales recht schön diese diskussion

nur ein 17 jähriger hat noch keine erfahrung was in D oder in S so abgeht

und nur sich aus medien oder internet was rauslesen, also nur theorien.....

ich hatte irgend so eine ahnung

deswegen fragte ich nach dem alter von hälsing

beitrag100753.html#p100753

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutschland

Beitragvon Hanjo » 25. November 2011 19:10

stavre hat geschrieben:es ist ja ales recht schön diese diskussion nur ein 17 jähriger hat noch keine erfahrung was in D oder in S so abgeht und nur sich aus medien oder internet was rauslesen, also nur theorien.....
ich hatte irgend so eine ahnung
deswegen fragte ich nach dem alter von hälsing
beitrag100753.html#p100753
Hej Elke,
:lol: ich musste echt lachen, als ich las, dass Hälsing erst 17 Jahre alt ist - denn immerhin ist er/sie recht selbstbewusst:
Hälsing hat geschrieben:Ich wage zu behaupten mich auszukennen. bildt-schweden-stimmt-bald-wieder-ueber-euro-ab,24406-10.html
Aber ich denke schon, dass man auch als Heranwachsender schon seine Meinungen haben und auch kundtun darf, auch wenn sie vllt. nicht auf eigenen Erfahrungen beruhen.

Hätt er/sie aber eigentlich dabei sagen können,
meint
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutschland

Beitragvon Hanjo » 25. November 2011 19:24

Hanjo hat geschrieben:ist das/Dein Verhalten in Deutschland leider nicht bereits für jeden Lehrer notwendig?
Stavre hat geschrieben:@ hanjo
das war dieses jahr in Ånge
Ja, Elke, das habe ich mir schon gedacht.

Was ich mit meiner Frage rein rhetorisch sagen wollte ist, dass ein solches Verhalten eines Lehrers/einer Lehrerin bereits seit Jahrzehnten in Deutschland gang und gäbe, vor allem notwendig gewesen und ich vermute mal auch heute noch ist. Also hier wie dort nichts Neues darstellt. Und auch in De waren schon damals viele Lehrer-/innen den "tobenden" Schülern gegenüber macht- und hilflos.

Ich sage das aus meiner persönlichen Erfahrung von 20 Jahren Vorträgen in Klassen 9 und 10 der Haupt- und Realschulen wie auch auf Gymnasien bis 1998 in NRW :wink: .

Mit lächelndem Gruß
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste