Deutsche Schulen in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Ina
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Februar 2007 09:19

Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon Ina » 22. Februar 2007 09:54

Hej!

Ich habe gehört das es auch in Schweden Schulen gibt in denen in Deutscher Sprache Unterrichtet wird. Allerdings ist dort schwedisch auch als Pflichtfach im Lehrplan angebunden. Ich fand das sehr interessant, da können sich die Kinder in ruhe an das neue Land und deren Sprache gewöhnen. Kann mir jemand sagen wo solche Schulen sind und wie man mit denen über E mall Kontakt aufnehmen kann?

Grüße Ina

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon janaquinn » 22. Februar 2007 10:00

Hej Ina,
es gibt in Stockholm und in Göteborg eine Deutsche Schule. Die Schule in Stockholm arbeitet nach dem Lehrplan von NRW.
Ich setze dir mal den Linkl für die Schule in Stockholm rein, da kannst du auch Kontakt aufnehmen. Vielleicht können sie dir auch Auskünfte über die Schule in Göteborg geben.
Ansonsten gibt es ja noch die Interantional School´s. Aber da weiß ich leider nicht genau wo die sind, aber wahrscheinlich auch im Bereich der 3 Grossstädte.
Hier ist der Link:
http://www.tyskaskolan.se/

vi hörs JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Ina
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Februar 2007 09:19

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon Ina » 22. Februar 2007 10:11

Hui das ging aber schnell mit der Antwort. Danke hab gleich mal rein geschaut. Hab nur noch nix gefunden ob man diese Schule extra finanzieren muß. Das muß schon alles bedacht werden.



Grüße Ina

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1826
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon jörgT » 22. Februar 2007 17:32

Hej Ina,
willst Du Deinen Kindern wirklich in Schweden eine deutsche Schule antun?
Kinder gewöhnen sich unheimlich schnell an eine neue Sprache. Dazu waren hier schon einige Erfahrungsberichte, nutze doch mal die Suchfunktion! So finden die Kinder doch auch viel besser Kontakt zu Gleichaltrigen und können sich viel besser im neuen Land zurechtfinden ...
Jörg

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon Fischkopf » 23. Februar 2007 13:32

Hallöchen!

Also ich war auch erst am überlegen, ob meine Kinder in Schweden an einer Deutschen Schule gehen sollten. Aber davon bin ich ab, ich denke sie lernen so besser die schwedische Sprache und das ist ja sehr wichtig.
Welches Schulsystem nun das bessere ist, darum gibt es immer wieder Debatten. Ich persönlich tendiere zum schwedischen System, aber das ist nur meine Meinung.

Mit bestem Gruß
Fischkopf

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon Imrhien » 23. Februar 2007 14:19

Hallo,
wir machen uns auch schon mal vorweg so unsere Gedanken über die richtige Schule für unseren Sohn. Das ist noch unentschieden. Aber ich denke eine deutsche Schule ist nicht von vornherein schlecht. Die deutsche Schule in Stockholm zum Beispiel bietet die Möglichkeit den Schwerpunkt zu wählen. Das heisst man kann hauptsächlich schwedisch oder hauptsächlich deutsch unterrichtet werden. Insgesamt erstrebt die Schule aber bis zum Abitur beide Sprachen gleich stark zu fördern. Die Jugendlichen sollen sich dann in beiden Sprachen gleich gut unterhalten können. Eine in Deutschlanf lebende Französin erzählte mir kürzlich, dass sie es schade findet, dass ihre Kinder in deutschen Schulen so wenig über die Kultur und Geschichte Frankreichs lernen. Das müsste sie daheim machen und zu so einem "Extra" haben die wenigsten Jugendlichen lust. Auch wenn wir auswandern, wir sind ja zumindest unser bisheriges Leben von Deutschland geprägt gewesen. Und das möchte ich meinen Kindern auch vermitteln. On das nur mit der deutschen Schule geht, ist fraglich, wohl eher nicht. Aber wie gesagt, wir sind noch nicht sicher. Die Überlegung ist noch im Gange und das wird die nächsten Jahre noch so bleiben, bis die Kinder eingeschult werden.

@JörgT: Gleichaltrige lernen sie auch in einer deutschen Schule kennen... Oder wie meintest Du das?
Bei der deutschen Schule in Stockholm hatte ich auch das Gefühl, dass da viele Schweden sind. Ich glaube, dass die nicht nur hauptsächlich Deutche Kinder haben. Dann hätte man beides. Das reizt zumindest mich sehr.
Ich glaube die nennen sich auch Deutsch-Schwedische Schule... bin aber nicht ganz sicher.
Für uns stellt sich aber eher die Frage ob wir so weit fahren würden und das Kind daher aus dem Ort "fernhalten" in dem wir dann leben. Das erschwert natürlich da die Konbtaktaufnahme... Wenn aber wie hier berichtet die Kinder eh meist im Hort sind... Wie gesagt, wir wissen auch nicht was besser ist.

Ina
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Februar 2007 09:19

Re: Deutsche Schulen in Schweden?

Beitragvon Ina » 24. Februar 2007 20:15

Hej!

Das waren auch so meine gadanken das immer jemand da sein muß um dir Kinder dann in diese Schule zufahren. Da wir ja auch noch nix exaktes gepland haben bleibt diese Frage in welche Schulen die Kinder dann gehen sicher auch noch eine weile offen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste