Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

dorsel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juli 2008 16:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon dorsel » 13. November 2008 22:06

Hi hat einer von Euch seine Kinder in der Deutschen Schule in Göteborg und kann mir seine Erfahrungen nennen??

Herzlicher Dank im Voraus,
dorsel :danke:

Göteborg

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon Göteborg » 14. November 2008 09:14

Welche Erfahrungen meinst du?

Die deutsche Schule in Göteborg ist eigentlich keine richtige "Deutsche Schule". Die deutsche Schule in Göteborg ist eigentlich eine normale schwedische Gesamtschule, die nur etwas mehr Betonung auf die deutsche Spache legt - einen deutschen Schulabschluss kann man dort nicht machen.

Es gibt in Schweden nur eine einzige richtige deutsche Schule und die ist in Stockholm.

dorsel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juli 2008 16:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon dorsel » 14. November 2008 22:06

Göteborg hat geschrieben:Welche Erfahrungen meinst du?

Die deutsche Schule in Göteborg ist eigentlich keine richtige "Deutsche Schule". Die deutsche Schule in Göteborg ist eigentlich eine normale schwedische Gesamtschule, die nur etwas mehr Betonung auf die deutsche Spache legt - einen deutschen Schulabschluss kann man dort nicht machen.

Es gibt in Schweden nur eine einzige richtige deutsche Schule und die ist in Stockholm.


Naja, mich interessiert primär, ob ihr eure Kinder dort habt. Ein bischen Kontakt zur Muttersprache ist ja nicht schlecht... :D
Vielen Dank im Voraus,
dorsel

nysn

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon nysn » 14. November 2008 22:51

Hej Dorsel,

wohne zwar im Großraum Göteborg - mein Sohn geht aber nicht zur deutschen Schule - habe daher auch keine Erfahrungen damit.

Wenn du aber Kontakte zu Deutschen wg. Muttersprache suchts, dann ist die Deutsche Gemeinde eine bessere Anlaufstelle und ich weiß auch von einigen, die dort aktiv sind, dass sie Kinder in der Deutschen Schule haben (das Gemeindezentrum der Christinengemeinde liegt in der Victoriagatan - ist quasi Nachbar mit der Schule).

S-nina

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon Findus » 17. November 2008 19:54

Ein Freund von mir hat dort mal einen Tag hospitiert und sie als nicht sehr positiv beschrieben. War wohl extrem chaotisch und (wie er es geschildert hat) viele Immigrantenkinder (nicht aus Deutschland), die nicht gut deutsch und schwedisch sprachen. In der Bevölkerung hat die Schule wohl noch einen recht guten Ruf, aber die Realität sieht nach seiner Schilderung anders aus. Ein eigenes Bild von der Schule habe ich aber nicht.
"Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen." Franz Beckenbauer

dorsel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juli 2008 16:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon dorsel » 17. November 2008 21:21

Ah ja danke für Eure Anrworten...

Wir würden eine Reihe von Kindern mitbringen und sind folglich am Schulleben in Göteborg interessiert.

Wir sind halt nicht auf der Flucht, aber auf Abenteuersuche. Deswgenkönnte eine Abiturrelevanz interessant sein.

Wieviele Deutschgöteborger gibt es eigentlich und wie habt Ihr den Kindern Schwedisch beigebracht???
dorsel

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon blueII » 17. November 2008 23:31

dorsel hat geschrieben:
...wie habt Ihr den Kindern Schwedisch beigebracht???


dorsel


Nun selbst schon mal gar nicht, ich wollte nämlich nicht meine Fehler weitergeben.

Das sollte man je nach Alter, der Schule und den SCHWEDISCHEN Freund(inn)en überlassen

dorsel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juli 2008 16:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon dorsel » 18. November 2008 22:15

blueII hat geschrieben:
Nun selbst schon mal gar nicht, ich wollte nämlich nicht meine Fehler weitergeben.

Das sollte man je nach Alter, der Schule und den SCHWEDISCHEN Freund(inn)en überlassen

also für Kinder erstmalig Schwedisch nach dem Umzug??
Gruß,
dorsel

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon blueII » 18. November 2008 22:27

nun, das kommt auf das Alter an.
Größere Kinder kann man ja durchaus zu Kursen schicken oder sie sogar mit Lernprogrammen lernen lassen, oder es gemeinsam machen :wink:

Kleine Kinder, ja! Wir haben nur spaßeshalber angefangen mal das Notpaket für den Kiga zu üben.
Ich habe Durst, Hunger, muss auf Toilette.

Aber ertmal ist das gar nicht bei unserer Kleinen hängen geblieben und zum anderen hätten die Erzieher sie dann sowieso nicht verstanden, weil MEINE Aussprache so grottenschlecht ist. :shock:

Überlaßt es dem späteren Umfeld und versucht nicht nervös zu werden, das schaffen die Kiddis.
Surf mal im Internet nach Bilingualer Erziehung, wenn es Dich interessiert.

Lg
heike

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Schule in Göteborg, Erfahrungen?

Beitragvon Imrhien » 19. November 2008 10:11

Meine oberste Regel:
Daheim wird deutsch gesprochen.
Ausnahmen sind: Dinge die die Kinder gerne wissen möchten, Singen, Bücher die auch auf schwedisch sind, wobei wir lieber deutsch lesen, wenn schwedischer Besuch da ist, also andere Kinder und um die Dinge zu wiederholen die die Kinder für den Kindergarten brauchen.

Wir halten schwedisch daheim so gering wie möglich. Die Kinder reden aber untereinander schwedisch, das ist ok.

Damit sie es schnell und richtig lernen, haben wir beide recht früh in den Kindergarten gebracht. Da wurden sie 2 Wochen von uns begleitet, danach gings von selbst. Der Kindergarten hatte eine Notliste mit Dingen die wichtig sein könnten auf deutsch, ich die gleiche auf schwedisch daheim.
Wirklich gebraucht haben wir sie nicht, sie hat aber Sicherheit gegeben.

Die Kinder lernen, je nach Alter, recht schnell. Je jünger, desto weniger muss man sich sorgen oder helfen. Die lernen einfach dadurch, dass sie das hören. Wenn die Kinder allerdings dann grösser sind, brauchen sie richtige Hilfe, entsprechende Kurse und vor allem auch Hilfe bei der Eingliederung in die Klasse. Das hängt aber auch vom Charakter eines Kindes ab. Manche gehen alleine auf andere zu und reden obwohl sie es noch nicht gut können, andere könnten es, trauen sich aber nicht (kenne da ein Mädchen das etwa 12 ist und sich fast nicht traut mehr als ja und nein zu sagen, nach einem halben Jahr, dabei könnte sie viel mehr...).
Da muss man Geduld haben und dem Kind helfen so gut es geht und auch die Hilfe der Schule in Anspruch nehmen. Die haben hier Erfahrung mit Einwanderern und haben vielleicht gute Ideen was man machen kann, auch wenn es vielleicht erst mal anstrengend ist.

Grüsse
WIebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste