deutsche jugendbücher

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

danni
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. Juni 2008 20:19
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

deutsche jugendbücher

Beitragvon danni » 16. März 2011 20:47

hej!

hat jemand einen tip, wo man im umkreis von stockholm an deutsche jugendbücher ran kommt? der lesehunger meiner tochter lässt sich kaum stillen, trotz mehrfacher büchersendungen aus deutschland und die hiesigen büchereien haben wir mittlerweile auch durch. zeitschriften liest sie auch auf schwedisch, aber dicke bücher (und die sollten mindestens 500 seiten haben, damit es sich auch lohnt) ist ihr dann doch noch zu schwierig.
bin für jeden rat dankbar. vor allem was gebrauchte bücher oder noch andere (größere) büchereien angeht. eher norrort als söder.

danni

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: deutsche jugendbücher

Beitragvon tjejen » 16. März 2011 23:08

In der Bibliothek der Södertörns Högskola werden derzeit jede Menge deutsche Bücher (von Kinderbüchern zur Wissenschaftsliteratur) zum Spottpreis ausverkauft. Ich glaub 5-10 kr oder so.

Ansonsten Antikvariate (zb. Drottninggatan) oder second hand butiken.

Die Stadsbibliotek hat auch eine grössere Auswahl...
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: deutsche jugendbücher

Beitragvon Imrhien » 17. März 2011 13:01

Ansonten kann man sich in der Bibliothek auch Bücher bestellen.
Die besorgen auch Bücher von woanders, also Deutschland, so weit ich weiss.
Amazon verschickt übrigens nach Schweden ohne erhöhtes Porto. So kommen wir an recht viel ran.

Grüsse
Wiebke

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: deutsche jugendbücher

Beitragvon irni » 17. März 2011 18:15

Dann mal ran ans Schwedischüben. Besser, leichter und schneller geht das nicht als sich über so einen richtigen Ziegelstein zu stürzen. Der erste kann etwas schwierig sein, aber dann geht es sicher in Windeseile auch auf Schwedisch
Kenne das aus eigener Erfahrung.

Ansonsten helfen die Bibliotheken gerne. Ich bestelle regelmässig deutschsprachige Bücher.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: deutsche jugendbücher

Beitragvon HeikeBlekinge » 17. März 2011 18:45

Ich lese mittlerweile so gern auf schwedisch wie auf deutsch. Irgendwann ging das ineinander fliessend über. Hat aber recht lange gedauert ;-)
Also ich denke das es DIE Gelegenheit ist für Kinder schwedisch lesen zu lernen. Meinen Bücherschrank bereichert diese zweisprachigkeit jedenfalls sehr.
Unser Jüngster zieht beim "Einschlafbuch" aber immer deutsch vor, etwas seltsam. Aber mit Amazon ist es mittlerweile wirklich leicht auch nach Schweden zu bestellen! Nur die MwsT, die wird glaube ich mittlerweile angeglichen...

LG
Heike

danni
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. Juni 2008 20:19
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: deutsche jugendbücher

Beitragvon danni » 20. März 2011 21:05

danke für den amazon-tip, dachte die haben auch so horrende preise wie alles andere, was aus deutschland kommt...

und zum lesen auf schwedisch:
das macht sie ja in der schule und ich selber hab grad mein zweites dickes buch durch. nach 1 jahr schweden, wenn man vorher noch nicht ein einziges wort schwedisch konnte, find ich, darf sie ruhig noch ein bisschen in ihrer muttersprache lesen. ich glaube, dass ihr das lesen auf schwedisch eben doch noch ein wenig zu anstrengend ist, und da sie eigentlich nur bücher mit mehr als 500 seiten anrührt, ist es wohl doch "jobbigt", zumal abends im bett, wenns schon spät und das lesen eigentlich schon längst verboten ist...

zeitschriften liest sie übrigens nur noch auf schwedisch...


für büchereien braucht man ja auch hier ein benutzerkonto - das bekommt man noch nicht via internet, oder? dann muss ich das nächste mal, wenn ich in der großen stadt bin, mal in die stadtbücherei gehen und ein solches konto beschaffen, denn das bestellen von büchern geht ja dann per netz
livet är det bästa jag vet


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste