Deutsche Immobilienmakler

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
gloeckner
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 10. Februar 2011 18:07
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweiz

Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon gloeckner » 2. März 2011 17:48

Hoi


es gibt ja ein paar sehr seriös wirkende internetseiten, von deutschen maklern, die objekte in schweden anbieten.

was ist davon zu halten oder lieber die finger von lassen?

möchte absichtlich keine links reinsetzten, ich denke die kenner wissen welche ich meine.

gruss

wolfgang

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon Speedy » 2. März 2011 17:55

Hej,

kannst Du nicht bei Blocket oder Hemnet reingucken. Solltest Du dort etwas finden, dann musst Du halt im Zweifel nach Schweden fahren und anschauen. Ist sowieso besser weil man nie sicher sein kann.

Bevor Du ein Haus kaufst lass es von einem örlichen Besichtigungsmann anschauen, der macht eine "Expertiese" die es Dir im Falle einer Reklamation erleichtert Ansprueche zu stellen. Kostet zwar Geld lohnt sich aber auf jeden Fall.

Gruss Speedy

PS. sicher habe ich etwas vergessen aber damit kommen sicher die anderen. :lol:

Benutzeravatar
Manu-Risnaes
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 25. Oktober 2007 09:46
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon Manu-Risnaes » 2. März 2011 18:06

Zu deiner Frage bezüglich Makler wenn man nicht weiß wen du meinst kann man schlecht was schreiben.

und wie Speedy schon schrieb auf den bekannten I.net Seiten schauen
Termin machen hinfahren ansehen.

PS. es gibt viele Meinungen der eine hat gute Erfahrungen gemacht der andere weniger gute .Es gibt einige Makler wo man nicht kaufen sollte schau doch mal hier im Forum da wirste bestimmt fündig . einfach mal die Sufu betätigen. :schwedentor2:
Zuletzt geändert von Manu-Risnaes am 2. März 2011 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Manu


Lebe deinen Traum aber Träume nicht dein Leben

scanvia
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 15. Juni 2010 17:20

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon scanvia » 2. März 2011 18:08

Moin Wolfgang,

das ist mal wieder so eine Frage - allgemeiner gehts kaum :cry:

Antwort so allgemein wie es hier so geht:

Es gibt solche und solche in Deutschland und anderswo !!!

Und hier in aller Öffentlichkeit wird keiner irgend einen Makler durch seinen Beitrag an den Pranger stellen. Die lesen hier und anderswo meist auch immer mit. Geh mal in die FAQ, da findest Du auch dazu den ein oder anderen Beitrag.

Da wirst Du Dich mit allgemeinen, eigentlich aber nichtssagenden Antworten vorest wohl begnügen müssen.

Wenn überhaupt, sind fast alle Antwort meist supjektiv von allgemeiner Art, speziell auf ein konkretes Haus musst Du Dir, um unabhängig zu bleiben, wohl einen externen Fachmann an Deine Seite nehmen. Hauskauf, egal ob in D oder im europäischen Ausland ist überall anders und der Anbieter wird Dir immer nur die rosarote Seite zeigen.

Und wenn fragen, dann konkreter mit Ross und Reiter damit überhaupt hier eine halbwegs ordentliche Antwort kommen kann.


LG
Horst
:smt006

sonnentau

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon sonnentau » 2. März 2011 18:11

Hej,
haben über einen deutschen Makler gekauft und es hat alles super geklappt.
Beim Preis muß man sehen, vielleicht etwas höher, wenn man nicht handelt.

Gruß Sonnentau

Benutzeravatar
gloeckner
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 10. Februar 2011 18:07
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweiz

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon gloeckner » 2. März 2011 18:16

scanvia hat geschrieben:Moin Wolfgang,


Und wenn fragen, dann konkreter mit Ross und Reiter damit überhaupt hier eine halbwegs ordentliche Antwort kommen kann.


LG
Horst
:smt006


hoi

ross und reiter

http://www.schweden1.de/

http://www.schwedenimmobilien.de/

http://www.schweden-immobilien-online.de/

klausevert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 21. März 2008 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon klausevert » 2. März 2011 19:29

Auf jeden Fall läßt sich der deutsche "Zwischenmakler" seine Arbeit sehr gut bezahlen.

Makeln darf in Schweden nur, wer die dortige Zulassung hat. Dieser wird dann auch vom Verkäufer bezahlt.

Wem die Extraleistung eines deutschen Vermittlers auch die Extrakosten Wert ist - warum nicht

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon Haro » 4. März 2011 00:19

Hejsan gloeckner und alle anderen hier,

ich möchte Dir/Euch gerne schildern was wir beim Hauskauf in Schweden so an erfreulichem und auch unerfreulichem erlebt haben. Dann kann sich jeder selber ein Urteil über die deutschen Immobilienmakler machen.
Nach dem wir uns entschlossen hatten nach Schweden auszuwandern haben wir uns nach Immobilien in Schweden umgesehen. Wir haben dann Google bemüht uns zu unterstützen und siehe da es kamen viele Suchergebnisse zu dem Thema Schweden und Immobilien. Dort fanden sich auch einige deutsche Makler die Immobilien in Schweden anboten, wir dachten erst da wir es damals auch nicht besser wussten: Oh Klasse deutsche Makler die in Schweden Immobilien verkaufen, die sprechen unsere Sprache (Unser Schwedisch war noch nicht so gut.) und können uns gewiss gut helfen.
Wir sahen uns also auf deren Internetseiten um, wurden auch sehr schnell fündig und schrieben die deutschen Makler per e-Mail zu gewissen Objekten an und teilten ihnen mit das wir im Mai 2007 für 2 Wochen in Hultsfred in Urlaub wären und wir diese Objekte in dieser Zeit besichtigen wollten. Was darauf folgte kommt nun.

Die Antwort die von dem ersten deutschen Makler auch prompt kam war sehr eigenartig, nichts wegen den Objekten sondern eine e-Mail mit einem Buchungsformular, wo wir eine Besichtigungstour für 115 € pro Person buchen sollten obwohl wir zu der Zeit sowieso in der Gegend, Småland (Hultsfed Kommun) in Urlaub waren. Auf eine Anfrage unsererseits wofür dann eine Besichtigungstour bekamen wir nur eine sehr freche Mail zurück, wo drin stand: Wir sollten dochmal überlegen was eine Fahrt nach Schweden (Fähre, Sprit etc.) kostet. Wieso? Wir wären ja schon vor Ort gewesen und hätten gewusst was das kostet. Aber das hatte sich dann sowieso erledigt da uns dieser Makler doch ein gelinde gesagt ein wenig suspekt erschien.

Der zweite deutsche Makler hatte scheinbar wegen Reichtum geschlossen da wir von ihm nach drei Anfragen zu bestimmten Immobilien von ihm keine vernünftige Antwort bekamen sondern nur die lapidare Auskunft wir sollten doch seine Immobilienangebote im Internet verfolgen, also nur verfolgen, nicht kaufen! :lol:

Mit dem dritten Makler vereinbarten wir einen Termin zur Besichtigung der Objekte. Dieser Makler bot uns Immobilien an die gelinde gesagt Schrott oder schlecht gelegen waren (30 m neben einer Hauptverbindungsstrasse usw.) und meinte dann noch das wären "Top" Immobilien. Er ist außerdem mit uns durch die Gegend gerast wie auf einem Rally WM Lauf nach dem Motto"Zeit ist Geld", also der volle Stress pur.

Wir hatten dann die Nase so dermaßen voll von deutschen Maklern und haben uns bei schwedischen Maklern und bei http://www.Blocket.se umgeschaut. Ein schwedischer Makler der im Immobilienbüro einer Bank in Hultsfred arbeitete war sehr nett und sprach auch gut Deutsch hatte aber leider keine passende Immobilie für uns.

Als wir uns dann später richtig informiert hatten und den Durchblick hatten stellten wir fest das die von den meisten deutschen Maklern angebotenen Immobilien auch bei den schwedischen Maklern, Banken http://www.hemnet.se oder anderen Internetportalen zu finden waren. Die meisten deutschen Makler stellen nämlich nur den Kontakt zu den schwedischen Maklern her, kassieren dafür zusätzlich dicke Provisionen von den Käufern und die Arbeit mit der Umschreibung usw. machen dann die schwedischen Makler.

In Schweden ist es so das Immobilienmakler eine Extra Staatliche Ausbildung absolvieren müssen weil Sie auch Aufgaben eines Notars übernehmen. Wer diese Ausbildung nicht hat (Fast alle deutschen Makler) wird in Schweden nicht als Immobilienmakler zugelassen. Es gibt zwar deutsche Makler die behaupten in Schweden arbeiten zu dürfen aber das lasse ich jetzt mal so im Raum stehen. :wink:

Wir haben dann durch einen Zufall und über einen Umweg über Blocket unser Traumhaus gefunden und haben es von privat gekauft. Die Umschreibung hat dann ein Jurist auf der Bank gemacht was uns lediglich 600 kr ca. 60 € gekostet hat.

Später erfuhren wir das Bekannte von uns ein Haus über einen dieser Deutschen Makler gekauft haben und der hat im Endefekt nur den Kontakt zu dem schwedischen Makler hergestellt und dafür kräftig kassiert. Die eigentliche Arbeit mit der Umschreibung habe der schwedische Makler gemacht. Nur für die Vermittlung an den schwedischen Makler hat der deutsche Makler über 2.000 € kassiert.

Außerdem gibt es auch viele schwedische Makler die Deutsch sprechen oder man kann sich an deutsche Bekannte die in Schweden wohnen wenden die einem da gewiss helfen können so das man auf die deutschen Makler nicht angewiesen ist und auch keine zusätzlichen Provisionen bezahlen muß.
So, dann wünsche ich allen viel Glück die noch in Schweden Ihr Traumhaus suchen.

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

jms

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon jms » 4. März 2011 11:28

zu 100% korrekt Harald

genau so ist es.... und wenn du gegen Deine deutschen Landsleute was sagst dann fliegst du aus fast allen Foren die mit diesen Maklern zusammen arbeiten !

Das nennen dann diese Landsleute dann .....
Selbstschutz gegen typisch Deutsche Immo-Käufer die von nix ne Ahnung haben

:schwedentor2:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsche Immobilienmakler

Beitragvon Imrhien » 4. März 2011 15:19

Hej,
es mag deutsche Makler geben, die in Schweden arbeiten dürfen und eine Zulassung haben. Das weiss ich nicht. Ansonsten ist es aber tatsächlich so, dass der schwedische Makler sowieso alles machen muss. Man kommt nicht an denen vorbei, wenn es nicht ein Privatverkauf ist. Und ob der deutsche Makler dann als ûbersetzer herhalten kann? Und ob man dann sicher ist was der alles so sagt? Da würde ich eher einen anderen ûbersezter mitnehmen.

In Schweden zahlt immer der Verkäufer den Makler. Hat man einen deutschen Zwischenvermakler, der den Kontakt zum Schweden herstellt, zahlt man den selber. Will man das zahlen, dann ist das sicher in Ordnung.
Ansonsten sollte man versuchen sich selber über die schon genannten Seiten eine Wohnung zu suchen.

Besichtigung sollte man schon machen oder jemanden schicken, dem man vertraut. Letztlich ist das Risiko aber immer beim Käufer. Man kan andere nicht haftbar machen, wenn man selber nie da war. Das Risiko sind wir eingegangen, wir haben jemanden zur Besichtigung geschickt. Bei uns ist es super ausgegangen, wir hatten da ziemlich Glück. Mit dem, der das Haus angeschaut hat und mit dem Haus selber.


Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast