Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon svenska-nyheter » 5. Februar 2009 13:57

Im schwedischen Schulunterricht verliert die einstige Pflichtsprache Deutsch immer mehr an Boden. Eine Umfrage der Zeitung „Dagens Nyheter“ ergab, dass Schüler der sechsten Klassen immer öfter Spanisch oder Französisch als zweite Sprache nach dem Pflichtfach Englisch wählen. Immer weniger Kinder sind an Deutsch interessiert. Dagegen wird Chinesisch zunehmend beliebt.


>>ganzer Artikel

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Hexenhäuschen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 18. August 2007 17:28

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon Hexenhäuschen » 5. Februar 2009 16:29

na, das habe ich aber ganz anders gehört! Allein in meinem Bekanntenkreis gibt es 4 Kinder, die ab der 6. Klasse Deutsch lernen. Eine der Mütter will sogar "mitlernen" :wink: .

Hexenhäuschen
Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist die vorüber, in der man kann.
Ebner-Eschenbach

kukurz
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 3. Februar 2009 16:40
Schwedisch-Kenntnisse: fließend

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon kukurz » 5. Februar 2009 17:49

Bei den Klassenkameraden meiner Kinder kann ich es nur bestätigen: Doppelt soviele lernen Spanisch als Deutsch; Spanisch wird als leichter empfunden, da die Aussprache viel weniger Probleme macht. Und dass sich die Kinder Deutsch im Muttersprachenunterricht antun versteht sowieso kaum einer ihrer Klassenkameraden.

Im Gymnasium ist der Renner Japanisch, das hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Französisch ist auch eher abnehmend und Italienisch will kaum einer noch.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon Imrhien » 5. Februar 2009 20:35

Jap. An allen Schulen hier in der Gegend ist die Tendenz bei deutsch fallend. Französich ist hier allerdings fast noch schlimmer dran. Hauptwahlfach ist derzeit spanisch hier. Eine Kollegin versucht grade bei den 5. Klassen Werbung für deutsch zu machen. Wäre schön wenn es gelingt.
Aber ich habe gehört, dass es immer wieder solche Wellen gibt. Mal ist eine Sprache beliebt und dann wieder nicht. Irgendwann ändert sich das also auch wieder.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon tjejen » 5. Februar 2009 22:29

An der KTH ist Chinesisch der Renner - Gefühlt würd ich sagen aber eher bei Männern

In meinem Spanischkurs waren dagegen überwiegend Mädels.
Gnäll suger, handling duger.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon Tulipa » 5. Februar 2009 22:48

War Deutsch hier mal Pflichtsprache ? Wann denn ?
Hätte ich mir aber auch denken können. Habe mich schon immer gewundert, dass fast alle alten Leute mehr oder weniger Deutsch können.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

IloveVienna

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon IloveVienna » 27. Dezember 2010 17:20

Hallo!
Ich bin Journalistin und Deutsch- und Englischlehrerin und würde gerne im Sommer in Schweden Deutsch unterrichten. Könnte mir jemand einen Tipp geben, wo ich am besten Sprachschulen finde, die in den Monaten Juli, August, September Deutschkurse anbieten?

Liebe Grüße

Kristina

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Deutsch-Unterricht weniger gefragt

Beitragvon Imrhien » 30. Dezember 2010 17:15

Hej Kristina,
mein spontaner Gedanke war, dass es da schlecht aussieht. Im Sommer geht in Schweden so gut wie nichts. Das ist Urlaubszeit und Midsommar. Da machen die Schweden keine Kurse. Jedenfalls sind normale VHS-Kurse um die Zeit zu Ende und haben Sommerpause. Ebenso sieht es an der Uni aus.
Aber es kann natürlich sein, dass Du trotzdem Chancen hast, einen Versuch ist es immer wert.
Ich gebe Deutschkurse an der medborgarskolan, das ist mehr oder minder die schwedische VHS.
Die gibt es in ganz Schweden. Du kannst die ja mal grundsätzlich anschreiben und fragen. Am ehesten denk ich mal, solltest Du aber wissen wo Du hin willst und dann die örtliche Vertretung anschreiben. Kann mir denken, dass in den grösseren Städten die Chancen grösser sind.
http://www.medborgarskolan.se/

Dann gibt es noch http://www.folkuniversitetet.se/. Das ist wohl recht ähnlich, angeblich (angeblich, weil ich es nicht weiss und nur gehört habe) eher auf akademischem Niveau. Und die Bezahlung ist dort wohl ein klein wenig höher.

Mir ist dann auch noch das Goethe-Institut eingefallen. http://www.goethe.de/ins/se/sto/deindex.htm
Die bieten eigentlich auch überall auf der Welt Kurse an und da könntest Du vielleicht sogar die besten Möglichkeiten haben. Gerade da Du schon Lehrerin bist; das ist da nämlich von Vorteil.
Ich drück Dir die Daumen.

Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste