Das Urlaubsverhalten der Schweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Laura

Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon Laura » 18. März 2009 00:07

Hallo,

kann mir jemand sagen wie das Urlaubsverhalten der Schweden ist?
Also ich meine damit wann macht der Schwede Urlaub, wie lange, wo, was will er da am liebsten machen? gibt es Tendenzen oder ist alles unterschiedlich? Mich interessiert vor allem der Schwede der Urlaub in Schweden macht... macht er das zu speziellen Feiertagen oder kulturellen Höhepunkten/spezielle Saison oder einfach wenn er Urlaub bekommt?

Es wäre wirklich sehr schön wenn mir jemand dazu etwas sagen könnte!!!
ganz ganz vielen Dank,
Laura

Benutzeravatar
trollebjär
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15. März 2008 07:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon trollebjär » 18. März 2009 06:04

Viele Schweden fahren ins Ausland. Aber Du wolltest ja etwas über die in Schweden Urlaub machenden Schweden wissen. Meiner Meinung nach muss man da etwas unterscheiden: Schweden mit Ferienhaus und Schweden ohne Ferienhaus. Ergibt einen grossen Unterscheid im Freizeitverhalten- hat man eine Hütte, mus man diese auch ausnutzen. Generell haben Städter (besonders, die, die in Wohnungen wohnen) eher ein Ferienhaus als auf dem Land lebende Schweden, gibt natürlich immer Ausnahmen. Und übrigens sind diese Ferienhäuser oft seit Jahrzehnten in Besitzt der Familie, weil irgendwann mal ein Verwandetr dort sein Leben gefristet hat.
Feiertage (in der warmen Saison gibt es ja leider nicht mehr viele) werden, so wie ich das aus meiner Umgebung kenne, genutzt, um in in das eigenen Ferienhaus zu fahren. Vor allem zu Mittsommer. Da sind sehr viele Schweden auf "dem Land".
Im Sommer können schon mal 4 Wochen in der "Stuga" verbracht werden. Es gibt Regionen, wo es sehr viele Ferienhäuser in Schwedischem Besitz gibt, Öland, Kivik, Stockholms Schärengarten. An der Hütte wird im Urlaub oft herumgeschraubt, wenn der Bedarf da ist. Hat man dort einen Garten, braucht der im Sommer natürlich auch etwas Aufmerksamheit. Ansonsten tut man eigentlich nichts. Ausspannen, lesen, spazieren, Beeren sammeln, mit der Familie zusammen sein.
Statt Ferienhaus haben viele auch einen Wohnwagen, mit dem sie jedes Jahr an den selben Ort fahren.
Bin wahrscheinlich nicht so representativ mit meinen Kollegen, aber von denen habe ich bisher kaum gehört, dass sie in Schweden Urlaub machen (wenn es nicht gerade mit einem Besuch bei den Verwandten kombiniert wird). Die meisten fahren ins Ausland. Aber wir wohnen auch im Süden Schwedens und da ist man ja schnell auf dem Kontinent :D Werde aber mal wegen der Urlaubspläne nachfragen.
Martina

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon vinbär » 18. März 2009 08:36

Im Moment boomt die Tuerkei bei den Vorsommerreisezielen der Schweden. Alles andere wird der Schwedenkrone langsam aber sicher zu teuer. Ansonsten gilt Thailand 3 Wochen zwischen November und Februar. Eine Woche Skifahren vecka 8. Ferienhaus und Wohnwagen wie angesprochen. Kurzreisen/Städtetripps, mal ein Musical in London, mal Shopping in New York. Das waren so die Fikaurlaubsgespräche bei mir auf Arbeit.

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon Aelve » 18. März 2009 08:42

Hallo Laura,

ich kann es ähnlich wie Martina berichten. Die Schweden, die ein Ferienhaus in Schweden besitzen, nutzen die ersten Sonnenstrahlen, um zu ihrem Ferienhaus zu fahren. Wir haben in einem Gebiet, in dem viele Göteborger ein Ferienhäuschen besitzen, zwei Ferienhäuser. Die Hälfte der Grundstücke mit Häusern in dem Freizeitgebiet gehören Deutschen, die anderen Eigentümer sind Schweden, davon eben viele aus Göteborg, die dort dann in einer Wohnung wohnen und an den Wochenenden sowie in den Ferien ihre Häuser nutzen.

Ein beliebtes Urlaubsziel der Schweden ist übrigens Dalarna, es soll viele Schweden an den Siljan-See ziehen, habe ich mir sagen lassen. Und es haben auch sehr viele Schweden einen Wohnwagen oder Wohnmobil, diese Urlaubsmöglichkeit wird dann natürlich in den Ferien gerne von den Schweden genutzt.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

nysn

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon nysn » 18. März 2009 09:05

Stimme auch Martina zu.

Bei den jüngeren Schweden merkt man einen Trend, dass ein Urlaub im Ausland dem einer Sommerstuga vorgezogen wird. Die Beliebtheit der Sommerhütten hat in letzter Zeit etwas nachgelassen, da das Rumbasteln an den Häuschen ja oft auch zeit- und arbeitsaufwändig ist.

Bei Schweden beliebter (und um vieles teuerer) sind Sommerhäuschen an den Küsten in Meeresnähe oder auf den Inseln. Hütten im Wald am See sind eher Sache der Deutschen und Holländer.

Schweden bevorzugen auch Charter-/Paketreisen in sonnigere Gebiete - in den Weihnachtsferien ist der Renner Thailand. Im Sommer (Juli) billigere Urlaubsorte, wie Türkei, Griechenland, Kroatien, Bulgarien usw. Primär geht es im Urlaub wohl darum "Sonne zu tanken" und dem oft schlechten Wetter Schwedens zu entfliehen. Schön, wenn das Urlaubsland dann auch günstig ist, um einzukaufen, essen zu gehen oder um ausgiebigst Alkohol zu konsumieren/einzukaufen.

Benutzeravatar
Claudia_021172
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23. Juni 2008 13:59
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon Claudia_021172 » 18. März 2009 09:32

Bezüglich der Zeit, wann Schweden auf Urlaub fahren, kann ich dir nur meine Erfahrungen aus Sandviken berichten. Da ist im Juli kein Mensch in der Arbeit. In meinem ersten Jahr hier in der Firma waren im Juli nur die "Ausländer" (also so wie ich damals Expatriats) im Büro. Während des gesamten Monats Juli braucht man absolut nicht auf den Straßenverkehr achten, sondern man geht einfach über die Straße - da ist nämlich kein Mensch unterwegs. Vor allem an den Wochenenden fragt man sich manchmal, ob in der Nacht eine Seuche ausgebrochen ist die einen auf wundersame Weise verschont hat, denn ... man sieht keine Menschenseele. :lol:

Ansonsten ist, wie schon mal geschrieben, um die Weihnachtszeit Thailand angesagt bzw. in der Vorsaison die südlichen Sonnenländer für Leute mit Kleinkindern. Im Sommer sind meine Kollegen eigentlich alle in ihren Sommerstugas.
**********
Lyckan kommer till dem som krattar.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon Skogstroll » 18. März 2009 10:42

Wann immer man nach Arlanda kommt - der Thai-Jumbo steht schon da!

Skogstroll

vitlök
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 10. März 2009 15:59

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon vitlök » 18. März 2009 10:45

Skogstroll hat geschrieben:Wann immer man nach Arlanda kommt - der Thai-Jumbo steht schon da!

Skogstroll


ist das denn ab Schweden so billig?

nysn

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon nysn » 18. März 2009 11:11

ist das denn ab Schweden so billig?


Nun ja, das Hinkommen ist nicht direkt billig. Die meisten Schweden buchen ihren Thai-Urlaub schon lange im Voraus und so lässt sich doch das eine oder andere Sonderangebot ausnutzen. Vor Ort war Thailand bisher für schwedische Verhältnisse recht günstig - man verbringt ja auch die meiste Zeit über am Strand, dem Hotelpool und in der näheren Umgebung. Das kostet dann nicht mehr so viel.

Ob Thailand auch zukünftigt seinen Jumbo-Platz halten kann, hängt stark von der Entwicklung des Kronenkurses ab. Heute steht z. B. in meinem Käsblättle "GP":
"Turkiet lockar i kristider" - Svenskarna semestrar där det är billigare att leva
"Die Türkei lockt in Krisenzeiten" - die Schweden machen dort Urlaub, wo es billiger zu leben ist

Favoritreiseziele lt. Zeitung:
1. Alanya, Türkei
2. Mallorca, Spanien
3. Kreta, Griechenland
4. Rhodos, Griechenland
5. Zypern
Quelle: Ticket

Thailand könnte zukünftig auch durch Vietnam oder Kambodscha abgelöst werden.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das Urlaubsverhalten der Schweden

Beitragvon Imrhien » 18. März 2009 11:17

Es muss so billig sein, es ist nämlich unglaublich beliebt.

Ob es immer nur Thailand ist weiss ich nicht. Alles was da unten, im Süden liegt, Sonne verspricht und so ganz anders als Schweden ist, ist hoch im Kurs. Also genau das, was wir Schwedenverrückte nicht nachvollziehen können :)
Ein fröken aus der dagis kam gerade gestern (nach 3 Wochen Urlaub) wieder zur Arbeit. Sie ist sooooo braun, unglaublich. Und das bei dem Winter hier. Gut, der Frühling meldet sich. Aber es ist trotzdem ein krasser Gegensatz zu den sonnensüchtigen und ausgebleichten Gesichtern die man hier gerade sieht.
Ach ja, ich glaube die stuga ist eher was für "ältere". Je jünger desto weniger in ist sie. Macht viel Arbeit, kostet Geld und man hat wenig "Spass". Hängt natürlich von der Sichtweise ab. Ich muss aber sagen, dass ich auch keine haben wollte... jedenfalls jetzt noch nicht. Vielleicht später mal..
Die Schweden, die ich mit stuga kenne, fahren aber trotzdem noch mehrere Wochen in Urlaub. Mit der ganzen Familie. Fahrradurlaub durch Deutschland und Polen. Eine bekannte schwedische Familie fährt seit 15 (!) Jahren jedes Jahr nach Deutschland. Unfassbar. Sie liebt es da. Vor allem, dass man da so günstig und ungeniert Wein trinken kann (beim Essen oder abends zusammen draussen).
Die stuga wird allerdings auch genutzt. zwei unserer Chefs sind ursprünglich aus der Ecke um Bollnäs. Die haben da "Häuser" und wohnen da den ganzen Sommer über, so lange die Kinder Ferien haben.

Grüsse
Wiebke


Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste