Das ging jetzt fast zu schnell

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Sorgenfrei
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 4. Mai 2008 17:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Sorgenfrei » 19. Juli 2008 22:27

Hallo erstmal ich bin der Michael. Bin schon etwas länger im Forum habe aber bis jetzt noch nicht viel geschrieben.
Da ich im Moment nicht schlafen kann schreibe ich mir mal alles von der Seele. Wir meine Freundin, mein Sohn und ich wollen nach Schweden auswandern. Von beruf bin ich Biologisch technischer Assistent und Bäcker.Seit 3 Monaten schreibe ich Bewerbung für BMA nach Schweden ohne viel Erfolg da dachten wir uns Versuche ich es auch als Bäcker und siehe da letzte Woche bekam ich paar Anfragen ob ich zum vorstellen kommen kann. Ich also kurz Entschlossen ab nach Stockholm (eine wunderschöne Stadt). Dachte mir zwar nicht das da was rauskommt aber es wäre ja schon mal eine Erfahrung wie die Jobsuche und die Vorstellungstermine in Schweden so ablaufen. Aber es kam anders bekam für den nächsten Tag gleich nen Probearbeitstag aufgebrummt und jetzt will er mich ab 4. August anstellen. Ich warte nur ganz Kribbelig auf die Bestätigungsmail damit ich etwas in der Hand habe. Weil auf der schnelle konnte er keinen Arbeitsvertrag auzftreiben den will er am 4. August fertig haben. Ohne etwas in der Hand wil ich aber nicht kündigen. Jetzt sind meine Gefühle nur total in aufruhr. Wie sollen wir denn das alles machen? Wie soll ich auf die schnelle ne Wohnung finden für den Anfang? Es war zwar alles schon etwas vorgeplant aber das es dann so schnell geht das hatte ich mir irgendwie nicht gedacht. Schwanke im Moment zwischen total glücklich sein und totaler Verzweiflung.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon tjejen » 19. Juli 2008 23:32

Das Gefühl kenn ich. Einerseits dummglücklich, andererseits grosse Angst, dass doch nicht alles klappt, wie geplant. Mir gehts derzeit ähnlich. Zwar habe ich schon ein Studentenzimmer in Sthlm, aber meine Angst geht dahin, dass das mit meiner jetzigen Wohnung und der Nachmiete nicht so geschmeidig läuft, wie bisher gedacht. Das würde mich nämlich extra Kosten, Arbeits- und Zeitaufwand bedeuten ... Und nicht zuletzt natürlich jede Menge Stress.

Ich denke, du solltest dich um was schriftliches bemühen. Deinem zukünftigen Chef die Sache erklären und ihn bitten, dir den Vertrag per Post zu schicken. Im Zweifelsfall sogar noch mal hochfliegen. Auch wenn das so kurzfristig nicht billig ist. Einen Arbeitsvertrag "aufzutreiben" sollte ja eigentlich keine grosse Sache sein.

Wohnungstechnisch ist Stockholm ja bekanntermassen nicht einfach, schon gar nicht aus der Ferne. Also auf jeden Fall für die ersten 2 Wochen ein Hostel reservieren. Ich geh mal davon aus, dass deine Familie dann erst später nachkommt. Und dann hättest du die Zeit, alles in Ruhe zu regeln, während deine Freundin sich um die Auflösung der jetzigen Wohnung kümmert.

Viel Erfolg. In Schweden herrscht übrigens das Motto: Allt löser sig! (die Frage ist nur wie ...)
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Rüdiger » 19. Juli 2008 23:59

Hej Sorgenfrei!

Ich würde all das befolgen, was Dir tjejen geschrieben hat, aber auch noch ein Stück weitergehen: Natürlich müßtest Du Deinem zukünftigen Arbeitgeber die Situation erklären, daß Du nicht in Deutschland kündigen kannst, bevor Du einen schriftlichen (Dich zufriedenstellenden) Arbeitsvertrag mit ihm fixierst hast.

Du kannst ihn aber sicherlich auch fragen, ob er Dir hinsichtlich der Wohnungssuche behilflich sein kann - er als Stockholmer wird die Probleme der Wohnungsfindung in und um Stockholm herum kennen.

Wenn er echt an Deiner Mitarbeit interessiert ist, wird er Dir mindestens Hilfe anbieten.

Viel Glück und Erfolg, liebe Grüße,
Rüdiger

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon nordmann-5444 » 20. Juli 2008 08:16

Ich Drücke dir ganz fest die Daumen, mach es wie meine
Vorredner beschrieben haben, es wird schon werden.
Wie heißt es so schön,

"Probleme sind dazu da gelöst zu werden"

Du hast ein Ziel und jetzt erhältst du deine Chance. :flagge:

Viel Glück und alles gute :smt023

André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Nyckelpiga » 20. Juli 2008 08:31

Hej Sorgenfrei ich drücke dir auch ganz feste die Daumen, das alles klappt!
und wenn du mehr wissen willst, frag einfach, hier ist eigentl. immer jemand der dir gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.
Oder einem auf nette Wese den Kopf wäscht, so das man wieer einen klaren Gedanken fassen kann.
Ich drück dir die Daumen, und hoffe das sich alle deine Sorgen in Luft auflösen :lol:

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon janaquinn » 20. Juli 2008 08:55

Hej Michael,
herzlich willkommen hier im Schwedentor und Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job, auch wenn noch nicht alles schriftlich fixiert ist.
Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen, bei unserer Familie war es damals ähnlich, auch wenn es nicht ganz soo heftig war. Wir hatten immerhin knapp 11/2 Monate vom Unterschreiben des Vertrages bis zum Arbeitsbeginn in Stockholm.
Wir hatten von Anfang an geplant, dass mein Mann 4 Monate vor den Kindern und mir nach Stockholm geht, damit er Vorort alles regeln kann. Im Rückblick das beste, was wir je geplant hatten. Denn mit der Haussuche ging es ziemlich schleppend und frustrierend vorran, immer wieder Absagen durch die Banken. Außerdem mussten wir ja auch die Kündigungsfrist der Wohnung in Deutschland einhalten und den ganzen Umzug organisieren.
Etwas ähnliches würde ich dir auch vorschlagen. Gehe für einige Zeit erstmal allein nach Stockholm, so kannst du dich in Ruhe auf Wohnungssuche begeben, was in Stockholm sowieso ein recht schwieriges Unterfangen ist, da der Wohnungsmarkt extrem angespannt und teuer ist, dich erstmal hier eingewöhnen und die wichtigsten Behördengänge erledigen. Frage auch deinen neuen Chef, ob er dir behilflich sein kann, normalerweise sind die Schweden da recht aufgeschlossen und helfen gerne.
Ich finde übrigens deine Einstellung nicht voreilig zu kündigen sehr sehr gut, auch wenn eine mündliche Zusage in Schweden sowas wie ein Arbeitsvertrag ist. Trotzdem gibt es auch in Schweden "schwarze Schafe".

Was du bei der Wohnungssuche auf jedenfall beachten solltest: Es gibt selten unbefristete Mietverträge, meist sind es Jahresverträge und "Andra Hand-Verträge", d.h. die Wohnung wird an dich untervermietet, was in meinen Augen grosser M... ist. Wenn es möglich, wenn auch sehr sehr schwierig, versuche einen unbefristeten Vertrag und einen "Första Hand-Vertrag" zubekommen. Dann mietest du die Wohnung direkt vom Vermieter und hast so mehr Rechte. Und tretet auf jedenfall in den schwedischen Mieterschutzbund ( Hyresgästföreningen" ein, die unterstützen euch bei allen Problemen, die mit einem Vermieter auftreten können und lesen sich auch den Vertrag durch, schauen nach versteckten "Pferdefüssen" im Vertrag.
Wir wurden bei unserer ersten Wohnung gewaltig über´s Ohr gehauen und waren noch nicht im Mieterschutzbund, das haben wir bitterlich bereut. Jetzt haben wir einen sehr netten Vermieter und den Mieterschutz im Hintergrund....es lebt sich bedeutend ruhiger.

Wenn du sonst nach Fragen hast, melde dich einfach. Es gibt einige Foris die hier in Stockholm und Umgebung leben und dich sicherlich gerne unterstützen.
Außerdem gibt es ein Fika-Treffen der Stockholmer, das in unregelmässigen Abständen stattfindet, wenn du Lust hast und dich einsam fühlst, schau einfach mal vorbei. Das nächste Treffen findet vorraussichtlich am 27.09. statt. Wenn du dann in Stockholm bist, komm einfach dazu...am Anfang tut es manchmal ganz gut, einfach mal abschalten zu können.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Imrhien » 20. Juli 2008 09:02

Hej Sorgenfrei,
eigentlich wurde vieles schon gesagt das wichtig ist. Weiterhin würde ich darauf achten, dass auf dem Vertrag tillsvidare steht, das bedeutet, dass es sich um eine unbefristete Stelle ist. Denn so hast Du natürlich viel mehr Sicherheit...

Wie gut kannst Du, könnt Ihr schwedisch? Solltet Ihr es nicht können, könnt Ihr dann so schnell wie möglich den svenska för invandrare machen, der ist kostenlos und eigentlich recht gut.

Wohnungssuche ist in Stockholm natürlich besonders schwer... Ich weiss nicht ob es sonst wo noch so teuer und schwer ist, ausser in Göteborg vielleicht.
Wenn es Euch möglich ist getrennt zu sein, dann würde ich es wirklich so machen, dass Du erst mal hier lebst, Jugendherberge oder so, und dann in Ruhe was suchst. Wolltet Ihr ein Haus, eine Wohnung?
Wenn Du bereit bist weitere Strecken zu pendeln, wird das Wohnen deutlich günstiger.
Schau mal bei der Kommune direkt nach Mietswohnungen, da muss man sich vermutlich aber bewerben, bzw. auf einer Warteliste stehen.... Wohnung könnte Eurer grösstes Problem werden....
Was macht Deine Freundin, wie alt ist Dein Sohn? Ich frage nicht nur aus reiner Neugier, man kann natürlich auch dazu viel mehr schreiben, wenn man genaueres weiss :)

Ich drücke die Daumen und gratuliere schon mal ganz herzlich zur neuen Arbeitsstelle.
Ach ja, dass der keinen Vertrag parat hatte ist nicht sooo ungewöhnlich. Das kommt anscheinend schon mal vor, dass sowas länger dauert. Dabei sind die Verträge viel kürzer gehalten als in Deutschland. Richtig gehend schlicht.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon janaquinn » 20. Juli 2008 09:06

Hej Wiebke,
und mal wieder haben wir beide fast die gleichen Tips gegeben....lol....wir sollten uns mal absprechen, wer schriebt...grins...

LG und bis Freitag
JANA
achja, das Wetter sieht richtig gut aus für unsere Mexikanische Grillparty Bild
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Nyckelpiga » 20. Juli 2008 09:52

:haeh:

Nöööö, nicht absprechen :wink: ich lese doch so gerne was von euch Beiden :lol:
Ihr habt Beide so eine offene und liebenswerte Schreibweise, schön fleißig weiterschreiben ... Bitte !!!!!

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Imrhien » 20. Juli 2008 19:05

:oops: Ups :oops:
Danke liebe Anja, kann ich nur zurückgeben das Kompliment. Und bei Jana stimmt es natürlich doppelt.


Das mit dem Wohnen in Schweden ist wirklich so eine Sache. Man muss wohl entweder mehr Glück als Verstand haben (in den Städten) oder sich erst mal mit allem abfinden und dann in Ruhe suchen. Mehr bleibt da leider wirklich kaum. Ich wollte es damals nicht glauben und merke nun, dass wir mehr Glück als Verstand und noch mehr Hilfe hier hatten. Ohne die wäre es niemals so gelaufen und ich bin allen unglaublich dankbar dafür, vor allem wenn ich sehe welche Stress andere haben können.
Bei uns in der Ecke ist es wohl auch noch nicht ganz sooo extrem. Wir sind ja nur eine kleine Stadt :)
Allen die grade in Stockholm oder sonstwo eine Wohnung/Haus suchen, viel Erfolg und gute Nerven.

Jana, ich freu mich auch schon :)
Sag mal, was sollen wir denn mitbringen??? Wein? Oder was anderes? Wir können auf dem Weg einkaufen. Ach ja, sag mal, trinkst Du Erdbeere mit Allehol? Ich hätte da so ein Rezept für Lecker Erdbeer-Limes.... Da könnte man doch was machen??? Muss mal meinen Mann fragen ob er fahren will :) :)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste