Das ging jetzt fast zu schnell

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon janaquinn » 20. Juli 2008 19:12

Wer wird hier denn noch roter :oops: :oops: :oops: !! Danke ihr beiden, ihr seid echt süss!!

@Wiebke: Das mit dem Erdbeer-Limes hört sich echt gut an....normalerweise trinke ich ja keinen Allehol..aber z.Z. schmeckt es gerade lecker. Kippe mir gerade ein Gläschen Bailey´s hinter die Binde Bild ...das könnte am Freitag auch passieren....lol..

Ich rufe dich am Mittwoch oder Donnerstag nochmal in Ruhe an, dann können wir es abkaspern.

LG JANA...mit Pierce Brosnan im Ohr :lol:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Sorgenfrei
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 4. Mai 2008 17:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Sorgenfrei » 21. Juli 2008 20:26

Danke für die vielen Tipps und die Hilfe. Mein zukünftiger Chef hat mir gestern Abend einen eingescannten vorab Vertrag per mail zugeschickt. Es gibt ab jetzt dann wohl kein zurück mehr freu und zitter. Meine Freundin und mein 15 monate alter Sohn kommen auch erst nach wenn ich ne Wohnung bei Stockholm gefunden habe und ich alles vorbereitet habe. Werde wohl die erste Zeit mich wirklich in einem Hostel niederlassen. Das mit der Wohnungssuche und Umzug wird wohl das härteste stück arbeit. Werde auf jedenfall den Chef um Hilfe bitten wegen Wohnungssuche.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon tjejen » 21. Juli 2008 22:10

Schön, dass das mit dem Vertrag geklappt hat und nun zumindest dieser Bereich in Sack und Tüten ist. Das mit dem Rest wird schon!
Gnäll suger, handling duger.

helden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon helden » 22. Juli 2008 04:16

Sorgenfrei hat geschrieben:
Ich warte nur ganz Kribbelig auf die Bestätigungsmail damit ich etwas in der Hand habe. Weil auf der schnelle konnte er keinen Arbeitsvertrag auzftreiben den will er am 4. August fertig haben. Ohne etwas in der Hand wil ich aber nicht kündigen. Jetzt sind meine Gefühle nur total in aufruhr. Wie sollen wir denn das alles machen? Wie soll ich auf die schnelle ne Wohnung finden für den Anfang? Es war zwar alles schon etwas vorgeplant aber das es dann so schnell geht das hatte ich mir irgendwie nicht gedacht. Schwanke im Moment zwischen total glücklich sein und totaler Verzweiflung.


Hallo Michael,

wau, der schwedische Traum ist für Dich in greifbarer Nähe.

Ich finde Dich sehr mut und bewundere Dich basierend auf einer Mail zu kündigen.

Also zumindest einen Vertrag bräuchte ich, ist zwar ja auch gleich kündbar, aber für mich eine gewisse eingebildete Sicherheit...

Alles Gute für Eure Auswanderung!

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon Imrhien » 22. Juli 2008 09:00

helden hat geschrieben:Also zumindest einen Vertrag bräuchte ich, ist zwar ja auch gleich kündbar, aber für mich eine gewisse eingebildete Sicherheit...


hej,
da hast Du recht und wieder nicht. Es ist eingebildete Sicherheit, wie Du sagtest, denn auch kündbar, vor allem wenns befristet ist. Wenn man sich nicht auskennt können die doch alles auf den Vertrag schreiben. Da muss man schon jemanden fragen oder sich etwas auskennen oder einfach Vertrauen haben.
Hinzu kommt aber, und ich finde das erschwert es etwas, dass manche schwedische Arbeitgeber einfach nicht ganz verstehen in welcher Situation man sich befindet. Erst nach einigem Nachdenken...
Sie stellen halt jemanden ein. Für sie ist es normal mündlich zuzusagen und das auch so zu meinen. Natürlich mag es Ausnahmen geben, aber ich habe nun schon sehr oft gehört, dass der Vertrag eher Formsache ist und irgendwann nachkommt... So am ersten Arbeitstag oder so :)
Sie meinen es ja gut und verstehen die Panik erst mal nicht. Klar, sie müssen ja auch nicht kündigen und umziehen. Der Chef meines Mannes war auch erst etwas erstaunt darüber wie viel Stress wir ihm gemacht haben. Die wollten sich lange nicht auf den genauen Start festlegen. "Wir wollen Dich doch, ist doch alles kein Problem, das regelt sihc schon....". Nur, dass da in Deutschland Kündigungszeiten dranhängen und dass so ein Umzug mit Kindern und so länger dauert, daran hatten sie nicht gedacht. Dann erst, nachdem wir das erklärt haben, machen sie ein festes Datum und rückten beim letzten Vorstellungsgespräch auch gleich den Vertrag raus. Sie verstanden all das nicht sofort. Auch nicht, dass man ohne PN so lange braucht um klarzukommen. Sie kennen die Problematik nicht.
Man muss da einfach freundlich, höflich aber bestimmt erklären was Sache ist und dass man eine Sicherheit braucht damit man alle Brücken hinter sich lassen kann. Ich denke von den wenigsten wird es böser Wille sein.
Was ich nicht ganz verstehe, in Schweden gibt es doch auch Kündigungsfristen,oder? Von daher sollte das doch zumindest nicht so überraschend kommen, oder etwa doch???

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Das ging jetzt fast zu schnell

Beitragvon tjejen » 22. Juli 2008 09:54

Imrhien hat geschrieben:Was ich nicht ganz verstehe, in Schweden gibt es doch auch Kündigungsfristen,oder? Von daher sollte das doch zumindest nicht so überraschend kommen, oder etwa doch???
Offensichtlich fällt es halt auch in Schweden schwer daran zu glauben, dass es noch ein Leben davor, danach und daneben gab/gibt. Ein weitverbreitetes Problem.

(Oder aber es wird geglaubt, die Deutschen sind alle Arbeitslos und wohnen im (Urlaubs-)Wohnwagen :smt042 Da ist man natürlich sehr flexibel und dankbar.)
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste