currywurst und pommes

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
roxandy
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 33
Registriert: 15. Juli 2009 09:57
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

currywurst und pommes

Beitragvon roxandy » 13. August 2009 16:10

meint ihr, mit diesem gericht könnte man sich in schweden selbstständig machen? wir haben schon öfter überlegt, mit welcher köstlichkeit man sich in schweden ein "kleines Standbein" schaffen könnte :smt006
genieße das leben jeden tag

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: currywurst und pommes

Beitragvon DomDom » 13. August 2009 16:20

NEIN

Da den Schweden ( die ich kenn ) eine echtet Curry zu stark ist.

Die futtern lieber ihre fettige Falu.

Und dann glaube ich mich errinnern zu können das wir unter

Schwedische esskultur und so einigen anderen Treads dieses Thema

schon des einen oder andern males hatten .

:smt006
Lycka till

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: currywurst und pommes

Beitragvon Freddy » 13. August 2009 17:44

So wie das eine ältere Ehepaar in Italien (Aus einer Auswanderer-Soap) ?

Nee mit Currywurst und Pommes kannst Du hier in Schweden keinen Blumentopf gewinnen.Bild
Klitzekleine Chance in der Sommerzeit die Campingplätze in Småland abklappern und nach deutschen Touristen ausschau halten.
Dann würd' ich auch direkt Frikandeln und Fleeskroketten für die Holländer mit einpacken Bild um den Umsatz etwas zu erhöhen :wink:

Die Schweden essen entweder gekochte oder gegrillte Wurst mit ihrem Potatismos dazu süßen Senf oder Ketchup. Bild

Sucht Euch lieber was anderes aus und viel Glück.

:smt006 Freddy

Benutzeravatar
roxandy
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 33
Registriert: 15. Juli 2009 09:57
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: currywurst und pommes

Beitragvon roxandy » 13. August 2009 18:17

war mal wieder so eine idee meiner frau, die sucht verzweifelt nach was um dort auch zu arbeiten. ich hätte schon die möglichkeit bei swebus in ekerö, bzw stockholm zu arbeiten oder sogar als fahrlehrerin.

(jetzt sagt sie, daß sie eine bäckerlehre macht und dann körnerbrötchen anbieten möchte :mrgreen: )

trotzdem danke für eure hilfe
lg andrea
genieße das leben jeden tag

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: currywurst und pommes

Beitragvon Faxälva » 13. August 2009 19:01

...in Schweden musst du nicht Bäcker sein, um Backwaren anzubieten ... :shock: ...

:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Tommy3

Re: currywurst und pommes

Beitragvon Tommy3 » 13. August 2009 19:19

Hej,

vor 5 Jahren hat das sicher noch gestimmt, dass man mit Currywurst nichts verdienen kann, aber die Zeiten haben sich geändert. Die Schweden essen inzwischen schon was anderes auch am Wurststand. Zumindestens in den Städten.
In unserer Stadt gibt es einen Wurstwagen, der mindestens 8 verschiedene Sorten von Bratwürsten hat, und die verdienen nicht schlecht. Die meisten Würstchen sind auch mittel bis scharf. Ein anderer Verkaufswagen bietet Falafel an, dazu noch anderes ausländisches Leckeres, und dann gibt es auch einige Thaiwagen.

Die meisten anderen Poster hier wohnen in den småländischen Sümpfen oder Norrland, da ist das sicher etwas eintöniger und aussichtsloser.
Ich wäre Stammkunde, aber ob das reicht? Ist auf jeden Fall extrem viel Arbeit.

Tommy3

Re: currywurst und pommes

Beitragvon Tommy3 » 13. August 2009 19:22

Hej,

ich nochmal. Wenn ihr in eine richtig grosse Stadt zieht, könnte es möglicherweise echt eine Idee sein, deutsche Back- und Wurstwaren zu verkaufen. Wie gesagt, eine formelle Fachausbildung braucht man hier dafür nicht.
Aber auf dem Dorfe ist das echt zwecklos.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1823
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: currywurst und pommes

Beitragvon jörgT » 14. August 2009 07:34

Tommy3 hat geschrieben:Die meisten anderen Poster hier wohnen in den småländischen Sümpfen oder Norrland,


Vorsicht, Tommy, zwischen Småland und Norrland liegt noch viel Schweden! :lol:
Aber im Prinzip stimmt Deine Einschätzung schon, wenngleich auch bei uns in Dalarna zunehmend "Thaimat" die Szene beherrscht!
Jörg

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: currywurst und pommes

Beitragvon zwockelchen » 14. August 2009 07:37

hej,
ich kenne auch ein Ehepaar, dass damit gut Geld verdient. Sie haben sich Plätze gesucht wo sie das ganze Jahr damit Geld verdienen können. Sie gehen auch auf versch. Märkte. Ihr müßt flexsiebel sein ( und ich denke das seid ihr) und an versch. Orten dann immer eure Wurst anbieten.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: currywurst und pommes

Beitragvon Haro » 14. August 2009 11:13

Tommy3 hat geschrieben:Hej,

vor 5 Jahren hat das sicher noch gestimmt, dass man mit Currywurst nichts verdienen kann, aber die Zeiten haben sich geändert. Die Schweden essen inzwischen schon was anderes auch am Wurststand.

Die meisten anderen Poster hier wohnen in den småländischen Sümpfen oder Norrland, da ist das sicher etwas eintöniger und aussichtsloser.
Ich wäre Stammkunde, aber ob das reicht? Ist auf jeden Fall extrem viel Arbeit.

Hejsan roxandy,

da kann ich Tommy3 nur zustimmen da es mittlerweile zumindest in Südschweden viele, viele Deutsche gibt und es immer mehr werden. Das mit dem im Småland aussichtslos würde ich vielleicht nicht ganz unterschreiben. Wir wohnen auch in den småländischen Sümpfen! und mit mir wären das schon zwei gute Kunden.
Hmmm lecker Currywurst. :D

Aber das mit der Bäckerlehre und Körnerbrötchen das kann deine Frau vergessen, die Schweden essen lieber ihr süßes Matschebrot mit Sirup :ohnemich: und viele Deutsche jedenfalls hier bei uns backen ihr Brot selbst.


Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste