Campen in Bohuslän

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tertiano

Campen in Bohuslän

Beitragvon Tertiano » 22. Mai 2008 08:15

Hallo, und einen schönen guten Morgen, nur noch 7 Wochen bis zum 4 wöchigen
Urlaub in Schweden.
Wir wollten mal nach Bohuslän, hat jemand einen Tipp für einen Camper.
Um es ganz schwierig zu gestallten, möglichst auch noch atraktiv für eine 16
und einen 14 jährigen.(Shoppen und Fußball)

Sabine

Re: Campen in Bohuslän

Beitragvon Sabine » 22. Mai 2008 08:27

Hej,
vielleicht hier:http://www.bohuslan.com/templates/article____6087.aspx ??
Zum shoppen eignen sich wohl eher größere Städte :wink:
Grüße
Sabine

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Campen in Bohuslän

Beitragvon blueII » 22. Mai 2008 10:10

Hej

ich wohne zwar in Bohuslän (insel Orust) aber mir fällt so auf Anhieb keine Campingempfehlung ein. Es gibt genügend Plätze aber ich habe sie natürlich nie ausprobiert.

Deine Freizeitgestaltung für die Teenies wirst Du aber arg überdenken müssen.
Mit Sohnemann auf dem Campingplatz Fußball spielen läßt sich ja noch einrichten aber ansonsten erwartet Euch hier wilde Natur und keine Schoppingcenter :wink: . Hier kann man toll in wilden Wäldern umherstreifen, den ein oder anderen Elch dabei begegnen, auf Felsen klettern dass die Eltern kurz vor einem Herzinfarkt stehen, Krebse angeln, Beeren suchen und ESSEN und und und....

Sollte es ewtas "organisierteres" sein finde ich diese Website ganz hilfreich: http://www.spassinschweden.de. Ausflüge nach Göteborg zum shoppen oder in die verschiedensten Abenteuermussen (Universum, Schifffahrt ect.) lohnen natürlich auch.
Von Göteborg gehen auch ein paar tolle Bootsfahrten auf die umliegende Inseln los. Eine ist da besonders für Kiddis lustig. Es ist eine alte Festungsinsel und verschiedene Schauspieler machen eine sogenannte "dramatische" Führung (auch in deutsch) Dabei begegnet man den alten Hauptmann, den Verlieswächter, der Bettlerin ect. echt lustig und trotzdem sehr informativ.

Aber unterschätzt auch nicht den Freizeitwert für eure Teenis bei einem Ausflug auf einer der vielen autofreien Inseln. Laßt Euch übersezten und vergesst nicht einen leckeren Picknickkorb sowie Badeklamotten. Dann solange über Felsen und Wiesen klettern bis man "seine" lauschige Badebucht gefunden hat und den Tag genießen. Abends zurück zum Hafen, nochmals kurz auf die Hand ein paar Schrimps zum selberpuhlen vom Fischer und mit der Schiff zurück zum Festland. Ich habe dabei noch keine maulenden "Großen" gesehen.

Viel Spaß wünsche ich Euch hier :smt006
Heike


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste