Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon tjejen » 28. November 2008 14:51

Angestiftet durch einen Beitrag von S-nina, möchte ich folgende Umfrage in den Raum stellen ...

:hmm: Was antwortet ihr, wenn ihr von jemandem gefragt werdet, warum ihr nach Schweden gezogen seid.

Obs: Also nicht die Gründe die ihr vor der Auswanderung hattet, sondern was ihr jetzt im Nachhinein antwortet. Da kann ja durchaus ein Himmelweiter Unterschied bestehen und lange Romane funktionieren auch nicht. Daher auch der Titel: Bushaltestellengespräch.

Vielleicht habt ihr auch unterschiedliche Antworten je nachdem wer fragt? :zwinker:
Gnäll suger, handling duger.

Matti
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 23. November 2008 19:59
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon Matti » 28. November 2008 15:11

bei den Fahrplänen kann das auch ein langes Gespräch werden.:-)

Hauptgrund ist der Stressfreie Alltag, muss nicht hetzen, ich kann meine Arbeit entspannt erledigen und es bleibt noch genuegend Freiraum fuer das Leben.

Gruss Matti

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon Skogstroll » 28. November 2008 15:50

Mir ist die Frage tatsächlich neulich erst gestellt worden, und ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Antwort. Klar, die Bevölkerungsdichte von wenig mehr als 1 Einwohner pro Quadratkilometer ist immer ein Argument. Weniger Verkehr hat man auch, dafür aber ausgeprägt winterliche Strassenverhältnisse, allerdings nur sieben Monate pro Jahr. Wohnt man in oder bei Stockholm, Göteborg oder Malmö, dann ist das sowieso anders, denn dort weiss man auch noch, was ein Stau ist.

Das mit dem Haus im Wald und am See ist sooo eindeutig auch nicht mehr, wenn ich an das Geld und die Zeit denke, die dort reinfliessen. Diese Woche habe ich fast jeden Abend mit der Schneefräse verbracht, und jetzt liegen schon wieder 15-20cm.

Irgendwie sind mir meine Argumente und Gründe von damals abhanden gekommen. Die Gründe, aus denen ich bleibe, sind in jedem Fall nicht mehr die, wegen denen ich gekommen bin, und manche dieser Gründe sind eher Zwänge.

Es ist also durchaus nicht so einfach.

Skogstroll

glada

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon glada » 28. November 2008 16:54

Ich sag' dann immer:"Ich wollte mal neue Fehler machen und nicht immer die alten wiederholen." Ob mir das jedoch gelungen ist, wage ich mittlerweile zu bezweifeln. Gott sei Dank wurde ich schon lange nicht mehr gefragt... :zwinker:

nysn

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon nysn » 28. November 2008 17:44

:smt024 ... also, ich sags halt hier nochmals:

Wegen der Liebe - und die macht ja bekanntlich erst einmal blind ... :D

S-nina :oops:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon Imrhien » 28. November 2008 20:11

Wegen des Abenteuers...
Alles andere ist zu lang und irgendwie stimmt alles nicht so ganz richtig. Nur wenn es ein ernsthaftes Gespräch ist, gehe ich auf Details ein.
Bei meinem Vorstellungsgespräch gestern musste ich das auch erklären und da erzählte ich natürlich ein bisserl mehr. Da man für die Stelle weltoffen und so weiter sein muss, habe ich brav gesagt, dass ich es spannend finde mich mit neuen Kulturen und Sprachen zu beschäftigen und so weiter. Stimmt ja auch alles irgendwie. :)

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon janaquinn » 28. November 2008 20:14

Hört sich vielleicht jetzt blöd oder total unsinnig an, aber weil es mein Schicksal war...ist nicht ganz schlüssig, aber nicht anders zu erklären.
Ich MUSSTE einfach nach Schweden gehen. Die weiteren Gründe wären zu zeitraubend für ein Haltestellengespräch...obwohl, wenn man in Mölnbo den Pendeltåg oder Bus verpasst,hat man locker 2-4 h Zeit zum quatschen. ALSO...neee ein Scherz :lol: :lol: :lol:


LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

bjoerkebo

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon bjoerkebo » 29. November 2008 14:44

Das man evt wegen der Liebe hier ist,aheb ich auch schon oft zu hören bekommen,da die Frage auch schon oft kam "warum Schweden"
Ich versuche dann schon zu erklären wie ich überhaupt auf das Thema Schweden gestoßen bin und bringe dann nat.Argumente wieso wir nun hier sind.
Damit geben sie sich dann zufrienden.

nysn

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon nysn » 29. November 2008 18:34

Das man evt wegen der Liebe hier ist,aheb ich auch schon oft zu hören bekommen,da die Frage auch schon oft kam "warum Schweden"


Ich hab da auch noch eine etwas "abgeänderte" Version, je nachdem, wer fragt:

Manchmal sage ich auch: Es hat einfach "klick" gemacht, genau wie bei der Königin Silvia ... damals in München - da ihr Schwede und ihr Job ja inzwischen schon vergeben sind, habe ich mich halt für die "zweite" Reihe und die etwas jüngere Variante entschieden ..." :wink:

S-nina

glada

Re: Bushaltestellengespräch: Warum eigentlich Schweden?

Beitragvon glada » 29. November 2008 21:36

habe ich mich halt für die "zweite" Reihe und die etwas jüngere Variante entschieden ...

Wenn das jetzt nicht ein Kompliment an den Gemahlen war... :wink:


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste