Brille

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

rollohraale

Re: Brille

Beitragvon rollohraale » 28. Februar 2009 21:54

Hej DomDom,
måste din arbetsgivare betalar eller kan han betalar.
Jag hoppas jag har rätt skriver.
hälsningar rollohraale

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Brille

Beitragvon DomDom » 28. Februar 2009 22:07

Iaf kann er das von der steuer absetzen und es kommt ihm deutlich billiger als dir.

Fragen kostet nix.

T.ex. wir können für null in die simhall och gymstudio.

:smt006
Lycka till

kukurz
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 3. Februar 2009 16:40
Schwedisch-Kenntnisse: fließend

Re: Brille

Beitragvon kukurz » 2. März 2009 14:08

Hier bei uns geht man nicht einfach beim Optiker vorbei, man macht einen Termin aus. Die Brillenstärkebestimmung unterscheidet sich nicht im Geringsten von der in D, sie ist sehr gründlich und genau, es dauert über eine Stunde. Die Preise sind in etwa auch die Gleichen, jedenfalls bei Markenmodellen; da beziehe ich mich jetzt nicht nur auf Namen, sondern auch auf den Werkstoff. Soviel zu feilschen.

Ansonsten ist es immer besser, finde ich, den Optiker in der Nähe zu haben zwecks Reparatur, Ersatzteil oder dergleichen.

Unser landsting gibt nur bei Kindern bis sechs Jahre einen (kleinen) Anteil dazu.

Noch zu wenig Brillenträgern: Auch in Schweden sind Kontaktlinsen sehr beliebt ...

nysn

Re: Brille

Beitragvon nysn » 2. März 2009 15:06

Zum Feilschen in Schweden: Ich mache das inzwischen fast überall - beim Optiker, bei Elektrofachgeschäften, bei Baumärkten, ja sogar in Modegeschäften (hier in Göteborg das letzte Mal bei NK) und ich muss sagen, es hat immer hervorragend funktioniert.

Letztes Jahr brauchte ich neue Kontaktlinsen - ich habe alle Optiker angerufen und gefragt, was die Linsen kosten. Dann ein Anruf in Deutschland, wo sie tatsächlich billiger waren. Mit dieser Preisinformation bin ich dann bei Synsam "reingschneit" und habe ganz frech gefragt, was ich denn bezahlen müsste - mit dem Hinweis, ich würde mir überlegen sie in Deutschland zu kaufen - siehe da - auf einen Schlag bekam ich 600 SEK Rabatt.

Leider gingen bei uns im letzten Jahr ziemlich viele Elektrogeräte kaputt, u. a. Wasch- und Spülmaschine, Fernseher - überall haben wir gefeilscht - wir haben nie den ausgeschriebenen Preis bezahlt.


S-nina

kukurz
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 3. Februar 2009 16:40
Schwedisch-Kenntnisse: fließend

Re: Brille

Beitragvon kukurz » 2. März 2009 15:44

Wirklich? Sollte ich vielleicht problieren, aber ich habe es weder von irgendjemanden gehört noch jemals erlebt.

Vielleicht sind die Leute hier tja, nicht so ausgetrickst - oder die Geschäftsleute einfach sich ihrer Stellung sicher. Immerhin leben wir nicht in einer Grossstadt und vielleicht durch die mangelnde Konkurrenz? Mit Kopenhagen als Ausweichsmöglichkeit kann man ja nun mal nicht punkten .....

nysn

Re: Brille

Beitragvon nysn » 2. März 2009 16:12

Wirklich? Sollte ich vielleicht problieren, aber ich habe es weder von irgendjemanden gehört noch jemals erlebt


Ja, probieren geht über studieren - sagt man dort, wo ich herkomme ... :D

Am besten funktioniert es bei höherpreisigen Produkten - bei H&M, Lindex, Ikea usw. habe ich es auch noch nie gemacht, da wahrscheinlich weniger aussichtsreich/profitabel.
Bei Modegeschäften sind es oft die kleineren Boutiquen, wo man/frau Rabatte bekommt.

Bei Optikern kann man z. B. sagen, dass man die Kontaktlisen billiger auf dem Internet gesehen hat. Tages-/Monatslinsen usw. kann man ja inzwischen relativ einfach bestellen. Wenn es kein Preisnachlass ist, dann bekommt man doch meist Reinigungsmittel usw. dazu.

Bei Brillen gibt es meist Rabatt auf das Gestell oder man bekommt noch ein Ersatzgestell dazu. Oder die Untersuchung ist gratis, je nachdem - man/frau muss halt versuchen ...

Konkurrenz in einer größeren Stadt ist natürlich immer besser - aber auch in kleineren Orten kann man es ausprobieren - die aktuelle Wirtschaftslage ist dabei nur von Vorteil.

Dass du davon noch nie gehört hast, liegt vielleicht auch daran, dass man/frau nicht gern darüber spricht - könnte für schwedische Ohren ja gar "unfein" klingen.

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Brille

Beitragvon blueII » 2. März 2009 16:31

Also handeln geht in S, kann ich auch bestätigen.

Ich hatte mir vorher nie Gedanken gemacht, ob es in S übilich ist oder nicht :shock: ; sondern aus alter Gewohnheit beim "Verkaufsgespräch" nachgefragt.
Glück hatte ich aber - wie SNina es auch beschreibt - nie bei den großen Ketten (Mediamarkt/Byggmax/Bauhaus) aber fast immer beim normalen Einzelhandel...kleine Baumärkte, Sportgeschäfte aber auch Läden wie Dressmann

Mit Brillen habe ich keine Erfahrung.

lG
heike

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Brille

Beitragvon irni » 2. März 2009 19:49

Tulipa hat geschrieben:Allgemein finde ich aber auffallend, dass man hier in S sehr viel weniger Menschen mit Brille sieht als in D. Bisher fand ich das positiv, gesunder Menschenschlag mit gesunden Augen.



oder sie haben Kontaktlinsen :wink:
In meiner Familie sind wir 2:2


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast