Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Gast

Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Gast » 10. Januar 2008 10:57

Hallo zusammen,

fahre dieses Jahr Ende Augist bis mitte September nach Schweden, genauer gesagt nach Dalarna. Da das unser erster Schwedenurlaub ist, würde ich mich über einige Tips riesig freuen.

z.B.
Was sollte/muss man einfach gesehen oder gemacht haben?

Was kann man außer Wandern, Bootfahren und Angeln (was nicht so mein ist) noch machen?

Gibt es was Essen und Trinken angeht gute Tips (Restaurants, Gerichte, Was man unbedingt mal versuchen sollte, vielleicht auch zum selbserkochen)?

Wie sieht es in meiner Urlaubszeit eigentlich mit Heidelbeeren aus, ist die Zeit da schon um, oder kann ich noch gut sammeln?

Gibt es Dinge die man unbedingt vermeiden sollte?

sowas halt...

Danke schon im Voraus.

Gruß
Arieve

Manty

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Manty » 10. Januar 2008 15:04

Wo genau in Dalarna fahrt ihr denn hin? Dalarna ist groß.

Gast

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Gast » 10. Januar 2008 15:13

Wir fahren so ca. 40 bis 50 km nördlich des Siljan Sees.

Gruß
Arieve

Zschirli

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Zschirli » 10. Januar 2008 15:19

Siljansee ist schön! Gibts da nicht ein Ungeheuer? Nebst Museum mit Werkzeugen, mit denen man versucht hat das Ungeheuer zu fangen? Meine gelesen zu haben, dass dieses Ungeheuer ausschliesslich zu Midsommar zu sehen ist und zwar meisst gegen Ende der ziemlich ausschweifenden (weinseligen?)Feiern ... Aber bestimmt interessant, dieser Geschichte ein wenig "hinterherzuschnueffeln" - vielleicht seht ihr es ja sogar ... macht ein Foto :lol: !

Manty

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Manty » 10. Januar 2008 15:22

@Gast: Versuch mal die Seite hier und schreib doch einfach mal den ganauen Ort, wo ihr ein Ferienhaus gemietet habt.

http://www.siljan.se/ny02/tysk/index.htm

@Zschirli: Da auch? Oder verwechselt du das jetzt mit dem Ungeheuer vom Storsjön in Östersund?

Gast

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Gast » 10. Januar 2008 15:40

Manty hat geschrieben:@Gast: Versuch mal die Seite hier und schreib doch einfach mal den ganauen Ort, wo ihr ein Ferienhaus gemietet habt.

http://www.siljan.se/ny02/tysk/index.htm

@Zschirli: Da auch? Oder verwechselt du das jetzt mit dem Ungeheuer vom Storsjön in Östersund?


Der Ort heißt Storfjäten und ist wohl ne Ansammlung von mehreren (mietbaren) Hütten, liegt an der 311.

Gruß
Arieve

Zschirli

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Zschirli » 10. Januar 2008 16:24

@Manty: ich bin mir ziemlich sicher, Siljan und das Museum in Mora. Muesste noch mal nachschlagen - da gibts ein Propekt in der Touristeninformation ... tja, da siehst man mal wieder. Schweden ist ein Ungeheuer ... schönes Land :lol: .

LG Nicole

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1815
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon jörgT » 10. Januar 2008 19:42

Nee nee, Nicole, im Siljan gibt es kein Ungeheuer - Du meist den Storsjön!

Aber Storfjäten liegt auch nicht 50 km nördlich vom Siljan, sondern ca. 160 km nördlich im Niemandsland zwischen Nip-, Vedung- und Fonnfjället.
Eine wunderschöne Gegend, aber recht einsam - herrlich zum Fjällwandern!
Zum Einkaufen müsst Ihr nach Idre fahren.
Sehenswert ist - ausser der absolut tollen Landschaft - das Naturum für das Rogengebiet in Tännäs, das sehr schöne Fjällmuseum in Funäsdalen (ach so, da kann man auch einkaufen - ca. 80 km), Schwedens högster Wasserfall Njupeskär (ca. 60 km) und natürlich die Gegend um den Siljan (bis zur Nordecke, wie gesagt, ca. 160 km).
Wandern und Bootfahren geht ausgezeichnet und zumindest lingon (Preiselbeeren) gibt es auch noch.
Um die Laubfärbung im Fjäll zu erleben - ein Highlight, zu dem wir fast jedes Jahr ins Fjäll fahren - dürftet Ihr eventuell eine Woche zu früh wieder abfahren!
Jedenfalls viel Spass!
Jörg :wink:

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Krümel7 » 10. Januar 2008 22:14

Hej,
ja wir waren dieses Jahr auch im Rogennationalpark paddeln und wandern. Eine faszinierende Landschaft.
Zum Abschluss haben wir auf der Heimreise noch einen Abstecher zu dem bereits genannten Wasserfall unternommen und haben oberhalb des Wasserfalls eine Rundwanderung unternommen.
Wenn ich dich jedoch richtig verstanden habe, sind wandern und boot fahren nicht so dein Ding.
Ich schätze mal, dass es dann dort etwas zu einsam für dich werden könnte. Vielleicht wäre die Gegend um den Siljansee, oder ähnliches doch die bessere Wahl?
Krümel

Gast

Re: Bräuchte ein paar Tips zu Dalarna im September

Beitragvon Gast » 10. Januar 2008 22:48

Hej, was tolle Landschaft und einsamkeit angeht, schließe ich mich den " vorschreibern " an. Das Herz von Dalarna ist der Siljan-See. Ihr solltet vielleicht einen Ausflug dorthin einplanen, weil es dort doch einiges gibt, was man sehen sollte. Eigentlich ein Muss sit der Bärenpark ( björnparket ) in Grönklitt oberhalb in den Bergen von Orsa ( sprich Urscha ). Hier gibt es auf einem riesigen Freigelände Bären zu beobachten, wie in freier Wildbahn, halt Europas größter Bärenpark. Dann ist interessant die Produktion der Dalarna Pferde ( Dala häster ) in Nusnäs, an der Strecke zwischen Mora ( sprich Mura ) und Rättvik. Die Frage nach dem Essen: Fast Nationalgericht sind Köttbullar ( Schöttbulla ), aber vorsicht in den Gatukök ( Straßenrestaurants an Fernstraßen ). Das ist fast immer Tiefkühlware aus der Fritteuse, gibt es in guten Restaurants besser. Weiterhin ist Pytt i Panna ein beliebtes Gericht, schmeckt gut, wenn es gut gemacht und frisch ist. Sehr empfehelnswert sind Waffeln ( Vofflor ) mit entweder Hjortun ( sprich Jutron ) - Multbeeren auf deutsch oder mit Hallon ( Himbeeren ). In der Zeit, in der Ihr da seid, dürften noch Pilze ( muß geregnet haben ), auch Blaubeeren und eventuell schon Lingon ( Preiselbeeren ) aktuell sein. Übrigens: ich fahre seit etwa 20 Jahren 2 - 3 mal nach Dalarna ( Siljan ) und werde 2009 dorthin übersiedeln. Lycka till och trevlig resa! ( Viel Glück und gute Reise. Wolfgang


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast