bostadsrätt

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

bostadsrätt

Beitragvon oka-kate » 15. Februar 2007 16:31

hej,

muß nochmal was fragen, es gibt doch auch die möglichkeit in schweden häuser (eher selten) zu mieten.
und es gibt das bostadsrätt. wie funktioniert das genau?
weiß nur, das man sich in das haus bzw wohnung "einkauft"!
kann mir das jemand auf "hausfrauendeutsch" erklären?

gruß katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: bostadsrätt

Beitragvon Gottfried » 15. Februar 2007 16:37

Hej Katja!

Aber klar:

Bostadrätt entspricht dem deutschen Genossenschaftsrecht. Du erwirbst einen Anteil des Hauses oder der Wohnung und kannst dieses/diese dann gegen eine geringere "Miete" bewohnen., oder auch untervermieten. Spekulativ ist ein evtl Gewinn beim Weiterverkauf des Wohnrechts nach ein paar Jahren. Es fallen aber auch Extrakosten an für Hausverwaltung, Reparaturen usw..... wie bei einer Eigentumswohnung. Das ist vor allen dingen in den teuren Stätten üblich, weil man halt "nur" ca. 50-60% vom Wert bezahlt und den Rest "mietet". Bei fallender Nachfrage hat man allerdings auch das Risiko Geld zu verlieren. Ist bisher im grossen Stil aber noch nicht vorgekommen.......
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: bostadsrätt

Beitragvon oka-kate » 15. Februar 2007 17:19

hej gottfried,

ich bin sprachlos! :oops: wusste garnicht das männer das hausfrauendeutsch können :lol:

habs aber doch noch nicht ganz verstanden! :oops:

wie hoch ist denn der eigenanteil? circa ? im durchschnitt?

denn wenn mann nicht das geld hat gleich ein eigenheim zu kaufen, wäre das doch wahrscheinlich für den anfang garnicht übel? oder sehe ich das falsch?

grüße von der hausfrau mit verständnisschwierigkeiten katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: bostadsrätt

Beitragvon janaquinn » 15. Februar 2007 17:24

hej Katja, der Eigenanteil ist eigentlich immer unterschiedlich! Ich schicke dir mal ne PN, dann kannst du dir ein Bild machen.
LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: bostadsrätt

Beitragvon Imrhien » 15. Februar 2007 17:56

Hallo,

ist Mieten wirklich so unüblich wie es von Deutschland aus scheint?
Wir haben auf unserer Suche kaum was gesehen. Manchmal gab es beide Optionen... finde ich ungewöhnlich, bin aber bisher ja auch nur Deutschland gewöhnt.
Gruß Imrhien

P.S: @ Katja: finde es schön, dass DU immer alles in Hausfrauendeutsch willst. Dann versteh ich es auch :)

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: bostadsrätt

Beitragvon janaquinn » 15. Februar 2007 18:24

Hej, ich habe einfachmal die Suchfunktion genutzt, und gucke da, fand ich doch ein Ausführliche Erklärung, was ein Bostadsrätt ist.
LG JANA
http://www.schwedentor.de/forum/verkauf ... tadsr%E4tt
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: bostadsrätt

Beitragvon oka-kate » 15. Februar 2007 18:42

hej jana,

den link hab ich schon auch gefunden. aber leider bringt der mich nicht weiter! ich will wissen ob man eine einmalige anzahlung in höhe von (was weiß ich 10 000 euro )leisten muß!

den so wie es mir geschildert wird, hört es sich für mich an wie eine normale miete wie hier auch, nur das ich dauerwohnrecht hab. da muß es doch nen hacken geben.

gruß katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: bostadsrätt

Beitragvon janaquinn » 15. Februar 2007 19:07

Hej Katja, ja du MUSST einen Eigenanteil zahlen! Nur hat es keinen Hacken, denn da der Mietwohnungsmarkt sehr angespannt ist, die Mieten teilweise horrend hoch, ist dies eine alternative zum Kauf oder Mieten. Was auch gerne gemacht wird, ist ein Wohnungstausch, aber dazu brauchst du auch eine Wohnung, damit du tauschen kannst.
Sollte der Dauerwohnrecht ca. 150 000€ kosten, mußt du 10 % anzahlen, also ca. 15 000€, aber Rest wird bezahlt, wenn du den Schlüssel bekommst oder bei der Hausübergabe. Hast du das Geld nicht zur Verfügung, denn man hat ja nicht mal eben 150 000€ auf dem Konto, kannst du einen Kredit aufnehmen.
Also, leider weiss ich nun nicht, wie ich es noch genauer erklären soll. Sorry!
Vielleicht fragst du nochmal bei Gottfried nach.
Sorry und schönen Abend
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: bostadsrätt

Beitragvon oka-kate » 15. Februar 2007 19:19

hej jana,

sorry aber versteh mich nicht falsch!

es ist ja so, nochmal, wenn ich das bostadsrätt mach zahle ich quasi die 10% an und den rest zahle ich ab.richtig?

also sprich wenn eine wohnung 150 000euro kostet, wäre ich ja recht blöd wenn ich das tun wurde, denn man kann ja häuser kaufen die zwischen 30000 und 100000 euro kosten.

also ist es meines erachtens eine reine finanzierung wie auf der bank, wenn ich was kauf.

gruß katja, die jetzt garnichts mehr kapiert!
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: bostadsrätt

Beitragvon janaquinn » 15. Februar 2007 19:35

Hej Katja, wenn ihr ein Haus findet zu einem solchem Schnäppchenpreis, was in der Gegend wo ihr hinwollt, wahrscheinlicher ist, solltet ihr zugreifen. Da uns aber leicht die Zeit im Nacken sitzt, wir einfach kein passend Haus finden,weil einfach zu teuer oder nicht geeignet, haben wir uns darauf geeinigt, so etwas zu kaufen. Was den Vorteil hat, das wir es irgendwann meiner Schwester untervermieten können, es für Stockholmer Verhältnisse sehr sehr günstig ist und wir uns, sollte irgendwas mit dem Haus sein sollte, direkt an die Genossenschaft wenden können.
Das Problem in Stockholm ist einfach, das es sehr sehr teuer ist, man kann zwar schnäppchen machen, hat dann aber noch sehr viel Arbeit am Haus oder ein günstiges Haus geht in die Versteigerung und der Preis geht durch die Decke.
Meistens sind die Bostadsrätter auch Häuser und haben Grundstücke dabei, mehr oder weniger gross. Aber das Grundprinzip hast du verstanden.
Läßt du finanzieren zahlst du:
1. monatliche Rate an die Bank
2. monatliche Avgift an die Genossenschaft.
Zahlst du alles auf einmal, dann nur die monatliche Avgift, in welcher die Fixkosten für das Haus enthalten sind: Strom, Wasser, Müllabfuhr, manchmal auch Bredband und TV. da musst du aber die Beschreibung lesen.
Unterm Strich;
Hast du die Zeit ein Haus zu finden und zu kaufen, dies tun. Ist eine kurzfristige Auswanderung oder einfach kein passendes Haus zu finden, Mietkauf, dann habt ihr erstmal ein Dach überm Kopf und könnt in Ruhe euer Traumhaus suchen. Denn das Bostadsrätt kannst du ja auch jederzeit wieder verkaufen.
LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast