Boom für Leiharbeitsfirmen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Boom für Leiharbeitsfirmen

Beitragvon svenska-nyheter » 20. August 2008 10:40

Trotz insgesamt sinkender Konjunktur blüht das Geschäft der Leiharbeitsfirmen. Im zweiten Quartal 2008 legte der Umsatz der Branche um 24 Prozent zu. Dies belegt eine Untersuchung des Branchenverbandes Bemanningsföretagen. Am günstigsten ist die Lage demnach für Firmen, die Personal für Tätigkeiten im Bereich Lager und Industrie ausleihen. Insgesamt 60 000 Schweden arbeiten derzeit im Auftrag einer Leiharbeitsfirma.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

nysn

Re: Boom für Leiharbeitsfirmen

Beitragvon nysn » 20. August 2008 16:09

Trotz insgesamt sinkender Konjunktur blüht das Geschäft der Leiharbeitsfirmen.


... sollte das nicht heißen - gerade wegen der sinkenden Konjunktur blüht das Geschäft ... ??

Wenn die Unternehmen sinkende Einnahmen erwarten, dann sind sie doch erst Mal restriktiv mit festen Neuanstellungen - und diese Leiharbeitsfirmen können in Schweden - so wie ich es verstanden habe - die Leute sehr kurzfristig anstellen und auch wieder kündigen.

Wenn es z. B. sog. "Leerzeiten" gibt, also Zeiten, in denen man nicht ausgeliehen werden kann, dann bekommt man in Schweden anscheinend auch nichts dafür bezahlt. Ich kenne auch Leute, die sind schon jahrelang bei ein- und demselben Unternehmen beschäftigt und immer ist es nur eine "Projektanstellung" über die Leihfirma zu wesentlich niedrigerem Gehalt als eine entsprechende Festanstellung. Kommt es zu Personaleinsparungen/Kündigungen z. B. bei Volvo dann sind die "Leiharbeitnehmer" die ersten, die gehen müssen. Gefolgt von allen Beratern/Konsulter usw.

Ich war zwar schon in Deutschland kein "absoluter Freund" von Zeitarbeitsfirmen, doch hier in Schweden würde ich wirklich nur bei einer anfangen, wenn ich absolut keine andere Alternative hätte. Für mich persönlich ähnelt die ganze "Leih-/Zeitarbeitsbranche" einem "modernen Sklavenhandel" - und dieser Eindruck wird auch nicht gemindert, wenn ich mir z. B. die Bilanzen und die Gewinne der großen Akteure in dieser Branche anschaue.

S-nina


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste