Blockhuette in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Johannes

Blockhuette in Schweden

Beitragvon Johannes » 8. August 2005 07:22

Hallo
ich bin johannes (16 jahre und komme aus tirol
ich habe schon seit 4-5 jahren den traum nach schweden zu ziehen und dort mir eine blockhuette zu bauen und eine kleine landwirtschaft zu betreiben.
( mit kuehen und schafe und ziegen usw.) ich gehe gerade aufs gymnasium und besuchen dort die 5 klasse ( oesterreich).
ich habe mir den gedanken gemacht daas gym abzubrechen schwedisch zu lernen und jetzt eine zimmermannlehre machen und dann 2010 nach schweden aus zuziehen. ich weis aber nicht wohin( am liebsten mitten in den busch mit see und berge in der naehe) und ich weis nicht ob es das richtige ist das gym abzubrechen.
freue mich auf jeden tipp den ihr mir geben koennt
bitte e mail schreiben: johannes.klein@gmx.at
vielen dank und mfg johannes

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Dietmar » 8. August 2005 08:27

Servus Johannes!

Erst mal willkommen im Forum.

ich habe mir den gedanken gemacht daas gym abzubrechen schwedisch zu lernen und jetzt eine zimmermannlehre machen


Es ist sicher gut, wenn Du jetzt mit Schwedischlernen beginnst. Das geht aber prima neben der Schule her!
Generell würde ich vom Abbrechen des Gymnasiums abraten; jedenfalls wenn Du mit der Schule und den Anforderungen dort einigermaßen klar kommst. Auch Schweden ist ein Land mit hohem Bildungsniveau, und man weiß nie, ob man das Abi nicht doch später braucht. Aber das haben Dir bestimmt auch schon andere Leute gesagt ;-)

Ich würde an Deiner Stelle die Entscheidung über Deine schulische Laufbahn besser nicht von Schweden abhängig machen...

Warst Du denn schon mal im Land Deiner (Auswanderungs-)Träume?

Gruß,
Dietmar

Johannes

Beitragvon Johannes » 8. August 2005 10:18

hallo
danke fuer deinen tipp das hat mir mein vater auch schon geraten
komme mit der schule einigermassen klar :( mag sie aber nicht recht so
in schweden war ich schon ein paar mal
mein bester freund kommt von dort oder seine mutter
mfg johannes

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Dietmar » 8. August 2005 20:37

Hej!

Gut, dann hast Du bereits eine Vorstellung vom Land.

Wie geht es dann weiter, nach Schule + evtl. Schreinerlehre...? Hast Du schon eine Idee, woher das Geld für Grundstück, Baumaterial, Werkzeuge herkommen soll? Ich bin neugierig :-) :
Einen landwirtschaftlichen Betrieb kann man ja schlecht aus dem Nichts aufbauen, egal ob in Österreich oder in Schweden.

komme mit der schule einigermassen klar mag sie aber nicht recht so

Willkommen im Club ;) Das geht wohl den meisten so.

Weiß eigentlich jemand, wie es mit den Zukunftsaussichten der Landwirtschaft aussieht? Ich weiß nur, dass es im Norrbotten schwer abwärts ging mit solchen Betrieben.

Dietmar

Johannes

Beitragvon Johannes » 8. August 2005 22:42

hallo
nicht nach der schule schreiner lehre oder zimmermann lehre sondern statt der schule .
wegen dem geld mache ich ja die lehre und damit ich mich besser mit holz auskennen.
einen landwirtschaftlichen betrieb solls gar nicht geben.
ich moechte nur unabhaengig von der welt leben ( mich kotz es an alles ist nur auf geld aufgebaut und das ganze leben strebt nach geld) und die produkte fuer mich nutzen
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

mfg johannes

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Dietmar » 8. August 2005 22:52

nicht nach der schule schreiner lehre oder zimmermann lehre sondern statt der schule .


Klar. Aber falls Du Dich entschließt, die Schule doch lieber fertig zu machen, kannst Du die Lehre ja noch dranhängen.

ich moechte nur unabhaengig von der welt leben ( mich kotz es an alles ist nur auf geld aufgebaut und das ganze leben strebt nach geld) und die produkte fuer mich nutzen


Ich hatte Dich schon so verstanden. Aber ist Schweden dann wirlich das richtige Land für Dich?!
Es gibt dort keine unbewohnten Gegenden, die man in Besitz nehmen könnte, und die noch dazu fruchtbar sind. Denk mal an die Hungersnöte vor hundert Jahren, und an die vielen Auswanderer.

Schweden ist halt nicht der Wilde Westen, keine tropische Insel, kein vergessenes Stück Land in Südamerika...
Drum denke ich, so ganz ohne Geld wird es dort vielleicht nicht gehen :?

Mvh,
Dietmar

Johannes

Beitragvon Johannes » 9. August 2005 04:52

jo aber wo giebt es so was dann
mein freund hat mir erzaehlt das das land ganz billig ist
und ich muss mir halt ein stueck roden
Es gibt dort keine unbewohnten Gegenden, die man in Besitz nehmen könnte, und die noch dazu fruchtbar sind.

bis da sicha

Johannes

Beitragvon Johannes » 9. August 2005 05:00

bist da schicha das es des dort nit gibt
:(
wo dann
mfg johannes

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Dietmar » 9. August 2005 21:57

Hallo Johannes!

Naja, es ist sicher richtig, dass Land in Nordschweden billiger ist, als zum Beispiel ein Grundstück in Oberbayern. Genaue Zahlen habe ich aber leider nicht.

Kann vielleicht jemand hier im Forum etwas zu den Grundstückspreisen sagen?

Hej då,
Dietmar

Johannes

Beitragvon Johannes » 9. August 2005 22:00

i haette ma da so gedacht in mittelschweden waere doch genug platz
glaubst du das ich da noch was finden kann??

mfg johannes


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste