Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Elchlein
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 12. Dezember 2009 08:32
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon Elchlein » 12. Dezember 2009 09:49

Hallo an alles Schwedenurlauber!
Mein Mann und ich sind recht naturverbunden, waren aber noch nie in Skandinavien. Und im Sommer 2010 möchten wir nach Schweden. Bisher haben wir auf Reisen meistens eine Rundreise auf eigene Faust gemacht (Fernziele). Aber wir möchten "das" Schweden erleben. In Schweden soll man schnell Erholung finden und genau das wollen wir. Wir haben uns Süd/Mittelschweder vorgenommen. Was empfehlen denn die erfahrenen Schedenurlauber? An einem Ort etwas abseits des Touritrubels und von dort aus Ausflüge oder doch selbst geplante Rundreise? Habt ihr Vorschläge?
Ich habe mir schon viele Informationen durchgelesen, kann aber immer noch nciht sagen, welche Region am Besten geeignet ist für uns. Bin für jeden Tipp dankbar!

tilmann

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon tilmann » 12. Dezember 2009 10:20

Hej!
Ich bin kein erfahrener Schwedenurlauber, habe aber trotzdem einige Fragen ;-)
Was ist denn Erholung für Euch? Wenn ich Dich richtig verstehe, ist Natur für Euch wichtig und die gibt es überall in Schweden. Welche Vorstellungen habt Ihr von "dem Schweden"?
Ich persönlich würde immer eine Rundreise bevorzugen um ein Land das erste Mal zu bereisen und den Urlaub so flexibel wie möglich gestalten zu können.

/Tilmann

nysn

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon nysn » 12. Dezember 2009 10:30

Für einen ersten Skandinavien-Urlaub würde ich als Einstieg Stockholm empfehlen - die Stadt ist sehr schön und besitzt für eine Großstadt unglaublich viel Natur. Sicher, sie ist auch ein Touristenmagnet - doch im Gegensatz zu anderen Großstädten erreicht man in relativ kurzer Zeit viele herrliche Ausflugsziele (den Schärengarten) und andere hübsche Orte (Mariefred, Sigtuna usw.) mit Natur/Erholung/Ruhe pur ...

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon Sápmi » 12. Dezember 2009 11:06

Elchlein hat geschrieben: waren aber noch nie in Skandinavien.
....
Was empfehlen denn die erfahrenen Schedenurlauber? An einem Ort etwas abseits des Touritrubels und von dort aus Ausflüge oder doch selbst geplante Rundreise?


Zum Kennenlernen würde ich Euch auf jeden Fall eine Art Rundreise empfehlen. So könnt Ihr Euch schon mal einen Überblick über eine etwas größere Region verschaffen und dann sehen, wo es Euch am besten gefällt.
Wie lange werdet Ihr denn unterwegs sein? Ich vermute, Ihr seid mit dem Auto unterwegs? Und wie sieht's mit den Übernachtungen aus? Hotel, Wanderheim, Hütte, Zelt? Vielleicht müsst Ihr ja auch nicht jede Übernachtung vorher buchen und bleibt somit etwas flexibler.

Welche Region am besten geeignet ist, ist natürlich Geschmackssache, mir persönlich gefällt Mittel- und Nordschweden (also ab Dalarna nordwärts, außer der Küstenregion) am besten, also wo's nicht ganz so flach ist und insgesamt mehr Platz ist, usw. Wenn Ihr erst mal nicht weiter als Mittelschweden fahren wollt, könnte ich Euch da das westliche Dalarna empfehlen, da kann man auch ganz nett wandern gehen.
Aber je nach Geschmack gibt es im Süden natürlich auch jede Menge schöne Gegenden, viel Wasser, Wald, etc.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon Haro » 12. Dezember 2009 12:05

Elchlein hat geschrieben:Hallo an alles Schwedenurlauber!
Mein Mann und ich sind recht naturverbunden, waren aber noch nie in Skandinavien. Und im Sommer 2010 möchten wir nach Schweden. Bisher haben wir auf Reisen meistens eine Rundreise auf eigene Faust gemacht (Fernziele). Aber wir möchten "das" Schweden erleben. In Schweden soll man schnell Erholung finden und genau das wollen wir. Wir haben uns Süd/Mittelschweder vorgenommen. Was empfehlen denn die erfahrenen Schedenurlauber? An einem Ort etwas abseits des Touritrubels und von dort aus Ausflüge oder doch selbst geplante Rundreise? Habt ihr Vorschläge?
Ich habe mir schon viele Informationen durchgelesen, kann aber immer noch nciht sagen, welche Region am Besten geeignet ist für uns. Bin für jeden Tipp dankbar!
Hej Elchlein,

wenn ihr recht Naturverbunden seid und "das Schweden" erleben wollt und Euch Süd bis Mittelschweden vorgenommen habt würde ich Euch empfehlen, wenn ihr euch damit anfreunden könnt eine Rundreise mit dem Wohnmobil zu unternehmen. Damit ist man ungebunden und nicht so viel mit planen und buchen beschäftigt. Beginnen würde ich zwangsläufig weil ihr denke ich dort ankommt in Skåne, dann an Südküste rüber an die Ostküste, dort über Småland an der Ostküste hoch und noch einen Abstecher nach Stockholm machen und dann weiter nach Dalarna. Die Rückreise würde ich dann an eurer Stelle an der Westküste runter über Göteborg zurück machen. Das ist zwar eine ganz schön lange Tour aber ich denke, wenn ihr es so macht habt ihr schon einen Guten Eindruck von "dem Schweden".
Viel Spass auf Eurer Reise 2010! :smt039

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Wilhelm
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 11. Dezember 2009 20:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon Wilhelm » 12. Dezember 2009 12:47

Moin!

Solche Fragen finde ich immer schwierig zu beantworten,wenn man die Leute nicht richtig kennt.
Es haben schon viele gefragt,ihr fahrt doch immer nach Schweden, wo ist es denn am schönsten?

Man muß immer etwas genauer hinterfragen was den Leuten vorschwebt, wandern mit oder ohne
Kinder,paddeln stehende oder fließende Gewässer mit zelten oder Hütte mieten usw.

Wir haben angefangen mit einem selbst ausgebauten Transit die gegend im süden
zu erkunden immer das Kanu auf dem Dach (weil ohne Boot gehts garnicht) und Räder dabei.

Später sind wir dann mit dem Wohnwagen durch die Gegend gefahren und haben uns
immer etwas höher getraut.

Es ist nätürlich Ansichtssache aber man sollte sich nicht zuviel vornehmen,da
man sonst schnell den Blick für die kleinen Dinge verliert,die es ja oft ausmchen.

Also fangt unten an und lasst euch Zeit, nicht das ihr auf den Urlaubsbildern
feststellt, ach da waren wir auch.

Gruß Wilhelm

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bleiben oder Rundreise? Bitte Tipps!

Beitragvon Sams83 » 13. Dezember 2009 21:39

Hallo,

auch wir (meine Schwester und ich) standen im vergangenen Sommer vor dieser Frage. Ich bin momentan in Stockholm "stationiert", kannte sonst (außer Stockholm und der näheren Umgebung sowie einem 3-Tagesausflug nach Göteborg) noch nichts von Schweden.
Wir haben uns dann für eine Rundreise im Mietwagen mit Übernachtungen in Jugendherbergen bzw. Zelt (was aber aufgrund des täglichen Regenschauers dann doch "ins Wasser fiel") entschieden. JH haben wir immer erst am Morgen für den Abend gebucht. Hat sehr gut geklappt, meist war dort frei, wo wir hinwollten (waren ja auch nur zu zweit), ansonsten haben wir die Nachbarherberge angerufen, wo dann frei war. Wie das in der Hauptreisezeit in Südschweden aussieht, weiß ich nicht.

Knapp drei Wochen waren wir unterwegs, unsere Reise sah so aus:
- Stockholm
- über Götakanal, östlich des Vätterns Richtund Süden, südlich am Vättern und Vänern vorbei bis Göteborg
- Küste hoch (Bohuslän), einen Mini-Abstecher über Norwegen, wieder etwas mehr ins Landesinnere von Schweden,
- Siljan-See
- über Härjedalen nach Jämtland, dort Östersund/ Åre
- östlich weiter zur Ostküste (Höga Kusten)
- über Sundsvall und Gävle zurück nach Stockholm

Fazit: Für einen ersten Überblick über Schweden fand ich es eine seeeehr gute Tour. Je nach Wetterlage sind wir mal etwas mehr an einem Tag gefahren oder etwas weniger, einmal haben wir auch zwei Nächte in derselben Jugendherberge verbracht und einen Kanu-Tag eingelegt. Oft haben wir Spaziergänge "in der Natur" gemacht; wir haben nicht nur die touristischen Ziele angefahren, aber trotzdem "das Wichtigste" angeschaut :-)
Das "Problem" ist halt in Schweden, dass Du oft sehr lange Strecken fahren musst, um "Neues" zu sehen. Wir haben auf unserer Tour wirklich viele verschiedene Landschaften gesehen und kennengelernt, was Du natürlich nicht hast, wenn Du dich an einem Ort länger niederlässt.

In einer Jugendherberge haben wir ein Päarchen getroffen, dass jeweils 5 Tage (solange darfst du offiziell am Stück in einer JH übernachten) an einem Ort verbracht hat und dann weitergereist ist, dann in eine komplett andere Region. So kann man's natürlich auch machen.

meine Meinung:
eigen geplante Rundreise:
+ Man ist flexibel, kann auch kurzfristig noch andere Wege wählen, je nach Wetter - und Lust und Laune
+ Wenn's einem gut gefällt, kann man trotzdem auch mal 2-3 Tage in einer Region verbringen
+ Guter Überblick über weite Teile Schwedens, man sieht verschiedene Landschaftszonen, etc.
- doch recht viele Autokilometer (kann man natürlich auch entsprechend reduzieren, sieht dann aber nicht so viel verschiedenes)
- Recht "unruhig", man wohnt halt mehr "im Auto"

fester Ort als Standpunkt und dann von dort aus Ausflüge:
+ Sicherlich insgesamt etwas entspannter; man weiß, wo man abends wieder landet, braucht nicht täglich Koffer packen :-)
+ Man sieht sicherlich mehr Details. Obwohl wir auch die weniger bekannten Ziele angefahren haben, haben wir uns schon an den "Hauptattraktionen" orientiert; oft waren aber die kleinen, unbekannteren Ziele die schöneren. Davon hat man sicher mehr, wenn man länger an einem Ort bleibt
- man sieht nicht die Vielfalt Schwedens
- ist dann auf eine Region festgelegt, wenn die einem nicht soooo gut gefällt (wobei ich bisher noch keine wirklich langweilige oder schlechte Region in Schweden gefunden habe), "muss man" trotzdem den Rest des Urlaub da verbringen, weil man ja Ferienhaus oder so für ne bestimmte Zeit gebucht hat.

Ja, ist schwer, Tipps zu geben, wenn man sich nicht kennt, aber vielleicht hilft Euch das Obige ja weiter, das richtige für Euch zu finden...

Egal für was Ihr Euch entscheidet, toll wird's sicherlich! Viel Spaß beim Planen!
:smt006
Sams83


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste