Bitte um Erklärung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Älven
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 2. November 2009 19:36
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Bitte um Erklärung

Beitragvon Älven » 15. Dezember 2012 16:34

Hejsan

Viele meiner schwedischen Bekannten diskutieren über dieses hier,

http://na.se/nyheter/laxa/1.1909703-pep ... luciataget.

Jetzt grade lese ich folgendes, einer Bekannten im FB:

Sitter och läser alla grupper om pepparkakor, tomtar, dockor etc. etc. Väntar bara på att Skolverket ska förbjuda julpyntande i skolorna också. Varför ska det vara fult att vara svensk och gilla våra traditioner?!. Jag tänker ALDRIG avstå från dem till förmån till hitflyttade invånare. Våra grundvärderingar bygger ju till viss del från den kristna tron. Alla religioner har sina värderingar och låt oss respektera varandra. Det är inte bara svenskar som ska respektera hitflyttade utan även de som kommer hit ska respektera Sverige, de som redan bor här och svenska traditioner. Vi har muslimer i familjen och har inget problem med det. När vi träffas serveras det mat med och utan fläskkött. Vi har diskuterat en hel del om detta med religioner. Det finns en hel del dubbelmoral hos alla, kom inte och säg att det inte är så. Ett enda ord RESPEKT, till och från varandra. GOD JUL från en som gillar våra traditioner.

Ich verstehe nicht so richtig was hier los ist. Wer ist so nett und klärt mich mal auf.

Liebe Grüsse
Älven
Människans bästa vän ha fyra ben och kallas.....sofa

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Speedy » 15. Dezember 2012 17:16

Förmodligen är den omnämda rektorn rädd att stöta sig med färgade samtidigt som han inte vill visa att han är om inte rasist så förmodligen emot invandrare och flyktingar från arabländer samt afrikanska länder.
Han är med andra ord en fegis.

Leif make till speedy.

filainu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 327
Registriert: 23. Oktober 2012 05:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon filainu » 16. Dezember 2012 08:39

in der schule wurden also im Luciazug Pfefferkuchenmänner verboten und auch pfefferkuchen wurden nicht zum essen angeboten. Dies wird aber wohl traditionell so gemacht. Man sagte das könnte als störend empfunden werden und die Mutter denkt halt nun, das es sich um die Braune Farbe der Kostueme handel, wohl ähnlich wie ber der geschichte mit dem negerkuss, der darf ja in D auch nicht mehr so heissen.
Also das die braunen Kostueme als Andeutung auf Braune Hautfarbe verstanden werden könnte.
Und das halt hier der gleichheitsgrundsatz etwas zu weit geht.

Und deine Bekannte greift das halt auf und sagt das sie das unmöglich findet, die Imigranten sollten doch bitte die schwedischen traditionen akzeptieren und versteht nicht warum ganz schweden seine Traditionen aufgrund von einwanderern ändern soll
www.wunderbarer-norden.de

www.skogsverktyg.se

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 542
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Sumac » 16. Dezember 2012 10:01

filainu hat geschrieben:wohl ähnlich wie ber der geschichte mit dem negerkuss, der darf ja in D auch nicht mehr so heissen.

woher stammt das, das er nicht mehr so heißen darf? übrings im schwedischen ist man auch von dem begriff neger bullar abgekommen und nennt ihn nun chokolad bullar.

Wikipediaauszug:
Die Bezeichnungen Negerkuss und Mohrenkopf werden in jüngerer Zeit wegen der rassistischen Konnotation der Ausdrücke Neger und Mohr im offiziellen Sprachgebrauch größtenteils vermieden, jedoch werden teilweise weiterhin die alten Bezeichnungen verwendet.

filainu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 327
Registriert: 23. Oktober 2012 05:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon filainu » 16. Dezember 2012 12:18

Sumac hat geschrieben:woher stammt das, das er nicht mehr so heißen darf? übrings im schwedischen ist man auch von dem begriff neger bullar abgekommen und nennt ihn nun chokolad bullar.

Wikipediaauszug:
Die Bezeichnungen Negerkuss und Mohrenkopf werden in jüngerer Zeit wegen der rassistischen Konnotation der Ausdrücke Neger und Mohr im offiziellen Sprachgebrauch größtenteils vermieden, jedoch werden teilweise weiterhin die alten Bezeichnungen verwendet.


sorry, falsch formuliert, er duerfte schon noch, wird aber nicht mehr so genannt
www.wunderbarer-norden.de

www.skogsverktyg.se

Benutzeravatar
Älven
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 2. November 2009 19:36
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Älven » 16. Dezember 2012 18:44

Danke für Eure Antworten.
Ich bin wohl nur sehr verwundert das es hier oben auf einmal solche Diskussionen aufkommen.
Selbst das mit den Negerküssen habe ich nicht gewusst, denn Neger kommt ja vom lateinischen negro und bedeutet schwarz.
Naja, dann warte ich mal ab, wann in DE das Zigeunerschnitzel abgeschafft wird :D

Liebe Grüsse
Älven
Människans bästa vän ha fyra ben och kallas.....sofa

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Imrhien » 17. Dezember 2012 10:40

Hej,
das Problem ist nicht neu, wenn auch immer noch nervig. Ich kann ja verstehen, dass die Schweden politisch korrekt sein wollen, aber sie übertreiben es ein wenig damit. Denn als Einwanderer muss man sich tatsächlich mit Bräuchen des Landes befassen in dem man nun lebt. Und wenn es einem nicht gefällt, muss man ja nicht mitmachen. Aber dran stören sollte man sich nicht und tut wohl auch kaum einer, wenn sie denn nicht wirklich rassistisch sind.
Bei uns und sicherlich in vielen anderen Kommunen, gab es im letzten Jahr schon die Diskussion ob die Kinder beim Schulabschluss die Feier noch in der Kirche machen dürfen und ob man bestimmte, traditionsreiche Lieder noch singen darf, weil sie eben alte Psalme sind. Dabei waren sie vom Text her nicht mal sehr kirchlich orientiert. Aber eben doch aus den Psalmen und Kirchenbürchern. Schade, da diese Lieder oft schon seit vielen Jahren gesungen wurden. Und dass die Kirche als Ort des Abschlusses gewählt wurde, hat auch damit zu tun, dass man das vielerorts schon immer so gemacht hat und noch viel wichtiger, es oft keinen geeigneten schönen grossen Saal gab. Man musste nun auf kleinere Räume ausweichen oder aber auf kalte und ungemütliche Turnhallen. Ich kann verstehen, dass es Menschen gibt, für die eine Kirche nicht der geeignete Ort ist. Aber ich kann eben auch verstehen, dass andere das gerne wählen. Es ist eine schwierige Frage. Aber ich vermute, dadurch, dass es einfach von oben herab so entschieden und beschlossen wird, trägt nicht gerade dazu bei, dass Ausländer und vor allem Menschen mit anderer Religion in Schweden besser integriert werden. Eine gemeinsame Diskussion und ein gemeinsam getragener Entschluss könnte manchen verwundern und durchaus mehr bewirken.

Grüsse
Imrhien

Benutzeravatar
Älven
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 2. November 2009 19:36
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Älven » 17. Dezember 2012 11:45

Danke Immrhien.
Ich bin jetzt auf jeden Fall schlauer :D
Es ist in manchen Sachen schon ein Nachteil zu dem älteren Semester zu gehören und keine Kinder zu haben. Somit sind derartige Gespräche hier in meinem Umkreis nicht so alltäglich.
Als unsere Mutter starb, hier in Schweden und Sie war streng katholisch, gab es überhaupt keinerlei Diskussion darüber. Es war total neu für meine Arbeitskollegen, das Sie die letzte Ölung bekam, der Pastor sogar versuchte dieses auf Deutsch zu halten und sie den Rosenkranz in die gefalteten Hände legen mussten als Mutter gestorben war.
Es war für meine schwedischen Kollegen einfach nur was ganz neues und lehrreiches, aber es gab keine Diskussionen über katholisch oder evangelisch.

Liebe Grüsse
Älven
Människans bästa vän ha fyra ben och kallas.....sofa

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1282
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon Petergillarsverige » 17. Dezember 2012 12:07

Mein Sohn hat die Lösung gefunden: Nicht das abwertende "Neger", das sind Maximalpigmentierte. :D
Nehmen wir es mit Fassung.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

filainu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 327
Registriert: 23. Oktober 2012 05:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Erklärung

Beitragvon filainu » 17. Dezember 2012 14:12

hier bei uns in der gegend findet man es auch nicht gut, das oftmal die Schulabschlussfeiern nicht mehr in der Kirche stattfinden, eben weil es Ausländer gibt die aufgrund ihres Glaubens eine schwedische kirche nicht betreten können. Hier bei uns wird es (noch) in der Kiche gemacht. Wir sind auch ueberhaupt nicht gläubig, haben aber trotzdem kein Problem damit, zumal das oft gar nicht so kirchlich angehaucht ist.

Aber ihr könnt euch gar nicht vorstellen was hier in unserem kleinen dorf neulich los war, als eine Asylantin aus Glaubensgruenden mit Klamotten in der schwimmhalle baden war. Und als deren kleiner sohn beim Anblick einer fremden nackten Person nur noch angefangen hat zu schreien. Da gab es vielleicht aufruhr hier, das war TOP gesprächsthema
www.wunderbarer-norden.de

www.skogsverktyg.se


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste