Biorythmus

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Biorythmus

Beitragvon Tulipa » 11. Januar 2009 20:05

Hallo,
wie kommt ihr die ihr in Schweden lebt oder öfter hier seid, eigentlich mit der Tageseinteilung zurecht ?
Ich z.B. hätte mich nie als Frühaufsteher bezeichnet, aber am Wochenende reicht es mir, so 2 Stunden länger als sonst zu schlafen, also etwa bis 8 h oder 8.30 h. Wenn uns die Kinder überhaupt so lange lassen, die hält es selbst im Winter kaum mal bis 8 h im Bett.
Also sind wir sonntags fertig gefrühstückt und angezogen spätestens 9.30 h unternehmungslustig - um festzustellen, dass alle Veranstaltungen, Schwimmbäder usw. frühestens 11 h oder eher 13 h öffnen; Bekannte (Kinder) bei denen wir vorbeischauen oft um 11 h noch schlafen oder nicht angezogen sind.
Auch dass Kinderbesuch zum Spielen üblicherweise um 13 h kommt und Kindergeburtstage entweder von 13-15 h oder von 14-16 h statt finden, finde ich nach wie vor gewöhnungsbedürftig. Mir steht dann der Sinn wiederum eher nach Mittagsschläfchen oder zumindest einer Zeitungspause.
Wie geht es euch dabei ?
LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Biorythmus

Beitragvon Haui » 11. Januar 2009 20:19

Ich finde es schade, besonders im Winter wegen des geringen Tageslicht,
wenn der Tag mehr oder weniger verschlafen wird. Außerdem wie du
schon beschrieben hast ist das mit Kindern fast unmöglich. Wir haben drei
von den Quälgeistern und seit kurzem eine Katze. Somit stellt sich für
mich auch nicht die Frage nach lange Schlafen. Meine Frau schläft gerne mal länger.
Dann stehe ich halt auf mache den Pausenkasper und decke den Tisch.
Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorythmus

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2009 20:28

Haui hat geschrieben:Dann stehe ich halt auf mache den Pausenkasper und decke den Tisch.
Gruß Haui


Oh das kommt mir so bekannt vor. Du bist also von der gleichen Spezies Mann wie meiner :) Ein Kümmerer. Sehr angenehm.

Was die Tageszeiten angeht, wir haben uns da so langsam drauf eingestellt aber komisch ist es schon. Nun machen wir es so, dass wir entweder daheim "rumhängen" oder einfach raus zum See oder so müssen. Da braucht man keine Öffnungszeiten. Bei schlechtem Wetter oder als es so eklig kalt war, bleiben wir einfach daheim, spielen, toben, lesen...
Das ist sehr gemütlich. Allerdings kann man das ja nicht jeden Tag machen. Daher ist Schlittschuhlaufen bei dem Wetter so klasse. Das machen wir dann vormittags oder auch mal erst spät ab 14 Uhr. Ab halb vier ist ja wieder alles vorbei und es wird langsam dunkel.
Im ersten Jahr war das echt schlimm für mich. Bis ich mich dran gewöhnt hatte war schon wieder Sommer... :)
Bis die Kleine ihren Mittagsschlaf hatte war es zu dunkel um was zu unternehmen. Zum Glück macht sie keinen mehr und wir können nach dem Mittagessen sofort los, wenn wir nicht schon vorher weg sind und unterwegs essen.
Unternehmen kann man eh nicht sooo viel in der Jahreszeit. Schwimmbäder gehen und sonst hat das meiste das für uns spannend wäre geschlossen oder soooo kurz auf, dass wir es nie schaffen.
Der Flughafen ist für die Kinder zum Glück immer spannend und so sind wir da ab und an.
Bei gutem Wetter wollen wir auch mal wieder einen kleinen Ausflug machen. Am Flughafen von Arvesta soll es gutes Essen geben und noch nen guten Spielplatz für Kinder. Was will man mehr :)

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Biorythmus

Beitragvon Haui » 11. Januar 2009 21:12

Wiebke,
Ich glaube wenn wir noch weiter suchen gibt es bestimmt mehr Parallelen.
Ich erinnere nur.

Imrhien hat geschrieben:Ist ja jetzt nicht wahr? Du hast nen Berlingo, Spacelight??? Wir auch! Klasse das Auto, oder?
Sieht vielleicht als Kastenwagen nicht so dolle aus, ist aber ungemein praktisch und mit den Fenstern oben im Dach hat man sehr viel Platz und schöne Aussicht.
Mir gefällts jedenfalls, auch wenn es nicht das allerschönste ist.

Liebe Grüße
Wiebke



Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorythmus

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2009 22:47

Ja das ist wahr. Wird mir ja langsam unheimlig :) :) :)
Ich find das schon irgendwie lustig. Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann mal auf einen Kaffee und können weitere Gemeinsamkeiten suchen und finden.

Liebe Grüße
Wiebke

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorythmus

Beitragvon Tulipa » 20. Januar 2009 19:53

Also,
diese Tageseinteilung - morgens möglichst spät und dann mittags ohne Pause - ist den SchwedInnen offensichtlich nicht nur angeboren.

Heute Mittag im Kindergarten hingen mal wieder 2 so kleine Würmelein, etwa knapp 2 Jahre alt, auf dem Arm je eines Frökens. Der Kopf sackte ihnen weg, die Augen fielen immer wieder zu, aber es wurde gerüttelt und geschüttelt und auf sie eingeredet.

Vor einiger Zeit habe ich mal entsetzt nachgefragt, was das denn soll. Und zwar setzen fast alle Eltern eine Höchstzeit fest, die ihr Kind mittags schlafen darf. Diese liegt bei einigen sogar bei 15 Minuten, üblich ist eine halbe Stunde oder ganz grosszügig eine Stunde.

Ich kenne mehr als Leitsatz: Wecke nie ein schlafendes Kind. Habe aber keine Ahnung, wie das in dt. Kindergärten und -krippen ist.

Wer weiss mehr ?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorythmus

Beitragvon Tulipa » 20. Januar 2009 19:56

P.S.: Habe gerade festgestellt, dass ich "Rhythmus" falsch geschrieben habe. Oder wie geht da die neue Schreibweise ?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorythmus

Beitragvon blueII » 20. Januar 2009 20:07

Tulipa hat geschrieben:Also,
diese Tageseinteilung - morgens möglichst spät und dann mittags ohne Pause - ist den SchwedInnen offensichtlich nicht nur angeboren.

Heute Mittag im Kindergarten hingen mal wieder 2 so kleine Würmelein, etwa knapp 2 Jahre alt, auf dem Arm je eines Frökens. Der Kopf sackte ihnen weg, die Augen fielen immer wieder zu, aber es wurde gerüttelt und geschüttelt und auf sie eingeredet.

Vor einiger Zeit habe ich mal entsetzt nachgefragt, was das denn soll. Und zwar setzen fast alle Eltern eine Höchstzeit fest, die ihr Kind mittags schlafen darf. Diese liegt bei einigen sogar bei 15 Minuten, üblich ist eine halbe Stunde oder ganz grosszügig eine Stunde.

Ich kenne mehr als Leitsatz: Wecke nie ein schlafendes Kind. Habe aber keine Ahnung, wie das in dt. Kindergärten und -krippen ist.

Wer weiss mehr ?

LG
Tulipa


ohje :roll: bin ich ja froh dass meine Kleine nicht in dem Alter in der Kiga war, die hätten wahrscheinlich nicht geglaubt dass sie es noch mit 2 Jahren liebte ca 2 Stunden zu schlafen.

Nunden, also bei unserem Kiga schnorcheln die Kleinen ca 1 Stunde und werden dann geweckt.
Irgendwie müssen sie sich ja alle in einen gemeinsamen Rhytmus fügen.

Aber zu meinem Rhytmus.
Ich habe ja gehofft dass ich nach den 3 Wochen "Heimaturlaub" ausgeruht und sprühend vor Elan wiederkomme.
Aber genau da wo ich aufgehört habe im Dezember, scheint es weiter zu gehen.
Ich bin sooo müde und schlapp, kann aber trotzdem nicht viel schlafen.

Nichts geht mir mehr flott von der Hand, manchmal glaube ich mich nur noch in Zeitlupe zu bewegen, alles tut mir nur weh.

Ich habe keine Lust mehr mit der Kleenen zu basteln oder zu spielen, sondern hock mich nur daneben und hoffe dass der Nachmitag umgeht. Diese Nachbars-kinderlosen Nachmittage sind im Winter echt nur schwer zu ertragen.

Wann kommt eeenddlich die warme Sonne wieder und weckt die Lebensgeister. :roll:

LG
heike

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Biorhythmus

Beitragvon Tulipa » 20. Januar 2009 20:25

Liebe Heike,

das tut mir ja leid, dass dein Elan wohl Winterschlaf hält. Ich wollte schon - natürlich nach angemessener Zeit - nachfragen, welche Fortschritte denn deine Gartenplanung und -verschönerung macht ...

Ja, was tut man gegen Schlappheit und Müdigkeit ? Mir fallen nur die Standardratschläge ein wie jeden Tag und vor allem im Hellen rausgehen, sich gesund ernähren ... und warum nicht einfach nachgeben und viel schlafen, wenn man denn kann. Ich kann und geniesse das meist sogar. Diese hellen Sommernächte, in denen man fast genötigt ist, bis Mitternacht draussen herumzuwerkeln, finde ich auch oft anstrengend ...

Deine Beschreibung der Nachmittage erinnern mich an unsere erste Zeit mit nur einem Kind. Da hast du es sicher besonders schwer, wenn ihr beide ganz auf euch gestellt seid.

Gibt es bei euch in der Nähe denn ein Hallenbad ? Besuche dort sind zwar hier höllisch teuer, aber gefallen allen und tun eindeutig Leib und Seele gut.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste