Bin wieder da und jetzt total im Stress

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon oka-kate » 13. März 2007 17:22

hej jana,

ich ziehe den hut vor dir und deinen leistungen! :D

und bin auch recht neidisch drauf das du es schon so weit gebracht hast! :ohnemich:

ich wünsche dir alles liebe und gute, und hoffe das es yannik bald wieder richtig gut geht! :smt113

viele liebe grüße katja

lese sehr gern dein ausreisetagebuch!
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

GECO
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 5. März 2007 11:48

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon GECO » 13. März 2007 18:05

Hej Jana,

mag mir gar nicht vorstellen, wie blöd das zur Zeit gefühlsmässig für Euch ist: in einer ungemütlichen (weil fast leeren) Wohnung, die schon kein wirkliches Zuhause mehr ist......irgendwie nicht mehr richtig hier, aber in Schweden auch noch nicht angekommen....eine Art Schwebezustand, ein Zwischenstadium, in dem man das Gefühl hat, nirgendwo mehr zu Hause zu sein.

ungute Gefühle, leichte Trauer und auch Zweifel....das ist normal, das ist GESUND ! aber die Grundaussage ist bei Dir immer wieder, dass Du Dir sicher bist, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Und allein darauf kommt es letztlich an!

und zum Haus:
wie hätte meine Oma gesagt? "Mädel, wer weiss wofür es gut war"
auch wenn es im Moment nicht viel hilft:
Wenn Ihr in 1-2 Jahren auf der Veranda Eures Traumhauses sitzt und Euren Kaffee trinkt, werdet Ihr vermutlich denken: Gut, dass es damals mit dem Kredit nicht im ersten Anlauf geklappt hat, sonst hätten wir DIESES Haus nie gesehen!

auch wenn wir uns nicht kennen....
fühl Dich umarmt,
den Rest schafft Ihr auch noch!:wink:

lg
Conny

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon janaquinn » 20. März 2007 17:43

Hej,
freude freude, ich habe bei Ebay einen neuen Rollstuhl für Yannic ersteigert. Brauche ihn also nicht in Schweden zu beantragen, und habe ein echt gutes Gefühl dabei, nicht gleich die Hand aufhalten zumüssen. Nun können wir beruhigt den Reha-buggy der Krankenkasse zurückgeben, den Rest natürlich auch, aber da habe ich leider noch keinen Ersatz für gefunden. Gibt es in Schweden auch eine Art Hilfsmittelbörse, wo man solche Sachen gebraucht kaufen kann. Über Tips wäre ich echt dankbar.


Nachtrag:
Eben ist Yannic´s Rolli gekommen und er sitzt drin, wie Graf Koks. Fühlt sich darin pudelwohl und ich freue mich auch darüber. Vielleicht kann er irgendwann mal lernen, sich selbstständig damit fortzubewegen und sich ein wenig mehr Eigenständigkeit aufzubauen. Es würde einen riesen Schub für sein Selbstbewusstsein geben, wenn er merkt nicht mehr total auf uns angewiessen zu sein.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon janaquinn » 28. März 2007 07:17

God Morgon, so kurz vor dem Umzug möchte noch ein wenig hier schreiben. Es freut mich sehr, das dieser Thread von euch so gern gelesen wird und vielleicht hilft der dem einen oder anderen auch dabei zu erkennen, wieviel man schaffen kann.
In 17 Tagen werden wir in der neuen Heimat sein, ein grosses Abenteuer wird beginnen und wir werden sehen, wie es ausgeht. Ob sich unsere Träume und Wünsche erfüllen, und welche Träume platzen werden wie Seifenblasen.
Wir werden nun doch eher den Landweg über Dänemark nehmen, der zwar länger ist, aber wir möchten gerne über die Öresund-Brücke fahren und hoffen, das wir es am Tag schaffen damit wir auch was sehen. Aber wahrscheinlich wird es eher nachts sein.
Mittlerweile steht die liste der Sachen, die wir in Schweden für die neue Wohnung kaufen werden, am Montag geht es zu IKEA und etlichen anderen Möbelgeschäften und am Dienstag wird die PN beantragt, damit wir so schnell wie möglich den SFI besuchen können. Meine Schwester und ich haben uns zum Ziel gesetzt spätestens zu Weihnachten halbwegs fliessend schwedisch zu sprechen, da unser Heimlernen der Schwedisch-Lektionen doch etwas zum erliegen gekommen ist. Ich werde mich am Anfang mit Englisch durchschlagen müssen, was mir sehr unangenehm ist, aber da ich in letzten 5 Wochen ständig ein krankes Kind zuhause hatte, war leider nicht mehr viel mit lernen. :cry:
In 2 Wochen sehen wir endlich unseren Papa wieder, und sind schon sehr sehr aufgeregt. Mein Mann hat heute Geburtstag und muss ihn auch allein feiern, zumindest ohne seine Familie. Aber wir werden in Schweden unsere beiden Geburtstage nachfeiern und gleichzeitig auf unser "neues" Leben anstossen.
Aber auch einige traurige Entscheidungen waren in den letzten Tagen zutreffen, so werden wir uns von unseren Katzen trennen, denen wir die lange Reise und die neue Situation mit den beiden Katern meiner Schwester nicht zumuten möchten. Sie werden ab Ostermontag hier in W´tal ein neues Zuhause haben. Im Moment verdränge ich diesen Tag noch erfolgreich, da ich sehr an meinen beiden Kitty´s hänge, schliesslich gehören die beiden seit 8 und 10 Jahren zu unserem Leben und die Kinder hängen auch sehr an den beiden. Aber da ich meine Mäuse so sehr liebe, möchte ich nur das beste für sie. So werden sie mit Schutzvertrag an die neuen Besitzer abgegeben und meine Freundin schaut regelmässig unangemeldet dort vorbei. Sollte sie erkennen, das es den beiden nicht gutgeht, holt sie meine Katzen sofort dort raus und ruft mich in Schweden an, dann hole ich sie sofort wieder zu mir.
Auch lasse ich abends, wenn es ruhig in der Wohnung ist, die Kinder schlafen, die letzten Jahre und Monate Revue passieren, denke an die schönen und die traurigen Erlebnisse in meinen Leben. Dann halte ich stumme Zwiesprache mit meiner Mama, die vor knapp 4 Jahren an Darmkrebs gestorben ist, und frage mich, was sie wohl zu dieser Entscheidung gesagt hätte. Ich bin davon überzeugt, das sie zwar sehr traurig gewesen wäre, aber sie verstanden und gebilligt hätte. Uns dabei unterstützt hätte.
Eigentlich war für den 13. April ein Treffen mit meinem Vater geplant, den ich seit 3 Jahren nicht gesehen habe, weil wir einige Zeit keinen Kontakt hatten, aber er hat es kurzfristig abgesagt, weil er den Abschied nicht möchte. Gut, ich muss es akzeptieren, auch wenn es weh tut. Ich hoffe nur,das es nicht eine vertane Chance gewesen ist, da er schwer nieren-krank ist und 3x wöchentlich zur Dialyse muss.
Mittlerweile habe ich innerlich mit Deutschland abgeschlossen, aber bin noch lange nicht in Schweden angekommen. Also irgendwie bin ich zur Zeit staatenlos, nirgendwo richtig zuhause. Aber ich hoffe, in Schweden meinen Platz zu finden und vielleicht endlich wieder ein richtiges Heimatgefühl zuhaben, was ich hier in Deutschland schon sehr lange nicht mehr hatte. Wir werden sehen, was sich in Schweden ergibt, wie es sein wird und wie und wann wir dort richtig ankommen. Wir wollen uns komplett integrieren, wie lange es dauern wird, darüber möchte ich keine Prognose abgeben, weil wir uns nur unnötig selber unter Druck setzen und damit selber blockieren würden.
Nun gut, ich werde in den nächsten Tagen wieder schreiben und mein Tagebuch weiterführen, zumindest solange ich noch online sein kann.

LG JANA
:wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon Krümel7 » 28. März 2007 21:38

Hej Janaquinn,
auch von mir alles Gute bis zur Abreise und einen guten Start in Schweden!
Ich sehe das mit dem Haus genauso wie die Anderen: Nun habt ihr Zeit, in Ruhe was passendes zu finden.
Katzen gewöhnen sich nur sehr schlecht an einen neuen Ort. Unser Kater blieb bis zum Abriss des alten Hauses für mehrere Monate im oder am alten Haus zum schlafen, da ihm das neue Haus nicht geheuer war. Erst später akzeptierte er es. Daher ist die Entscheidung, die Katzen im gewohnten Ort zu lassen, bestimmt einfacher für sie.
Schade, dass ihr nicht schon Ostern als Familie feiern könnt.
Ich hoffe, dass deinem Mann die Arbeit immer noch gut gefällt und die Arbeitsbedingungen tatsächlich besser sind als in Deutschland und auch bleiben!
Wenn du, in Schweden angekommen, irgendwann wieder die Zeit zum Schreiben finden solltest, werde ich deine Erfahrungen hier weiter verfolgen. Viel Spaß beim ersten IKEA-Besuch :)
Herzliche Grüße
Krümel

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bin wieder da und jetzt total im Stress

Beitragvon Shaka » 29. März 2007 09:22

Ich möchte nur mal einen Tip in die Runde werfen. Hier wird viel Reklame von einer Firma gemacht, die auch neuen Einwanderern Kredite für den Erwerb von Wohnraum gewähren. Wahrscheinlich zu einem höheren Zinssatz als bei den Banken, aber vielleicht besser als gar nichts. Macht euch schlau bei http://www.bluestep.se
Gruss Shaka

Bitte nicht steinigen, habe nur die Reklame gehört und diese als Tip weitergegeben.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast