Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Sumac » 20. November 2011 18:17

Hälsing hat geschrieben:Ich hoffe, dass Schweden keinen Euro bekommt. Erst wenn die Herren in Brüssel eine Lösung für die Krise gefunden hat, sollte man einen Beitritt erwägen.
Schweden kam bis jetzt gut ohne aus, also wieso jetzt auf Teufel komm raus, in dieser schwierigen Zeit?


aber du kennst dich in wirtschaftfragen aus, oder?
wenn ich mir lieber was in deutschland kaufe, weil es z.Z. dort preiswerter ist, wie kann es dann der schwedischen wirtschaft gut gehen? das ist sicher nur eine kleinigkeit, was sie an mir an geld verlieren, aber sieh es mal im großen, wenn güter im ausland (also außerhalb von schweden-im euroraum) preiswerter sind, dann verliert schweden an geldwerten vorteilen.
wenn großindustrieen in Se nicht mehr abnehmer im lande haben, sondern die abnehmer eher aus dem euroraum eeinkaufen, weil es eben preiswerter ist, was passiert deiner meinung nach dann mit der schwedischen wirtschaft?
warum haben die Schweizer einen stopp gemacht im währungshandel und ihren franken an den euro angepasst, mit einer mindestgrenze, doch nicht weil sie so lieb sind, die haben gemerkt, das ihnen geld verloren geht.
nur mal als beispiel: hier bezahle ich für einen artikel incl. postzustellung 190 skr, in Deutschland bezahle ich dafür incl. postzustellung umgerechnet 100 skr. wo würdest du nun bestellen? auf dauer kann sich Schweden diese ausfälle nicht erlauben.

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Hanjo » 20. November 2011 19:38

Hälsing hat geschrieben:Eine Abstimmung? Gut, dann brauche ich mir ja keine Sorgen machen, schließlich ist die Unterstützung eines Beitritts zur Zeit auf einem historischen Tiefpunkt.
Hälsing, Dir ist aber sicher auch bekannt, dass das Ergebnis eines Referendums in Schweden keinen direkten Einfluss auf das Regierungshandeln hat, also seitens der Regierung nicht befolgt werden muss, oder? Erinnere Dich dahingehend an das Referendum bzgl. der Einführung des Rechtsverkehrs in Schweden.
Hälsing hat geschrieben: . . . Ich bin kein Europa-Skeptiker und halte viel von der EU, aber realistisch sollte man auch bleiben.
Wie Sumac es sagt - genau das ist die Realität. Hinzu kommt aber eben auch das verlorene Vertrauen seitens der EU in Schwedens Integrität, das es gilt, wieder herzustellen - u.a. durch eine schnellstmögliche Einführung des Euro.

Nebenbei bemerkt: An dem Geldautomaten unserer hiesigen Swedbank kann man bereits Geld in Kronen und in Euros bekommen.
Hejdå
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Auswanderer » 22. November 2011 20:00

Also, die Fakten sind, dass sich UK und DK Ausnahmen bei den Verhandlungen herausgeholt haben. Schweden nicht, aber weil gute Demokraten den Willen des Volkes respektieren, folgte der absichtliche Nicht-Beitritt zu den Wechselkursunion. Dieses Hintertürchen ist danach geschlossen worden, d.h. nach Schweden müssen alle den Euro einführen, so bald es geht, ohne Hintertürchen. Aber Schweden könnte in Prinzip für immer draußen bleiben, weil das Hintertürchen nicht rückwirkend geschlossen wird.

Ob es klug wäre, doch beizutreten, obwohl eine große Mehrheit dagegen ist, ist die Frage. Rechtlich mag das gehen, aber moralisch? Und das in Schweden, wo zumindest früher Wert auf Konsens gelegt wurde?
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 522
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Hanjo » 22. November 2011 22:34

Auswanderer hat geschrieben: . . .
Ob es klug wäre, doch beizutreten, obwohl eine große Mehrheit dagegen ist, ist die Frage. Rechtlich mag das gehen, aber moralisch? Und das in Schweden, wo zumindest früher Wert auf Konsens gelegt wurde?
Tja, diese Zwickmühle besteht wohl in der Tat, sehe ich auch so. Aber da hat sich Schweden selber rein manövriert und wird heute von der Realität überholt.

Und weil ich gefragt worden bin: Ich bin weder ein Befürworter noch lehne ich die Einführung des Euro in Schweden ab - ich sehe lediglich die Realitäten. Letztendlich haben wir Bürger eh keinen Einfluss auf Regierungshandeln.

Ich würde mir mehr Aufklärung über die realen Vorteile des Euro in Schweden wünschen, insbesondere der ländlichen Bevölkerung Schwedens gegenüber. Und eben ausführlichere Informationen als in dem Beginn dieses Threads angeführt.

Gruß
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Elka67
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 8. August 2010 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Elka67 » 23. November 2011 08:08

Hi,

in Schweden wird man doch nicht so bescheuert sein und den Euro einführen.
Eine Währung, die letztendlich auf längere Sicht die Bürger nur Geld kostet, siehe Deutschland.
Der euro wird untergehen, sieht man wenn man mit offenen augen die Welt betrachtet.

Elka

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Sumac » 23. November 2011 13:56

Elka67 hat geschrieben:Hi,in Schweden wird man doch nicht so bescheuert sein und den Euro einführen.

na klasse, das alle anderen länder mit euro demzufolge bescheuerert sind.

Elka67 hat geschrieben:Eine Währung, die letztendlich auf längere Sicht die Bürger nur Geld kostet, siehe Deutschland.

den satz verstehe ich nicht. könntest du ihn vielleicht mal erklären?

Elka67 hat geschrieben:Der euro wird untergehen, sieht man wenn man mit offenen augen die Welt betrachtet. Elka

also entweder habe ich geschlossene augen oder du hast einen besonderen draht, wo auch immer hin!

übrings: mir ist es egal, ob der euro nach Schweden kommt oder nicht. ich bin weder pro euro noch kontra euro.

Benutzeravatar
Hälsing
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 28. August 2010 15:59
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Hälsing » 24. November 2011 16:50

Sumac hat geschrieben:aber du kennst dich in wirtschaftfragen aus, oder?
wenn ich mir lieber was in deutschland kaufe, weil es z.Z. dort preiswerter ist, wie kann es dann der schwedischen wirtschaft gut gehen? das ist sicher nur eine kleinigkeit, was sie an mir an geld verlieren, aber sieh es mal im großen, wenn güter im ausland (also außerhalb von schweden-im euroraum) preiswerter sind, dann verliert schweden an geldwerten vorteilen.
wenn großindustrieen in Se nicht mehr abnehmer im lande haben, sondern die abnehmer eher aus dem euroraum eeinkaufen, weil es eben preiswerter ist, was passiert deiner meinung nach dann mit der schwedischen wirtschaft?
warum haben die Schweizer einen stopp gemacht im währungshandel und ihren franken an den euro angepasst, mit einer mindestgrenze, doch nicht weil sie so lieb sind, die haben gemerkt, das ihnen geld verloren geht.
nur mal als beispiel: hier bezahle ich für einen artikel incl. postzustellung 190 skr, in Deutschland bezahle ich dafür incl. postzustellung umgerechnet 100 skr. wo würdest du nun bestellen? auf dauer kann sich Schweden diese ausfälle nicht erlauben.

Ich wage zu behaupten mich auszukennen.

Nur weil du etwas lieber in D kaufst kannn es der schwed. Wirtschaft nicht gut gehen? Wie platt :wink: Preisunterschiede gibt es in ganz Europa, und die nordischen Länder sind traditionell teuer.

Die schwedische Wirtschaft ist bereits jahrelang stark exportorientiert, merkwürdigerweise ging es ihr nie schlechter als der des Euro Raums (im Schnitt), meist ging es ihr sogar besser.

Lassen wir mal wirkliche Experten sprechen, hier die offizielle Eurostat Statistik in der das BIP - Wachstum der europäischen Länder, u.a. Schweden
Bild

Quelle: ec.europa.eu/eurostat

Es wird deutlich, dass Schweden weiterhin dass am schnellsten wachsende Land Westeuropas und Skandinaviens bleibt. Und das ohne Euro ;) Ich denke das sagt schon so einiges aus.

Wie gesagt, der Euro in seiner jetzigen Form ist gefährlich am wanken und ich bin froh dass wir in Schweden die Krone haben. Ich finde die Grundidee des Euros sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich gesehen richtig, aber die Ausführung mit Aufnahme von Ländern wie Griechenland oder Portugal ist katastrophal.

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Sumac » 25. November 2011 09:32

Hälsing hat geschrieben:Nur weil du etwas lieber in D kaufst kannn es der schwed. Wirtschaft nicht gut gehen? Wie platt :wink:


Dank dir für das Platt mit: :wink:, aber ich habe im satz auch geschrieben:
Sumac hat geschrieben:
das ist sicher nur eine kleinigkeit, was sie an mir an geld verlieren, aber sieh es mal im großen, wenn güter im ausland (also außerhalb von schweden-im euroraum) preiswerter sind, dann verliert schweden an geldwerten vorteilen.


Hälsing hat geschrieben:Ich finde die Grundidee des Euros sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich gesehen richtig, aber die Ausführung mit Aufnahme von Ländern wie Griechenland oder Portugal ist katastrophal.

also wäre es nach deiner meinung besser, den euroraum in ein elitäres gesamtgebiet umzuwandeln :) , so im sinne von Darwin:
der stärkere überlebt.
aber, gerade darin sehe ich den vorteil des euroraumes, das es auch in staaten, wo es nicht so gut mit der wirtschaft geht, das auch diese staaten an dem wohl in europa teilhaben, solange die staaten nicht absichtlich den ruin herbeiführen, aber ich glaube, das ist ein thema ohne ende, man sieht es ja in brüssel, wie dort gerungen wird.
übrings kurz noch etwas zur statistik:
gehe ich von den reinen zehlen aus, dann steht, soweit ich mich richtig erinnere, Luxemburg weltweit an erster stelle mit dem BIP.

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Pink_Panther » 25. November 2011 10:47

Hälsing hat geschrieben:Ich wage zu behaupten mich auszukennen.

Nur weil du etwas lieber in D kaufst kannn es der schwed. Wirtschaft nicht gut gehen? Wie platt :wink: Preisunterschiede gibt es in ganz Europa, und die nordischen Länder sind traditionell teuer.

Die schwedische Wirtschaft ist bereits jahrelang stark exportorientiert, merkwürdigerweise ging es ihr nie schlechter als der des Euro Raums (im Schnitt), meist ging es ihr sogar besser.

Lassen wir mal wirkliche Experten sprechen, hier die offizielle Eurostat Statistik in der das BIP - Wachstum der europäischen Länder, u.a. Schweden
Bild

Quelle: ec.europa.eu/eurostat

Es wird deutlich, dass Schweden weiterhin dass am schnellsten wachsende Land Westeuropas und Skandinaviens bleibt. Und das ohne Euro ;) Ich denke das sagt schon so einiges aus.

Wie gesagt, der Euro in seiner jetzigen Form ist gefährlich am wanken und ich bin froh dass wir in Schweden die Krone haben. Ich finde die Grundidee des Euros sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich gesehen richtig, aber die Ausführung mit Aufnahme von Ländern wie Griechenland oder Portugal ist katastrophal.


Dem was Du im letzten Absatz schreibst stimme ich zu. Allerdings ist die Statistik ueber einen Zeitraum von 12 Monaten, daher halte ich sie in diesem Zusammenhang (also wenn du Worte wie "jahrelang" oder "nie" gebrauchst) fuer wenig aussagefähig ;-)

/Paul

Elka67
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 8. August 2010 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bildt: Schweden stimmt bald wieder über Euro ab

Beitragvon Elka67 » 25. November 2011 12:52

@ sumac

1. Mann sieht doch in der EU, dass der Euro nur Ärger macht, also wer sollte ihn noch wollen?

2. In DE, haftet der Bürger mit den Steuern für die Verfehlungen des Euro und den Mitgliedsstaaten, nachweislich, wurde das Leben gegenüber der DM teurer, auch wenn es gern von den Eurobefürwortern anders dargestellt wird.

3. Siehe die Finanzmärkte an, siehe die Mitgliedsstaaten des Euroverbundes, dann weist du was ich meine, der Euro wird untergehen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste