Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon svenska-nyheter » 23. Januar 2014 15:52

Nach der Eskalation der Gewalt in der Ukraine mit fünf Toten und Hunderten Verletzten hat sich Schwedens Außenminister Carl Bildt für eine deutliche Reaktion der Europäischen Union ausgesprochen. Es könne für die EU jetzt kein business as usual mehr geben, sagte Bildt im Schwedischen Rundfunk.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1209
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon vibackup » 23. Januar 2014 18:37

svenska-nyheter hat geschrieben:Nach der Eskalation der Gewalt in der Ukraine mit fünf Toten und Hunderten Verletzten hat sich Schwedens Außenminister Carl Bildt für eine deutliche Reaktion der Europäischen Union ausgesprochen. Es könne für die EU jetzt kein business as usual mehr geben, sagte Bildt im Schwedischen Rundfunk.

Hmmm... ich hoffe mal, er hat einen besseren Überblick als ich... ich frage mich: wie lange halten die Russen noch still?
Ich empfinde die Situation als ausgesprochen unbehaglich... hier wird mit dem Feuer gespielt.
Denn was haben die Russen für Optionen, wenn die ukrainische Führung das Land nicht in den Griff kriegt?
Sie haben der Ukraine klar gemacht: einen Eintritt in die EU dulden wir nicht, ihr seid unser Machtbereich.
Wenn die ukrainische Regierung das jetzt nicht durchgesetzt bekommt, dann können die Russen das entweder laufen lassen, was ein erheblicher strategischer und Prestigeverlust wäre und auch ökonomische Probleme mit sich brächte, oder aber selber hingehen und das durchsetzen.
Eine politische Unterstützung von russischer Seite würde das Ganze nur noch mehr anheizen, das wäre kontraproduktiv, also bleibt ihnen nur die militärische Lösung oder stillhalten und zuschauen. Das letztere ist nicht wirklich charakteristisch für Großmächte...
Und ich vermute, dass niemand im Westen sich dem entgegensetzen würde; allerdings würde Russland auch dabei verlieren.
Die beste Lösung wäre also sowohl aus russischer, aus westlicher und aus Sicht der Menschen in der Ukraine, dass es nicht soweit kommt. Ich weiß nicht, ob Sanktionen gegen die Ukraine hier das richtige Mittel sind (außer um den Wählern zu zeigen, dass man etwas tut); macht es nicht mehr Sinn, von Seiten der EU mit den wirklichen Akteuren hier zu reden und mit ihnen überein zu kommen in einer Weise, dass die militärische Lösung unnötig wird?
Aber vielleicht geschieht das ja schon...

//M

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon meckpommbi » 23. Januar 2014 19:15

unbehaglich empfinde ich das auch allerdings aus anderen gruenden

ich glaube nicht das die leute die dort ihr fell zu tage tragen wirklich nur so aus eigenen antrieb und dem wunsch nach europa handeln
ich denke eher das sie schlachtvieh fuer machtspielchen sind
und sie werden es bitter bereuen

russland hält relativ still (noch) wegen der olympiade und weil sie bei direkter einmischung nur verlieren koennen
ich bin kein fan von putin aber die russen zu unterschätzen war schon immer ein fehler

der westen spielt hier ein ganz infames spiel (meine meinung)
gruss birgit

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1209
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon vibackup » 23. Januar 2014 19:27

meckpommbi hat geschrieben:unbehaglich empfinde ich das auch allerdings aus anderen gruenden

Ich glaube, das wir nicht so weit voneinander entfernt sind in unseren Einschätzungen; vor allem diese Gefahr:

meckpommbi hat geschrieben:das sie schlachtvieh fuer machtspielchen sind und sie werden es bitter bereuen

halte ich leider für ausgesprochen realistisch
meckpommbi hat geschrieben:russland hält relativ still (noch) wegen der olympiade

Guter Gedanke; ich als Sportanalphabet habe daran natürlich nicht gedacht.
Aber klar, das ist ja gute Tradition, sich während der Olympiade ein wenig zusammenzureissen.
Da wären die Russen bei weitem nicht die ersten. Guter Gedanke.

meckpommbi hat geschrieben:und weil sie bei direkter einmischung nur verlieren koennen

Volle Zustimmung.
meckpommbi hat geschrieben:ich bin kein fan von putin aber die russen zu unterschätzen war schon immer ein fehler

Ja.
meckpommbi hat geschrieben:der westen spielt hier ein ganz infames spiel (meine meinung)

Ich hoffe, dass sich alle Beteiligten im Klaren sind, dass sie da mit dem Feuer spielen.

//M

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon meckpommbi » 23. Januar 2014 19:44

das hat die machtgier noch nie eingeschränkt denn das feuer trifft ja meist nicht die die es anzetteln
ausserdem ist die ukraine so ein tolles ablenkungsmanöver von den eigenen scheisshaufen

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1209
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon vibackup » 23. Januar 2014 21:08

meckpommbi hat geschrieben:das hat die machtgier noch nie eingeschränkt denn das feuer trifft ja meist nicht die die es anzetteln
ausserdem ist die ukraine so ein tolles ablenkungsmanöver von den eigenen scheisshaufen

Ja, das macht das Ganze unbehaglicher.

//M

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1209
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon vibackup » 28. Februar 2014 21:35

Tja, die Olympiade ist vorbei und auf der Krim tauchen uniformierte Soldaten ohne Nationalitätsabzeichen auf, die alle möglichen Stellen besetzen... weckt das nur bei mir unangenehme Assoziationen zu Danzig?

//M

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon meckpommbi » 1. März 2014 00:55

vibackup hat geschrieben:Tja, die Olympiade ist vorbei und auf der Krim tauchen uniformierte Soldaten ohne Nationalitätsabzeichen auf, die alle möglichen Stellen besetzen... weckt das nur bei mir unangenehme Assoziationen zu Danzig?

//M


bei mir weniger Gdansk assoziieren geht mir in diesem zusammenhang nicht ganz in den kopf aber sollte es so sein haben wir es alle bald hinter uns
und putin und die os hin oder her die krim ist einfach unverzichtbar fuer russland
jeder der sich ein bisschen mit den russen auskennt weis das
die ukraine dem westen ueberlassen geht ja vieleicht noch aber mit krim ganz bestimmt nicht
gruss birgit

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1209
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon vibackup » 1. März 2014 12:11

meckpommbi hat geschrieben:Gdansk assoziieren geht mir in diesem zusammenhang nicht ganz in den kopf

Gdansk ist auch nicht meine Association; Gdansk ist ja eine polnische Stadt seit 1945.
Ich dachte an die damals unter der Verwaltung des Völkerbundes stehende "Freie Stadt Danzig"
Und nicht in erster Linie an einen Weltkrieg, aber schon daran, dass eine totalitäre Großmacht einen kleineren Nachbarn auf eine Weise überfällt, dass Ultimaten gesetzt werden, die dann innere Spannungen verschärfen und eigene Soldaten als fremde Truppen maskiert werden.
Vielleicht ein bisschen långsökt, ganz so ist es in Polen ja nicht gelaufen.
Und in der Ukraine hat es ja auch aktivere Gegenspieler (in unserem Fall die EU) gegeben, und die Ukraine war ja eigentlich allgemein akzeptiert als russische Einflusszone; es waren die Truppen, die sich als was anderes ausgeben als sie sind, die meine Assoziation weckten.
Aber vielleicht geht es so: dass die Krim bei Russland bleibt und die Ukraine selbständig wird... wer weiss.
Glaubst du dass das ein Preis für die Selbständigkeit wäre, den die Ukrainer zu bezahlen bereit wären?
meckpommbi hat geschrieben:und putin und die os hin oder her die krim ist einfach unverzichtbar fuer russland
jeder der sich ein bisschen mit den russen auskennt weis das
die ukraine dem westen ueberlassen geht ja vieleicht noch aber mit krim ganz bestimmt nicht
gruss birgit

Ja, da hat Chruschtschow ein richtiges Problem gebaut... ohne es damals zu ahnen.

//M

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bildt fordert Reaktion gegen ukrainische Führung

Beitragvon meckpommbi » 1. März 2014 13:32

ja das hat er der nikita :)

keine ahnung ob die ukrainer dazu bereit sind (wer sind eigentlich die ukrainer?) die krimtataren bestimmt nicht freiwillig
ich mag nicht die propaganda russlands wiederholen aber ein wahrer kern ist auf jeden fall da siehe : http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-02/ukraine-unruhen-die-fragwuerdige-rolle-der-swoboda-partei/
die krim ist das eine definitiv wird russland sich die wiederholen um jeden preis aber da ist ja auch noch die ostukraine und die krim koennte nur der anfang sein

diesen konflikt hätten wir ohne das zuendeln der eu, hern soros, der usa nicht so
bis vor ein paar tagen hat sich russland extrem zurueckgehalten bestimmt nicht nur wegen der os
ich weigere mich auch weiterhin die schuld an diesem konflikt russland in die schuhe zu schieben auf der anderen seite sind natuerlich nicht alle leute auf dem maidan faschisten aber von lupenreinen demokraten auch weit entfernt
das ukrainische volk wird bezahlen mit viel blut und tränen fuerchte ich mal wieder wie so oft in der geschichte fuer die interessen anderer
gruss birgit


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast