Bewerbungstipps!

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon Skogstroll » 4. Juli 2007 15:13

ivpeter hat geschrieben:... na ja, meine Frage wäre jedoch, ob es hier Leute in Schweden sind, die es von Deutschland im Voraus geschafft haben.


Ja. Es geht, aber es ist nicht leicht, es dauert und erfordert Geduld. Aber es geht.

Skogstroll

ivpeter

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon ivpeter » 13. Juli 2007 20:54

Na ja, so habe ich auch gedacht. Es soll nicht so schwer sein, in Schweden einen Platz zu finden, es ist ja ein riesengrosses Land. Ausserdem sind es so viele Einwanderer da und bei denen hat's auch irgendwie geklappt. Das, was mich doch Sorgen macht und meine Schweden-Auswanderung in Frage stellt ist die Buerokratie da. Ich denke, die meisten von euch, die schon da hoch sind, werdet es bestaetigen. Dazu noch die hohen Steuern und die Prinzipien des Sozialstaates, Arbeitslosigkeit ... und dass es wahnsinnig teuer ist.
Aber natuerlich lasse ich mich noch nicht demuetigen. Ich erfahre naechste Woche, ob ich in Schweden zum Studium zugelassen bin und vielleicht wird's der erste Schritt sein.
LG Peter

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon janaquinn » 14. Juli 2007 06:20

Hej Peter,
auch wir haben es von Deutschland aus geschafft, aber es ist wirklich ein Geduldsspiel.
Aber was ich nicht verstehe ist, das es immer noch heisst, Schweden wäre sooo teuer und die Steuern sooo hoch.
Hier in Schweden zahlst du einmal von deinem Lohn an den Staat und nicht "kleckerweise" wie in Deutschland. In Deutschland haben wir zur Lohnsteuer noch KV, AV, PV ect. gezahlt, hier haben wir alles in einer Zahlung. Mein Mann hat einen Steuersatz von 33 %, dazu kommen demnächst noch die Zahlung an die Gewekschaft für die private Arbeitslosenversicherung.
Und teurer ist Schweden auch nicht, ganz im Gegenteil, selbst wir in Stockholm bekommen hier mehr für unsere Krone als ihr in Deutschland für euren Euro in Berlin, München ect.
Natürlich gibt es hier Sachen, welche teuerer sind als in Deutschland, aber im grossen und ganzen leben wir hier besser mit weniger Geld als in den Jahren in München. Der grösste Posten ist zur zeit nur die Miete, aber auch da kann ich sagen, für eine gleichwertige Wohnung in München hatte ich ca. das doppelte zahlen müssen.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon jörgT » 14. Juli 2007 15:04

Stimmt, Jana, das Märchen von Schweden als "sooo teurem" Land hält sich hartnäckig ... :roll:
Auch ich habe meinen Job schon zu meiner Zeit in Deutschland fest gehabt und würde ohne Sprachkenntnisse und ohne Job zumindest nicht mit Kindern auswandern.
Allerdings ist auch richtig, dass jeder selbst wissen und entscheiden muss, wieviel Risiko er bereit ist zu gehen.
Jörg :wink:

ivpeter

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon ivpeter » 17. Juli 2007 12:41

Hallo Jana & Joerg

Danke dass ihr geschrieben habt, es hat motivierend fuer mich geklingt. Es ist immer am besten, wenn man Information von der Quelle hat bzw. von Leuten wie euch beiden, die schon in Stockholm sind. Was mich noch wundert ist die Art auf die ihr euch bewarbt. War das mit den englischen Bewerbungen online oder mit Arbeitsvermitlugen? In welcher Branche ist es leicht, einen Arbeitsplatz zu finden - als Anfaenger natuerlich? Der gute Nachricht bei mir ist, dass ich zum Studium in Suedschweden zugelassen bin und das freut mich so sehr. Nur mit der Arbeit soll es irgendwie klappen und am liebsten von hier aus.

Liebe Gruesse :D
Peter

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon jörgT » 17. Juli 2007 23:28

Ich bin einfach zu Kliniken in der Region meiner Wahl gefahren und habe mich vorgestellt - allerdings konnte ich schon die Sprache ...
Was zur Folge hatte, dass sich auch niemand um einen Sprachkurs gekümmert hat ...
Wenn Du wenigstens die Grundzüge der schwedischen Sprache kannst, ist das ein Riesenvorteil!
Jörg :wink:

ivpeter

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon ivpeter » 18. Juli 2007 21:30

Ja Jorg,
ich habe Grundkenntnisse im Schedischen. Ich lese Nachrichten online, kann mich ausdruecken usw.

Was mich aber Sorgen macht, ist die Aussprache. Die Schweden sprechen Woerter doch zusammen aus und man muss den Sinn entnehmen. Mit der Zeit bewaeltigt man das schon, aber wie war es am Anfang bei dir? Gab es eine Sprachbarriere und wie lange hat's gedauert?

Danke im Voraus!
Peter

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon jörgT » 18. Juli 2007 23:26

In der Klinik hat man mir ausreichend Zeit gegeben, um mich einzugewöhnen. Aber nach der "Aufwärmphase" wurde schon erwartet, dass ich die Patienten verstehe und mich verständlich machen konnte.
Gebraucht habe ich dazu etwa zwei Monate ...
Unterschiedliche Dialekte gibt es ja auch in D. - wie unterschiedlich die deutsche Sprache ist, wurde mir beim Treffen in Broddetorp klar ...
Stimmts, Joschka und Katja?!?
Das Problem gibt es auch hier in Schweden, es wird einem aber viel "guter Wille" entgegengebracht ...
Heute bin ich weit von "perfekt" entfernt, aber es geht "smalltalk" genauso wie Vorlesungen vor ca. 250 - 300 Leuten ...
Jörg :wink:

ivpeter

Re: Bewerbungstipps!

Beitragvon ivpeter » 20. Juli 2007 21:03

Danke fuer die Antwort! Wuensche dir viel Erfolg in der Klinik oder auch ueberall, wo du dich entwickeln willst und viel Glueck in Schweden!

janaquinn, und was war der Fall bei dir? Wie waren dein Schwedisch am Anfang und in welcher Branche war der Arbeitsplatz, den du von D aus gefunden hast.

Gruesse Peter


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste