Bewerbungen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Bewerbungen

Beitragvon Mark » 24. Februar 2012 14:57

Denke Wiebke hat das mit der Sprache in der Bewerbung auf den Punkt gebracht.

Wenn man sich in die Lage mal reinversetzt, würde ich in einem deutschem/schwedischen Team jemanden brauchen, dann würde ich jemanden bevorzugen der Deutsch/Schwedisch spricht. In manchen Berufen arbeitet man bereits in einem internationalen Team und in manchen Bereichen es ist sehr schwer ausgebildete Fachleute oder Spezialisten zu finden (z.B. Ärzte und Techniker). Dann sind schwedische Sprachkentnisse nicht das Wichtigste, solange man ungestört kommunizieren kann. Das heisst, englische Bewertungen sind eigentlich immer nachteilig in Schweden, wenn man sich nicht für einen gefragten Beruf bewirbt. Wer dagegen sich bemüht Schwedisch zu sprechen, hat man schon mal Bereitschaft gezeigt. Auch wenn man noch nicht perfekt ist. Wichtig sind neben den grundlegenden Sprachkentnissen, dass es zu keinen Überraschungen kommt. Das heisst, derjenige der ein Anschreiben auf eine Stelle liest erwartet etwas Brachenübliches, derjenige der sich bewirbt sollte nicht etwas vortäuschen was beim Bewerbungsgespräch als volkommen unwahr zu Tage kommt.

Mein Vorschlag wäre, kennt man jemanden in Schweden dann lässt man das Anschreiben auf Schwedisch verfassen, ansonsten in Englisch. Ein Lebenslauf in Englisch sollte auf jeden Fall grundlegende schwedische Sprachkentnisse erwähnen.

Hoffe das hilft dir weiter!
/M

Chef

Re: Bewerbungen

Beitragvon Chef » 24. Februar 2012 15:31

Mark hat geschrieben:Mein Vorschlag wäre, kennt man jemanden in Schweden dann lässt man das Anschreiben auf Schwedisch verfassen,


Hej

und das geht dann absolut nach hinten los! Was machst du wenn es zu einem Vorstellungsgespräch kommt und du nur drei Brocken schwedisch kannst?
Da kannst du gleich wieder nach Hause fahren.
Schreibt die Bewerbungen in dem schwedisch das ihr beherrscht!! Wenn es nur Anfängerschwedisch ist, dann ist es so!

Ha de

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewerbungen

Beitragvon Kling » 24. Februar 2012 23:37

Ich würde versuchen die Bewerbung auch alleine zu schreiben mit der Erwähnung da man schwedisch gerade lernt. Sie besser aus als wenn jemand das für einen schreibt und man dadurch zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird und man dann zugeben muss das man der sprache gar nicht so mächtig ist.

koch

Re: Bewerbungen

Beitragvon koch » 25. Februar 2012 07:49

Ja
Köche haben gute Voraussetzungen auch ohne schwedisch eine Sstelle zu bekommen. schick mir einfach mal deine Berwerbung, gerne auf deutsch.( koeket.tullgarn@.....)
Zuletzt geändert von Dietmar am 25. Februar 2012 22:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ihr kennt die Regeln ;-) ... keine Mailadressen anonym veröffentlichen.

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Bewerbungen

Beitragvon Mark » 25. Februar 2012 17:38

Wenn man im Lebenslauf die Sprachkentnisse wahrheitsgemäss angibt, sehe ich es nicht negativ wenn das Anschreiben in der Landessprache verfasst ist.

Das Anschreiben dient als Türöffner. Vor einem Vorstellungsgespräch wird es meistens ein Telefongespräch geben, in der Praxis sieht das beispielsweise so aus: Ich bekam einen Anruf auf Englisch, das war noch als ich nicht in Schweden lebte und nach ein paar Sätzen fragte man mich auf Schwedisch ob ich denn Schwedische verstehe, als ich "Ja" antwortete war mein Gegenüber glücklich. Heutzutage bekomme ich den Anruf auf Schwedisch (obwohl mein Lebenslauf noch immer in Englisch ist) und wir reden Schwedisch, wichtig ist dass es zu keinen Überraschungen kommt.

Grüsse, Mark


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste