Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon svenska-nyheter » 5. Juni 2008 09:41

Aufgrund des niedrigen Grundwasserspiegels haben mehrere südschwedische Kommunen ein Bewässerungsverbot verhängt. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Ein derartiges Verbot bereits zu Beginn des Sommers sei äußerst ungewöhnlich. Gleichzeitig warnen Experten, dass der Grundwasserspiegel in vielen Regionen Südschwedens noch weiter sinken werde. Im Schwedischen Rundfunk sagte Bo Thunholm, Hydrologe bei der staatlichen Behörde für geologische Untersuchungen: „Die Wasserstände werden weiter sinken, und wenn man sich die aktuelle Wetterlage ansieht, vermutlich sogar weitaus schneller als sonst.“

Betroffen von der Trockenheit ist auch die Landwirtschaft. Die erste Heuernte sei in einigen Regionen nur halb so ertragreich gewesen wie in anderen Jahren. Auf der Ostseeinsel Gotland beispielsweise hat es in manchen Gegenden seit Mitte April nur wenige Millimeter Niederschlag gegeben.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Swedenfan

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon Swedenfan » 5. Juni 2008 10:08

Unser Schwedischer Freund hat mir gestern am Telefon erzählt das in seinen Brunnen der Wasserstand ganz schön zurückgegangen ist.
Er sagte auch zu mir, es sei so Trocken wie 2006.
Er hat schon Angst das die Blaubeeren an den Sträuchern vertrocknen.
Gruß Peter

helden

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon helden » 5. Juni 2008 10:17

Hmm,

wird Schweden nun Steppenlandschaft?

:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Swedenfan

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon Swedenfan » 5. Juni 2008 10:21

helden hat geschrieben:Hmm,

wird Schweden nun Steppenlandschaft?


Das glaube ich ja nun nicht.
Aber wir waren 2006 dort und hatten in den 3 Wochen nicht einen Tag Regen..
Den Wagen habe ich schon nicht mehr auf die Trockene Wiese geparkt aus Angst der Kat könnte die Trockenen Halme entzünden.

helden

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon helden » 5. Juni 2008 10:31

Hmm,

bei uns hat es fast jeden Tag geregnet letztes Jahr im August...

War aber angenehmer als hier :-)

nobse

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon nobse » 5. Juni 2008 11:02

Auf dieses Verbot warte ich schon lange hier. Erst graben sie uns das Trinkwasser mit ihrer irren Urbanisierung ab und dann verlangen sie , dass du das Wasser nur noch vom Zweckverband nehmen darfst. Einen Grundbestandteil des Lebens. Auf die Idee ihre maßlosen übertriebenen Bauobjekte nur noch ohne Grundwasseranssenkung zu machen kommt keiner. Wir als Bürger müssen wieder blechen.
Das Wasser gehört allen ,zur Zeit vor allen den Politikern.

Schweden hat da aber echt ein Problem. Schon im Sommer 04 stellte ich fest, dass in Lappland mit dem Wasser etwas nicht stimmt. Stellte dies auch damals in ein Forum , aber schweigen wir über diese Antworten.
Soviel ich weiss werden in Schweden alle Dämme erhöht. Man befürchte ein Ansteigen des Wasserspiegels,(Auskunft Kraftwerk Porjus 2007 auf Nachfrage)
Nun ist mir alles klar , es muss mehr Wasser zurück gehalten werden, um es für die Städte zu haben. So wird ein Schuh draus. Und wenn dies dann europaweit umgesetzt ist , kann locker vom Erdöl Abstand genommen werden. Die Brennstoffzelle ist dann der neue Steuereintreiber.

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon blueII » 5. Juni 2008 12:02

Swedenfan hat geschrieben:Unser Schwedischer Freund hat mir gestern am Telefon erzählt das in seinen Brunnen der Wasserstand ganz schön zurückgegangen ist.
Er sagte auch zu mir, es sei so Trocken wie 2006.
Er hat schon Angst das die Blaubeeren an den Sträuchern vertrocknen.
Gruß Peter


Das kann ich nur bestätigen....ich weiß schon nicht mehr wie sich Regen anfühlt....geschweige denn wann der letzte gefallen ist (ich glaube ernsthaft das war Anf April, also fast 2 Monate :shock: )

Der Boden ist dermaßen steinhart, dass er anfängt zu reißen und man kann sich jegliche Gartenarbeit sparen, man bräuchte einen Vorschlaghammer oder Bohrer um in den Boden zu kommen.

Lg
Heike

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon Krümel7 » 5. Juni 2008 20:46

Wie sieht es denn in den anderen Regionen weiter nördlich aus?
Könnt Ihr berichten, wie es dort mit der Trockenheit aussieht?
Grüße Krümel

nobse

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon nobse » 5. Juni 2008 20:55

Ich weis nur , dass es im nörlichen Teil Lapplands nicht viel Schnee gegeben hat und das ist verherend.

Mal Sapmi fragen. SAAPMIII !!!!
Zuletzt geändert von nobse am 5. Juni 2008 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Smultron

Re: Bewässerungsverbot wegen anhaltender Trockenheit

Beitragvon Smultron » 5. Juni 2008 21:01

Schaut mal hier http://www.svt.se unter Väder, da gibt eine Karte über Skogsbrandfara/Skogsbrandriskarta Brandgefahrenstufen/Trockenheit usw. :smt039


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste