Besuche

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Besuche

Beitragvon Imrhien » 5. Februar 2008 12:22

Nyckelpiga hat geschrieben:Wir haben uns dann darauf geeinigt , das ich während der Zeit morgens die Küche mache und Abends dann ebenfalls.


Darf ich Dich als Hausgast im Sommer haben?
So stelle ich mir das eigentlich vor. Dann kann der Besuch auch gerne mal länger bleiben.
Wir haben ja Platz, daran hängt es nicht. Wir haben ein riesen Gästezimmer mit (fasdt) eigenem Bad für die Gäste. Aber wir können eben nicht aufhören zu leben in der Zeit. Und wenn jemand von selbst sieht, dass man mal die Spulmaschine ausräumen muss oder eben auch mal ein Brot kauft und ne Packung Milch, dann bin ich voll zurfrieden und freue mich sehr über Besuch.
Leider vergessen das manche.
Es fängt aber auch schon bei Kleinigkeiten an. Bsp. Schuhe im Haus. Wir haben uns ganz schnell an die schwedische Art gewöhnt, Schuhe aus, noch im Eingang. Das haben wir allein schon deshalb getan, damit die Kinder es so kennen wenn sie wo zu Besuch sind. Aber auch weils weniger Dreck macht. In Schweden, so wurde mir mehrmals berichtet, wäre es unhöflich dem Gastgeber den Dreck ins Haus zu tragen.
Umgekehrt gibt es in Deutschland Ecken, da ist es quasi sehr unhöflich den Besuch zu bitten die Schuhe auszuziehen. Jetzt hatten wir Besuch, der sich zwar dran gehalten hat, aber immer mal wieder den Beriech ausgedehnt hat, weiter in den Flur rein laufen und so. Und sie waren immer etwas angepiekst, wenn ich meinte, dass sie bitte nicht mit den Schuhe im Haus laufen sollen. Allein schon als Vorbild für die Kinder. Sie meinten, das wäre doch nicht sooo schlimm. Die Schuhe wären doch trocken. Ich sagte dann nur, dass ich das ja schliesslich sauber machen müsste und hab ihnen mal die Steine im Profil gezeigt. Sie waren ganz kleinlaut :)
Es ist vielleicht kleinlich auf sowas zu bestehen. Aber ich finde es einfach unhöflich mich nicht an Regeln zu halten wenn ich irgendwo zu Besuch bin. Vor allem, wenn ich ausdrücklich darauf hingewiesen werde.

Grüße Wiebke

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Besuche

Beitragvon jörgT » 5. Februar 2008 12:52

In jedem Haushalt gibt es Regeln, an die man sich hält. Das gilt auch und besonders für Gäste.
Wir haben wirklich gute Freunde, mit denen wir schon oft gemeinsam in den Urlaub gefahren sind und die uns auch in Schweden regelmässig besuchen. Das haben wir noch nie als Belastung empfunden.
Wir fühlen uns auch keinesfalls verpflichtet, ein "Beschäftigungsprogramm" zu veranstalten. Allerdings ist unser Haus gross genug, dass man sich "aus dem Weg" gehen kann, wenn man etwas Freiraum braucht.
Ich finde solchen Besuch schön und möchte ihn nicht missen!
Jörg :wink:

bjoerkebo

Re: Besuche

Beitragvon bjoerkebo » 5. Februar 2008 13:30

...ich möchte meinen Besuch auch nicht missen,aber wir haben mit drei Personen und Hund 84qm auf einer Ebene.
Wenn dann noch zwei Personen mehr sind und wir auch noch morgens früh raus müssen,weil wir arbeiten gehen nimmt man natürlich auch Rücksich auf die Gäste im eigenen Haus.
Und so groß ist das Gästezimmer auch net.
Und da meine Eltern z.B. aufgrund der Sprache auch nicht unbedingt allein durch die Gegend fahren muß ich mich auch ein wenig einrichten auf den Besuch.

So schön wie Beuch immer ist,es geht nichts über den geregelten Tagesablauf,wo hin und wieder ein wenig Abwechslung nat.klasse ist.

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Besuche

Beitragvon Nyckelpiga » 5. Februar 2008 19:52

Hej Wiebke das macht mich ganz verlegen :oops:
Aber ich bin wirklich so ! Und dein Urlaubsangebot find ich echt Klasse, bin aber diesen Sommer wieder in Südschweden. da fühl ich mich langsam schon echt heimisch.
Habe erstmal geschaut aus welchem Teil du kommst -- da waren wir leider noch nicht -- aber vielleicht mal eines Tages gerne! :lol:

Es ist wirklich sehr interessant bei euch, und jeder der Freunde oder Familie im Ausland hat, sollten sich die Seiten bei euch mal durchlesen !
Um zu verstehen wie es der anderen Seite geht und wie man sich so fühlt mit Besuch !

Liebe Grüße Nyckelpiga

Aurora

Re: Besuche

Beitragvon Aurora » 5. Februar 2008 20:09

HeikeBlekinge hat geschrieben:

Ich glaub die Leutchen denken immer noch ein Anruf oder Brief nach Schweden kostet ein Vermögen! :?

Heike


Als mein Mann für längere Zeit in Schweden verweilte, telefonierten wir mehrmals am Tag / Nacht über " Skype ". Das ist kostenlos und durch die Webcam konnten wir uns ständig sehen. Das finde ich eine gute Lösung. Haben inzwischen einige "Skypefreunde" in Schweden.
Vielleicht ist dies ein Angebot an deine Verwandtschaft, mit euch ständig in Kontakt zu bleiben. So kann man auch jede Veränderung am Haus und vieles mehr( Entw. der Sprösslinge, usw. ) gleich zeigen.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Besuche

Beitragvon HeikeBlekinge » 5. Februar 2008 20:30

Sicher, sicher Aurora!
Wer von uns hier kennt nicht Skype, peter-zahlt & Co!?
Das Problem sind Omas & Opas um die 70, PC-los....
Und der Rest dieser Banausen-Verwandtschaft, die so etwas vielleicht, vielleicht irgendwo in der Ecke stehen haben, und es höchstens gerade mal schaffen den Anschaltknopf zu finden... :smt090

Nix für ungut! :D :D :D
Heike

Aurora

Re: Besuche

Beitragvon Aurora » 5. Februar 2008 20:33

Imrhien hat geschrieben: Aber ich finde es einfach unhöflich mich nicht an Regeln zu halten wenn ich irgendwo zu Besuch bin. Vor allem, wenn ich ausdrücklich darauf hingewiesen werde.



Regeln einhalten, finde ich ja eigentlich OK. Es ist für mich selbstverständlich, wenn ich eine schwedische Wohnung betrete, dass ich mir die Schuhe ausziehe. Aber bei dir möchte ich kein Gast sein, das muss ja fürchterlich sein. Erinnert mich an eine schon verstorbene Verwandte, die nach Betreten der Wohnung sofort gewischt hat und die Kissen auf dem Sofa richtete. Man kann es auch übertreiben! Ich möchte einfach, dass sich meine Gäste wohl fühlen und da kann ich auch schon mal die Augen zudrücken....

Aurora

Re: Besuche

Beitragvon Aurora » 5. Februar 2008 20:42

HeikeBlekinge hat geschrieben:Das Problem sind Omas & Opas um die 70, PC-los..
Heike


" Nix" da, sogar mein alter Schulleiter hat sich dazu durchgerungen, wollte die "neue Technik" überhaupt nicht und nun ist er von früh bis spät drin. Diese neuen Möglichkeiten müssen wir "Jungen" einfach nur zeigen.
Seitdem telefonieren wir nur noch, (muss nur noch darauf achten, dass ich vernünftig angezogen bin zu später Stunde) :lol:

Aurora

Re: Besuche

Beitragvon Aurora » 5. Februar 2008 20:51

Steppenwolf hat geschrieben: Aber ist halt tiefstes Bayern und da werden die Kinder in der Schule, Kindergarten usw. benachteiligt und als Aussenseiter behandelt wenn sie nicht in dem Verein sind.



Bin "zwor kei Bayoa", aber das kann ich aus Besuchen in Bayern und durch Gespräche mit Bekannten voll nachvollziehen.

Aurora

Re: Besuche

Beitragvon Aurora » 5. Februar 2008 21:06

Manty hat geschrieben:Und Besuch sollte nicht länger als ein langes WE kommen, ob Verwandte oder Freunde. Besuch ist wie Fisch, nach 3 Tage fängt er an zu stinken.


Stimmt irgendwie. Jedenfalls, wenn ich den Besuch im Haus unterbringen muss und jeden Morgen umräumen muss. Auch für den Besuch ist es unangenehm, sich ständig anpassen zu müssen. Das führt unweigerlich zu Konflikten. Daher bieten wir unseren lieben Gästen auch immer unser WOMO an, wo sie für sich leben können und auch die Möglichkeit haben, sich mal zurückziehen zu können.Wie jeder Besucher brauche auch ich mal Abstand und möchte allein sein.


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste