Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1265
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon Petergillarsverige » 6. März 2014 14:24

EuraGerhard hat geschrieben: (Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer der Kollektoren von 40 Jahren also durchaus lohnenswert.)

MfG
Gerhard


Zu unserer Forschungsabteilung gehört auch ein Solartestfeld. Da werden die Kollektoren seit vielen Jahren aufgebaut und ohne jeden Austausch getestet. 20 Jahre Lebensdauer ist gut. Viele waren nach 10 Jahren unbrauchbar. Inzwischen sind die deutlich besser und 20 Jahre können die gut halten. Aber 40 Jahre halte ich für nicht "im Durchschnitt" erzielbar.
Mein Vorschlag: Wir haben gerade 2014, treffen wir uns im Jahre 2054 bei dir? Ich bin dann im Alter von 95 Jahren natürlich noch bei bester Gesundheit. :D
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 873
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon EuraGerhard » 6. März 2014 14:36

Petergillarsverige hat geschrieben:Inzwischen sind die deutlich besser und 20 Jahre können die gut halten. Aber 40 Jahre halte ich für nicht "im Durchschnitt" erzielbar.

Vielleicht bin ich da Werbesprüchen aufgesessen, das kann schon sein. Aber auch wenn sie nur 20 Jahre halten, sollten sie sich zumindest physikalisch amortisiert haben.

2054? Hmmm, wenn ich da noch unter den Lebenden weile, dann gerne. :wink:

MfG
Gerhard

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 727
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon vinbergssnäcka » 6. März 2014 17:05

Ja Gerhard, 20 000 kr sind natürlich keine so grosse Investition, bei mir wäre das mehr geworden und eben bei einer erwarteten Einsparung von 1000kWh, wenn es denn so viel würden, dann kommt man da locker auf dreissig Jahre oder mehr....ich bin 46...na da kann man ja rechnen. Und das ist nicht das Haus in dem ich wohne, sondern ein Haus in das meine Eltern ziehen werden....also ich habe hier keine grosse Langzeitperspektive. 20 Jahre Amortierungszeit (såja) finde ich aber auch schon ziemlich lang.
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1173
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon vibackup » 13. April 2014 09:59

Heute abend auf RTLII: Die Wolke

//M

Mannis2
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 24. Juli 2015 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon Mannis2 » 24. Juli 2015 16:48

KalleW hat geschrieben:...muss mir in Schweden nen Anbieter anmelden und wollte auf Atom verzichten. Hatte gedacht es gibt für Schweden Seiten wie diese für Deutschland.

In Schweden wirst du wohl eh auf Atom verzichten, weil ein Großteil aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird und billiger Ökostrom zu Genüge vorhanden ist. Da kannst du so viel auch nicht falsch machen ;)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1173
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bester Stromanbieter in Schweden ohne Atomkraft?

Beitragvon vibackup » 24. Juli 2015 17:47

KalleW hat geschrieben:...muss mir in Schweden nen Anbieter anmelden und wollte auf Atom verzichten. Hatte gedacht es gibt für Schweden Seiten wie diese für Deutschland.

Mannis2 hat geschrieben:In Schweden wirst du wohl eh auf Atom verzichten, weil ein Großteil aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird und billiger Ökostrom zu Genüge vorhanden ist. Da kannst du so viel auch nicht falsch machen ;)

Da ca 50% der schwedischen Stromproduktion aus Kernkraft stammt, kann man da schon was falsch machen...
BTW: du weisst, dass du auf eine Frage aus dem März 2014 antwortest?
Dennoch: waren interessante Beiträge und viel Fachkompetenz drin...

//M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast