Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Aelve » 16. April 2008 09:23

Hallo liebe Schwedenliebhaber,

welches Gebiet in Schweden liebt Ihr besonders? Berichtet doch mal, welches Län Ihr am liebsten mögt und warum?
Vielleicht zählt Ihr mal die Vorteile des Lieblingsgebiets auf oder warum es Euch so gefällt.

Ich kann ja mal anfangen mit Halland:

Halland ist ja eher ein kleines Län. Ich habe gelesen, dass die Menschen in Halland die höchste Lebenserwartung in Schweden haben. Das kann ich mir sogar gut denken, denn in Halland ist ganz Schweden vereinigt, denn Schweden hat alles, was Schweden ausmacht: Küste, viele Wälder, Seen, Flüsse, endlose Weite und viel, viel Ruhe.

Halland grenzt im Süden an Schonen, im Osten an Småland und an Västergötland im Norden. Es gibt eine lange Küste (Westküste) mit vielen schönen Badeorten wie Laholm, Halmstad, Falkenberg und Varberg. Es gibt große Städte aber die meisten Orte sind klein und eher ländlich. Will man Ruhe haben, dann kann man viel Wald und viel Seen haben, will man mehr Trubel, so bieten das die größeren Orte Laholm, Halmstad, Falkenberg, Varberg und Kunksbacka. Küste, Seen, Wäder, Felsen, kleine und größere Hügel, das alles bietet Halland. Halland ist schnell erreichbar über die Autobahn E 6 und schnell ist man auch von der Küstenstraße im Westen in den weiten Wäldern des Landesinneren, bei den vielen Flüssen und Seen Hallands. Halland hat sehr schöne Flüsse wie Ätran, Lagan, Viskan und Nissan, in denen man herrlich angeln, Kanu fahren und Bootstouren unternehmen kann.

Dann liegt ja in Halland unser liebstes Einkaufszentrum Gekås. Wenn wir in Schweden sind, ist ein Besuch in diesen heiligen Einkaufshallen schon obligatorisch. Leute, die das erste Mal dort hingehen, sind erschlagen von der Größe der Verkaufshallen sowie der Menge der Waren, von dem niedrigen Preisgefüge ganz zu schweigen.
Es gibt noch tausend Dinge, die ich über Halland schreiben kann, aber nun seid Ihr anderen Forumsteilnehmer erst mal dran, Euer Lieblingsland in Schweden zu beschreiben.

Grüße Aelve :schwedentor2:
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon janaquinn » 16. April 2008 09:42

Hej Aelve,
also eigentlich mag ich ja Nordschweden lieber als den Südliche Teil, leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit so hoch zukommen. Daher freue ich mich umso mehr auf das Forentreffen, wenn ich endlich mal nach Dalarna komme, auch wenn es noch nicht soooo nördlich ist.

Also nehme ich Stockholm-Län, denn auch dieses Län liebe ich. Warum? Ich bin ein Grosstadtkind, habe mein ganzes Leben in Städten gelebt und brauche einfach ab und zu den Trubel der Grosstadt. Ich liebe Stockholm, für mich die schönste Stadt der Welt, egal bei welchem Wetter.Gamla Stan, Skansen, die Drottningsgatan hoch und runter schlendern, irgendwo einen Kaffee trinken und die Ruhe in all dem Trubel geniessen. Am liebsten fahre ich mit meiner Schwester nach Stockholm, dann klappern wir alle möglichen Geschäfte ab, aber am liebsten die Antikläden...wir lieben solche Sachen, integrieren sie in die Einrichtung.
Aber man kann in Stockholm-Län genauso stundenlang im Wald spazierengehen, einzelne Gehöfte sehen...diese Stadt hat so unglaublich viele Gesichter. Man sagt den Stockholmer ja gerne nach, dass sie furchtbar arrogant und herablassend sind. Stimmt, ich habe vieler solche Leute hier getroffen, aber genauso auch ganz viele liebe und nette Menschen, die diese Aussage Lügen strafen.
Ich kenne so einige Grosstädte in Deutschland: Berlin, Köln, D´dorf, München und die Weltstadt Cochem... :wink: ..., aus meiner Kindheit kenne ich Halle/Saale und Erfurt. Bis auf Berlin und Düsseldorf mag ich sie alle, AUCH Halle/Saale. Ich hatte dort wunderschöne Ferien und glückliche Kindheitstage, aber keine dieser Städte kann es mit Stockholm aufnehmen. Das Zusammenspiel aus alt und neu, der Mälaren und die Ostsee, das wunderschöne Panorama, wenn man mit dem Pendeltåg aus dem Tunnel von Södra kommt, den Königspalast und die kleinen engen Gassen in Gamla Stan, auch wenn sie immer mit Touristen überflutet sind und Kitsch zu horrenden Preisen anbieten.
WIr gehen furchtbar gerne in die Hötogethallen oder zum essen in die Kungshallen.
Stockholm ist die Stadt meiner Lieblingsband, es gibt für mich soviele Plätze die ich aus Videos oder Reportagen oder aus der Zeitung kenne. Es ist für mich immer noch unbegreiflich, dass ich auf Södra ins Cafe Rival gehen kann, welches Benny Andersson gehört, mit der Fähre auf Ekerö fahren kann und dort Agnethas Anwesen besuchen kann...wenn auch nur aus der Ferne.
Stockholm hat mit all seinen verschiedenen Gesichtern und Facetten etwas Magisches, diese Stadt ist grandios, wunderschön und doch nicht so überwältigend wie z.B.Wien oder menschenverschlingendes wie Berlin. Wenn ich sie mit einer mir bekannten Stadt vergleichen könnte, würde ich München nehmen. Denn ähnlich wie München ist Stockholm trotz seiner Grösse ein Dorf....ein Millionendorf.

Deshalb liebe ich Stockholm

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Sápmi » 16. April 2008 09:47

1. Norrbottens Län
2. Jämtlands Län

Beide haben den Vorteil der geringen Bevölkerungsdichte (jeweils unter 2 1/2 Nasen pro km²). Und die Landschaft, d.h. etwas gebirgig, viel "wilde" Natur, etc., schöne Wandermöglichkeiten, und natürlich die samische Kultur.

Zu den Vorteilen von Norrbottens Län:
Flächenmäßig fast 1/4 des gesamten Landes, aber weniger als 3% der Einwohner.
Die höchsten Berge des Landes.
Das Klima.
Nachtlose Nächte im Sommer.
Richtiger Winter.
Das Licht ganz allgemein.
Grenze zu Nordfinnland.
(Die Küstenregion interessiert mich weniger, ist auch zu voll)
Auch wenn ich schon lange nicht mehr dort war: Der Inlandsvägen wird ab Nordjämtland erst richtig schön.
Mein schwedisches Lieblingskaff ist eindeutig Karesuando, auch wenn es dort vielleicht nicht viel Aufregendes zu sehen gibt (außer der Hütte von Lars Levi Laestadius :wink: und der Kirche), aber es ist einfach die Umgebung und die gesamte Atmosphäre (dort wird auch viel samisch gesprochen). Weitere nennenswerte Orte wären Abisko (wenn auch sehr touristisch, aber landschaftlich super und tolle Wandergegend) und Jokkmokk (sehr samisch geprägt, tolles Museum, Wintermarkt)..
Am nördlichsten Punkt des Läns (und des Landes) war ich auch schon, d.h. am Dreiländereck S-FIN-N, sowie in der nördlichsten (und angeblich) schönsten STF-Fjällstuga, aber in diesem großen Län gibt es noch soo viel zu entdecken und zu erwandern. Da reicht ein Leben vermutlich gar nicht aus.

Zum Jämtlands Län:
Es ist von D aus nicht so weit. :wink:
Auch tolle Landschaft, vor allem so viele beeindruckende Wasserfälle in Zivilisationsnähe.
Ansonsten treffen einige der für Norrbotten genannten Kriterien auch hier zu, nur etwas abgeschwächt.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Swedenfan

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Swedenfan » 16. April 2008 10:19

Hallo Aelve
Wir haben uns in die Landschaft von Smaland verliebt.Wir waren das erste mal 1991 auf Einladung unserer Schwedischen Freunde (Haben wir in Deutschland kennengelernt) dort.
Uns gefällt es dort wegen der Natur und vor allem der Ruhe.
LG Martina

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Aelve » 17. April 2008 14:46

Hallo Ihr lieben,

finde Eure postings interessant zu lesen.
Stockholm kenne ich von 1978, habe also 30 Jahre Abstinenz geübt und wenn ich das von Dir. liebe Jana, jetzt alles so lese, so merke ich doch, dass mir was abgeht. Ich muß sobald wie möglich, Stockholm mal wieder einen Besuch abstatten. Bereits 1978 waren wir von dem schönen Stockholm begeistert, wie mag es erst jetzt sein?
Und, liebe Sapmi, Deinen Favoriten Norrbottens Län kenne ich noch nicht. Liegt Härjedalen in Jämtland? Dort waren wir 1994 schon mal, die Natur ist einmalig schön, so stelle ich mir auch Kanada vor.
Liebe Martina, dass Småland Euch sehr gut gefällt, kann ich ebenfalls gut nachvollziehen, wir haben selber zuerst dort ein Häuschen gesucht, am liebsten hätten wir eins am Bolmensee gehabt, aber dort sind die Preise mittlerweile unerschwinglich.
Unsere Bekannten haben in Unnaryd ein Haus, deshalb fahren wir oft in die Gegend und die schöne Waldlandschaft finden wir auch schön.
Vielleicht findet sich noch der eine oder andere, der über sein Lieblings-Län berichtet, es muß ja keine große Abhandlung sein.
Nur mal aus Interesse würde mich interessieren, aus welchen Gründen man sein Gebiet gewählt hat.

Grüße Euch Aelve :lol:
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Sápmi » 17. April 2008 15:38

Aelve hat geschrieben: Liegt Härjedalen in Jämtland?


Kommt drauf an. Es gibt die Regionen Härjedalen und Jämtland, und das Län namens Jämtland, da gehört dann Härjedalen dazu (ähnlich wie die Region Lappland zu Norrbottens Län gehört).
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon amarok » 17. April 2008 18:39

Grundsätzlich zieht es uns immer in die Mitte und den Norden Schwedens. Über den Polarkreis hinaus war ich noch nicht so oft (elende Fahrerei), mir reicht es meist bis Südlappland (Vilhelmina und weiter auf dem Vildmarksvägen ...).
In der Mitte Skandinaviens liegt eine Landschaft, die die höchst gelegene und eine der wildesten Schwedens ist. Dort, an der Grenze zu Norwegen, befinden sich die höchsten Fjälls unterhalb des Polarkreises und Schwedens südlichster Gletscher, der Helags. In den riesigen Wäldern, die zum Teil noch eine echte Wildnis sind, gibt es eine große Braunbärenpopulation. Begegnungen mit Meister Petz sind da also nicht so unwahrscheinlich. Diese Landschaft heißt Härjedalen, hat die Flächengröße des Bundeslandes Sachsen und so viel Einwohner wie eine deutsche Kleinstadt, nämlich 20.000. Hier lebt pro km² nur ein Mensch. Härjedalen ist dünner besiedelt als Lappland (!). Auf unseren Reisen durch Schweden machen wir dort immer wieder Station.
Aber auch Värmland, dort besonders West- und Nordvärmland, ist mit großen einsamen Wäldern, einer bergigen Landschaft, Seen und wilden Flüssen ein häufiges Reiseziel von uns. Zu empfehlen sind das Glaskogen Naturreservat, zwischen Årjäng und Arvika und der Finnskogen im Norden sowie das nördliche Klarälv-Tal rund um Sysslebäck.
Schon fast zum Pflichtprogramm gehören in jedem Urlaub auch ein paar Tage Norwegen und seine Fjorde dazu. Grandiose Landschaft. Aber ehrlich gesagt nach einigen Tagen wird es uns dort zu aufregend und Schweden ruft uns dann zurück.
Auf unserer web-Seite haben wir einige Reiseberichte mit vielen Bildern verfasst. Schaut doch mal rein!

hälsen

Amarok
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon Nyckelpiga » 17. April 2008 20:48

Ich liebe Halland :heart: genauso wie du Aelve, die kleinen versteckten Seen, die schönen Strände und das ERlebnis an jeder Ecke um jede Kurve ein anderes Landschaftsbild zu sehen, zu erleben.
Gerade jetzt beim beginnenden Frühling habe ich Heimweh nach SChweden. -seufz- mir fehlt der "Krach" der Vögel und Schweden riecht im Frühling so guuuuuut :oops:

Ich war auch schon in Smaland (Vimmerby und Glasreich) das ist Astrid Lindgren pur, tiefe Wälder, dunkel geheimnisvoll und im nächsten Moment ein wunderschöner See... das ist die Amlerei der Natur... da möchte man einfach nur stehen bleiben und staune und geniessen.

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

nobse

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon nobse » 17. April 2008 23:11

Der Norden ist für mich unschlagbar! Wie hatte ich mich gefreut, bei meiner ersten Nordlandfahrt ,auf die Einsamkeit des Nordens , die komischerweise gar nicht so einsam war ,wie überall beschrieben. Unser Ziel war immer Nord- Norwegen um gemeinsam auf dem Eismeer dem Fischen zu frönen. Atemberaubende Fjorde , die Mitternachtssonne über dem spiegelglatten Meer. Fischen, dass es in Arbeit ausartet,- unvergesslich. Doch mit den Jahren wurde mir diese Landschaft zu aufregend , sie bringt keine Ruhe herüber. Die Norweger hatten auch nicht mehr DIE Ruhe ,wie sie wir kennen gelernt hatten.Es ging nur noch um das liebe Geld zum Schluss.
Und da habe ich gesagt , ab nach Lappland .Zumal mir gleich bei der zweiten Fahrt aufgefallen war, dass da in Sapmi irgend etwas nicht stimmte . Heute weiss ich um den Grund.

Die E-45 ab Mora liebe ich und das Fahren gehört zum Urlaub für uns dazu, so dass wir keine Probleme mit den Weiten haben. Jahr für Jahr suchen wir neue Punkte , wo wir noch richtig alleine stehen und angeln können. Die Hunde laufen alleine, man legt sich hin wenn man müde ist ,steht auf wenn man will ,geht angeln wenn man Lust hat, fotografieren wenn das Wetter entsprechend ist, spazieren wenn einen so ist und grillen? Ja das machen wir nur noch sehr selten ,kann man es doch jeden Tag, denn es ist ja immer hell.Kurzum mit ein bisschen Glück und durch Tipps der Einwohner ,findet man unheimlich schöne ,einsame Stellen,denn wie oft dachten wir, hier ist kein Mensch und 300m weiter stand eine Stuga ,ohne Weg oder andere äussere Anzeichen. Diese wollen ja auch alleine sein . Nur will man jedes Jahr wieder diese Stellen ansteuern, man weiss schon nicht mehr wo man zuerst in diesem schönen Land hin soll.
Wir vergessen aber auch nicht ,ständig darüber nachzudenken : Wie überleben die Menschen hier, in dieser Einsamkeit ? Erwerbsmäßig gesehen.

Der Süden ist zwar landschaftlich auch schön ,aber zur Tourizeit eine Qual für uns . Im Herbst sieht das schon wieder ganz anders aus.

Sapmi ist unwarscheinlich beruhigend und wenn wir bei der Rückreise in Höhe Mora sind ,ist alles vorbei!

blue

Re: Beschreibung des Lieblingslän in Sverige

Beitragvon blue » 18. April 2008 09:47

Mein Herz schägt für Bohuslän. :smt055 :smt055


Muß aber direkt beichten dass ich andere Ecken von Schweden auch noch gar nicht kenne.

Die dramatischen Küsten und die Schären sind in der Winterzeit ein Traum.
Die Nähe zum Meer liebe ich und trotzdem ist man durch die hunderten von Inseln geschützt vor wilden Stürmen.
Bietet die Küste meistens grandiose Anblicke in ihrer Felsenlandschaft und Wildheit, ist es im inneren der Inseln meist leiblich und verträumt. Die Einwohner der Inseln sind ein buntgemischter Haufen von Menschen die, einerseits wahrscheinlich selten ihr Eiland verlassen bis hin einer nicht zu verachteten Anzahl von Auststeigern die ihren eigenen Lebensstil suchen.

Im Sommer wandelt sich das Land in ein Badeparadies und die seicht abfallenden Badebuchten sind super für Familien mt Kindern.

Zu Boot und zu land kann man hier tolle Ecken erkunden und selbst in der Hochsaison findet man leicht ruhige Gegenden.
Auf den autofreien Inseln scheint in den Orten die Zeit vor hundert Jahren stehen geblieben zu sein und ist das beste um mal die Seele baumeln zu lassen.

Wir haben uns die Gegend nicht ausgesucht sondern sind des Job´s wegen hier, aber ich kann mir keinen besseren Ort zum Leben vorstellen. Das rauhe Leben in Vebindung mit der Großstadtnähe zu Göteborg bietet alles was cih so brauche.

Freue mich aber schon darauf wenn wir die Zeit finden Schweden´s andere Regionen für uns zu entdecken und diese Berichte hier dienen bestimmt zur Inspiration.
Denn eines steht fest...für unsere nächsten Urlaubsplanungen werden wir Schweden nicht verlassen müssen.

LG
Heike


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast