Beschneidungen verbieten

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Beschneidungen verbieten

Beitragvon svenska-nyheter » 20. Februar 2012 14:56

Die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen sollte abgeschafft werden. Das fordert die Vereinigung Schwedischer Kinderärzte, BLF, in einer schriftlichen Mitteilung an das Gesundheitsamt. Die Beschneidung stelle einen Übergriff auf die Jungen dar. Nach Jahren der Debatte fordere man daher die Abschaffung, so Staffan Jansson, Vorsitzender im Ausschuss für Kinderrechte bei BLF, im Schwedischen Rundfunk. Die Beschneidung sei mit der UN-Kinderrechtskonvention nicht vereinbar. Jungen könnten sich selbst nicht dagegen wehren, der Beschluss wird von den Eltern auf religiöser oder kultureller Basis oder aus Gewohnheitsrecht getroffen, und ist medizinisch nicht begründet.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Beschneidungen verbieten

Beitragvon Auswanderer » 20. Februar 2012 23:44

svenska-nyheter hat geschrieben:Die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen sollte abgeschafft werden. Das fordert die Vereinigung Schwedischer Kinderärzte, BLF, in einer schriftlichen Mitteilung an das Gesundheitsamt. Die Beschneidung stelle einen Übergriff auf die Jungen dar. Nach Jahren der Debatte fordere man daher die Abschaffung, so Staffan Jansson, Vorsitzender im Ausschuss für Kinderrechte bei BLF, im Schwedischen Rundfunk. Die Beschneidung sei mit der UN-Kinderrechtskonvention nicht vereinbar. Jungen könnten sich selbst nicht dagegen wehren, der Beschluss wird von den Eltern auf religiöser oder kultureller Basis oder aus Gewohnheitsrecht getroffen, und ist medizinisch nicht begründet.


Endlich. Könnte so etwas in Deutschland überhaupt diskutiert werden?
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beschneidungen verbieten

Beitragvon HeikeBlekinge » 21. Februar 2012 11:17

Es kann und wird auch in Deutschland diskutiert!
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Beschneidungen verbieten

Beitragvon Auswanderer » 21. Februar 2012 20:29

HeikeBlekinge hat geschrieben:Es kann und wird auch in Deutschland diskutiert!


Gibt es eine Gesetzesvorlage oder eine Initiative von Ärzten?
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beschneidungen verbieten

Beitragvon HeikeBlekinge » 22. Februar 2012 11:53

Google mal. Ich hab da ein paar Diskussionen gefunden.
Manche sehen es als Verstuemmelung ohne Erlaubnis an und strafrechtlich verfolgbar. Naja, dafuer muessten aber die Betroffenen selber klagen - was fuer die betreffenden Kinder eher unwahrscheinlich ist, so jung wie die noch sind.
Aber man sollte hoffen! Ueber lang oder kurz wird das sicher auch in D zu Straftat.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Beschneidungen verbieten

Beitragvon Auswanderer » 24. Februar 2012 18:50

HeikeBlekinge hat geschrieben:Google mal. Ich hab da ein paar Diskussionen gefunden.


Diskutieren kann man viel, aber eine Gesetzesinitiative ist viel mehr. Traut sich eine Partei, oder wird das als Antisemitismus, Einschränkung der Religionsfreiheit oder so eingestuft? (Die meisten Juden und Moslems beschneiden.)

HeikeBlekinge hat geschrieben:Manche sehen es als Verstuemmelung ohne Erlaubnis an und strafrechtlich verfolgbar.


Was denn sonst?

HeikeBlekinge hat geschrieben:Naja, dafuer muessten aber die Betroffenen selber klagen - was fuer die betreffenden Kinder eher unwahrscheinlich ist, so jung wie die noch sind.


Ja, und bis sie 18 sind, ist die Tat verjährt, die Täter nicht mehr am Leben usw.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Aber man sollte hoffen! Ueber lang oder kurz wird das sicher auch in D zu Straftat.

[/quote]

Hoffentlich.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste