Berufsanerkennung in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

freya

Berufsanerkennung in Schweden

Beitragvon freya » 18. November 2008 23:01

Hallo an alle!
Habe ein Problem und bräuchte mal etwas Info. Wer kann mir dabei helfen?
Bin "staatlich anerkannte Erzieherin", habe meinen Abschluss in Deutschland gemacht. Hier in Schweden werden momentan viele "Förskollärare" gesucht und ich wollte mich gerne darauf bewerben. Nun sagte mir der Mitarbeiter des hier ansässigen Arbeitsamtes, das meine Ausbildung
hier nur als sogenannte "Vårdbiträde" einzustufen wäre. Ist das tatsächlich so, ich persoenlich denke das nicht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Bin halt ziemlich verunsichert jetzt. Freue mich ueber jeden Beitrag von euch :smt026

glada

Re: Berufsanerkennung in Schweden

Beitragvon glada » 18. November 2008 23:12

Hallo und willkommen im Forum!

Mir sagt der Begriff "vårdbiträde" nichts, geläufiger ist mir "barnskötare". Aber die Anerkennung deiner Ausbildung in Schweden würde ich als nahezu unmöglich betrachten, selbst mit Berufserfahrung.

Das soll nicht heißen, dass du keine Arbeit im schwedischen Kindergarten findest, denn im Augenblick wird wirklich Personal im Vorschulbereich gesucht. Die sowieso schon schlechten Bedingungen werden für dich halt nur noch schlechter sein (keine festen Verträge, Bezahlung, Aufgabeneinteilung...)

Bei privaten Einrichtungen hat man meistens mehr Glück, seiner Qualifikation entsprechend eingestellt zu werden.

Auskunft kann dir auch das högskoleverket, Frau Karin Dahl Bergendorff, erteilen. (Email: Vorname, erster und zweiter Nachname mit Punkten getrennt @hsv.se) (http://www.hsv.se)

Viel Erfolg!

glada

bjoerkebo

Re: Berufsanerkennung in Schweden

Beitragvon bjoerkebo » 19. November 2008 19:07

Das Thema haben wir schon mehrmals durchgekaut,daher vielleicht mal die Suchfunktion nutzen
Viele Kommunen stellen dich nicht ein,wenn du keine Anerkennung deiner Ausbildung hast.
Ansonsten hat Glada das schon auf den Punkt gebracht.

freya

Re: Berufsanerkennung in Schweden

Beitragvon freya » 20. November 2008 16:35

Vielen Dank fuer eure Infos. Da ich hier im Forum Newcomer bin, bin ich noch nicht so mit den Themen und Moeglichkeiten hier vertraut. Viele Fragen hängen manchen sicherlich
allmählich zum Hals heraus, daher ist das Angebot der Suchaktion hilfreich. :danke:

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Berufsanerkennung in Schweden

Beitragvon Nanna » 21. November 2008 22:51

Ich bin auch Erzieherin und über die Kommune als "förskollärare" angetstellt, ohne dass ich die Berufsausbildung habe übersetzen lassen. Wenn Du das möchtest, Deine Ausbildung anerkennen lassen, dann musst DU das über "Högskoleverket" machen. Die Infos, was Du brauchst, kannst Du auf der Homepage nachlesen http://www.hogskoleverket.se. Unter anderem musst DU gute Schwedischkenntnisse vorweisen können. Da habe ich dann aufgeben, ich habe weder Lust noch Zeit noch Lust, dafür teuer zu bezahlen, dass ich beweisen kann, dass ich schwedisch wie Muttersprache beherrsche. Und die Kommune akzeptiert es, sie stellen im Moment auch unausgebildete als Vertretungskräfte ein und da ist irgendeine Form der pädagogischen Ausbildung ja auf alle Fälle besser. Ich habe zumindest im Moment jedenfalls erreicht, dass man mich gleichstellt, auf Sicht muss ich mir wohl aber was einfallen lassen, um die Ausbildung anerkannt zu bekommen. Ich war auch in Kontakt mit Högskoleverket und ohne Zeugnisse gesehen zu haben, war die Person dort zweifelnd, dass man das mit "förskollärare" gleichstellen würde, eher "barnskötare". Das weigere ich aber, ich bin keine Kinderpflegerin :) (und nichts gegen die Sparte, aber mehr Ausbildung als die habe ich jawohl ;) ).
Berichte gerne hier, falls Du noch interessante Infos auftust, wir sind einige Erzieherinnen hier wie Du vielleicht über die Suchhfunktion rausgefunden hast. Und alle Infos sind ja interessant.

Gruss
Nanna


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste