berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

kuschelsammy
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 2. Februar 2007 09:45

berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon kuschelsammy » 2. Februar 2007 09:59

Hallo, :) wir tragen uns mit dem Gedanken nach Schweden auszuwandern. Es ist mir natürlich völlig klar, das man schon vor der Auswanderung schwedisch lernen sollte und nicht wie manche Fernsehauswanderer völlig blauäugig und ohne ohne Sprachkentnisse auswandern kann. Ich höre und lese immer wieder das Ärzte gesucht werden, aber wie ist es mit medizinischem Personal ? Ich bin z.B. Arzthelferin. Hätte ich Chancen auf einen Job mit Zukunft ? Mein Mann ist gelernter KfZ-Mechaniker und arbeitet jetzt seit 15 Jahren als Busfahrer. Ich denke er würde sicher einen Job als LKW-Fahrer bekommen. :lol:

Kann mir jemand sagen wie die Einreisebestimmungen für Katzen sind?

Ich würde mich über ein bisschen Hilfestellung von Euch freuen, da wir blutige Anfänger im Auswandern sind. :oops:


Vielen Dank
Kuschelsammy

Volli

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon Volli » 2. Februar 2007 10:20

Die Chancen für Kfz-Mechaniker scheinen in Skandinavien allgemein recht gut zu sein, wenn man sich z.B. nachstehenden Link anschaut:

http://joboter.de/companylist/temp-team/jobs.html

Das wäre doch schon mal etwas ...

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon Findus » 2. Februar 2007 10:29

herzlich willkommen im :schwedentor2: erstmal!
zu den katzen siehe hier: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de ... se.html#t8

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon Skogstroll » 2. Februar 2007 12:29

Hej,

prinzipiell wird medizinisches Personal gesucht, soweit richtig. Aber gerade für Arzthelferinnen könnte es schwierig sein, weil es nur wenig private Ärzte gibt. Ich kenne zumindest eine finnische Arzthelferin, die grosse Probleme hatte (evtl. sogar immer noch hat), einen Job zu finden.
Grossstädte habe hier sicher mehr Potential, aber auf dem platten Land gibt es vielleicht nur drei Ärzte in Reichweite und ebensoviele Stellen für Arzthelferinnen, da muss man schon viel Glück haben.

Hälsningar,
Skogstroll

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon jörgT » 2. Februar 2007 17:22

Hej Kuschelsammy und willkommen im :schwedentor1:
Für Deinen Mann stehen die Chancen gut, aber wie schon von Skogstroll angemerkt, ist der Beruf der Arzthelferin eher weniger gefragt und wohl typisch deutsch.
In Schweden machen Deine Arbeit eher Schwestern.
Es kommt darauf an, was Du schon gemacht hast, m.E. hast Du bessere Chancen als undersköterska. Zum Berufsprofil findest Du hier Informationen:http://afi3.ams.se/afi3_portal/PortalHandler.asp?chFrameCenterHexURL=687474703A2F2F616669332E616D732E73652F79726B656E2F
Viel Glück!
Jörg :wink:

kuschelsammy
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 2. Februar 2007 09:45

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon kuschelsammy » 5. Februar 2007 16:24

Vielen DAnk, für die vielen guten Ratschläge.
Wir planen jetzt erstmal für 4 Wochen mit dem Wohnmobil durch Schweden zu fahren, bisher waren es nur Ferienhäuser.
Ich habe gelesen, das man ausschließlich auf Campingplätzen übernachten soll, weil die Zahl der Überfälle sich in letzter Zeit gehäuft hätten. Kann ich mir gar nicht vorstellen ! Ist das wirklich so ? Ist es hochoffiziell erlaubt in Schweden auch mal auf einem Parkplatz zu übernachten ? In Kanada ist es z.B. streng verboten. :lol:

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon Skogstroll » 5. Februar 2007 16:40

Hej,
das mit den Überfällen ist leider richtig, wenn auch räumlich begrenzt. Letzes Jahr gab es solche Überfälle gehäuft an der Westküste, ausgeführt von russischen Banden. Opfer ware Bewohner von Fiat-Wohnmobilen. Schwer zu sagen, wie es aktuell aussieht.

Skogstroll

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon jörgT » 5. Februar 2007 17:49

Von Värmland, Dalarna und den nördlicheren län habe ich von noch keinen Überfällen gehört!
In Südschweden sollte man allerdings nicht "wild" parken.
Wenn Du den Parkplatz wirklich nur zum Übernachten benutzt, ist das o.k., es sei denn, es steht ein Verbotsschild.
Mache kommun geht dazu über, weil besonders deutsche WoMo-Urlauber, aber auch durchaus Schweden, z.B. hier in Dalarna dadurch aufgefallen sind, dass sie das allemansrätten sehr weit auslegen ... :cry:
Also nur eine Nacht, beizeiten aufbrechen und "Restmüll" in den Container werfen - aber das macht Ihr sicher! :)
Viel Spass - wo soll´s denn hingehen?
Jörg

kuschelsammy
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 2. Februar 2007 09:45

Re: berufliche Chancen für medizinisches Personal ?

Beitragvon kuschelsammy » 6. Februar 2007 15:25

Hallo, jörgT ! :lol: Wohin wir fahren, steht nicht fest. Wir fahren einfach drauf los und wo es uns gefällt da bleiben wir. Wir werden uns aber ziemlich ländlich halten, da ja auch unser Kater Kuschel mitreist und der ist Freigang auch im Urlaub gewöhnt. Unseren ersten Wohnmobilurlaub in Kanada haben wir genau geplant mit Streckenpalung, Ubernachtungsmöglichkeiten usw. Ich fand das den puren Stress. Deshalb machen wir es jetzt immer ganz locker und planen von heute bis morgen. Das einzige was feststeht ist das wir nach Möglichkeit die Fähre von Puttgarden nach Ródby nehmen und dann die Öeresundbrücke, weil mir auf Schiffen grundsätzlich schlecht wird und ich 9 Stunden Fähre nur schwer überlebe. FAlls Du einen Punkt kennst, von dem Du meinst wir sollten unbedingt dahinfahren, freue ich mich über jede Anregung.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste