beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Lucia007
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31. Oktober 2008 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Lucia007 » 28. November 2008 13:23

Hallo,

kann mir jemand sagen, wo ich Zeugnisse und Urkunden vom Deutschen ins Schwedische übersetzen lassen kann und die dann noch beglaubigen lassen kann?

Also das Problem ist nicht die Übersetzung, wahrscheinlich kann ich mich da an jedes Übersetzungsbüro wenden gegen Bezahlung. Aber die Beglaubigung dieser schwedischen Übersetzung, die kann nicht das Stadtamt machen, weil sie kein schwedisch können (hab dort schon nachgefragt, die fühlen sich nicht zuständig).

Ich hab hier beim schwedischen Honorarkonsulat gefragt, die wissen es auch nicht.

Deshalb meine Frage hier an Euch. Vielleicht habt ihr dasselbe Problem schon mal gelöst??

Gruß

Lucia

nysn

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon nysn » 28. November 2008 13:34

Beglaubigte Übersetzungen gibt es von sog.

Auktoriserade Translatorer

eine Liste von allen in Schweden dazu berechtigten Übersetzern gibt es hier:

http://www.kammarkollegiet.se/tolktrans/transsok.asp


S-nina

Lucia007
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31. Oktober 2008 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Lucia007 » 28. November 2008 22:27

danke nina, für den Link!! :)

Vielleicht finde ich ja so was ähnliches auch in Deutschland. Merkwürdig, daß man mir beim Konsulat nichts dazu sagen konnte. Es müßte ja auch so autorisierte Übersetzer in Deutschland geben.

Aber danke!!

Lucia

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1826
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon jörgT » 28. November 2008 22:27

Wozu brauchst Du beglaubigte Übersetzungen, Teresa???
Jörg :roll:

nysn

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon nysn » 29. November 2008 00:09

Vielleicht finde ich ja so was ähnliches auch in Deutschland. Merkwürdig, daß man mir beim Konsulat nichts dazu sagen konnte. Es müßte ja auch so autorisierte Übersetzer in Deutschland geben.


Ja, merkwürdig - die hatten wohl gerade Kaffeepause und keine Zeit zum Suchen ... :D

aber solche Übersetzer gibt es auch in Deutschland - guckst du hier:

http://www.bdue.de/

S-nina

Lucia007
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31. Oktober 2008 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Lucia007 » 29. November 2008 21:41

Noch mal danke, Nina, ich hatte die Seite heute auch übers Internet gefunden, ist aber total nett von Dir!!!!! Hat mich auch gewundert, warum das Konsulat das nicht wußte. Ich hab aber den Eindruck, das der Mitarbeiter, mit dem ich dort gesprochen habe eh weniger wußte als ich. Na ja, das gibts überall und zum Glück hab ich ja Euch hier!!!!

@Jörg: englische Übersetzungen würden es auch tun, aber wenn schon Schweden, dann kann ich die auch gleich in schwedisch übersetzen lassen. Ich habe lange mit einer schwedischen "Personalreferentin" (Enhetschef, Personalavdelningen) wegen der Legitimation als Krankenpfleger in Schweden für meinen Mann. Die möchten eine beglaubigte Übersetzung der Krankenpflegeurkunde und eine (nicht beglaubigte) Übersetzung des letzten Zeugnisses von ihm, damit dann in Stockholm bei irgendeiner Hauptstelle seine Ausbildung mit der schwedischen Krankepflegeausbildung verglichen und anerkannt werden kann.

lieben Gruß

Lucia

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1826
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon jörgT » 30. November 2008 14:46

In Dalarna brauchst Du keine Übersetzung, nur Deinen Abschlussnachweis (also die Urkunde!) und für bestimmte Fachausbildungen (z.B. Hebamme) den EU-Konfirmitätsnachweis.
Jörg

Lucia007
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31. Oktober 2008 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Lucia007 » 30. November 2008 19:26

Den EU-Konfirmitätsnachweis für Psychiatrie-Pfleger organisieren wir auch gerade hier in Deutschland, dafür braucht man eine Menge Dokumente. Was die beglaubigten Übersetzungen angeht: manche Regionen in Schweden scheinen diese "Pflege-Legitimation" aus Stockholm haben zu wollen. Es kann jedenfalls nichts schaden, wenn wir das zusammenkriegen. Aber wir machen uns keinen Streß.

Gruß

Lucia

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Shaka » 1. Dezember 2008 07:56

Als ich damals nach Schweden gegangen bin habe ich auch meine Zeugnisse und Ausbildungsabschluss übersetzt und diese dann von meinem Schwedischlehrer in Deutschland beglaubigen lassen. Habe nie Probleme damit gehabt, bin nur gefragt worden warum ich mir soviel Mühe damit gemacht hatte. Schreibe hier von meinen persönlichen Erfahrungen von Anfang der neunziger Jahre.
Gruss Shaka

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: beglaubigte schwedische Übersetzungen? Hilfe!

Beitragvon Imrhien » 1. Dezember 2008 11:13

Bisher haben alle Arbeitgeber bei denen ich Vorstellungsgespräche hatte (ok, das waren erst 5) sich die Sachen kopiert und selbst übersetzt. Als ich mal fragte ob ich das übersetzen lassen soll, wurde ich erstaunt angeschaut. Man fragte mich wieso ich das meinen würde. Sie könnten doch selber deutsch und was sie nicht könnten, da müssten sie halt jemanden fragen... :shock: :D
Ich war sehr erstaunt und irgendwie auch doch nicht. Es hat halt bestätigt was mir vorher gesagt wurde.
Beim letzten Gespräch, letzte Woche, haben sie auch nur alles kopiert und schauen nun was sie damit anfangen können.

Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste