Beerdigungen ?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Beerdigungen ?

Beitragvon Tulipa » 28. Januar 2009 12:06

Hej,

eine unserer alten Nachbarinnen ist gestorben und wir sind gerade zur Beerdigung Ende Februar eingeladen worden.
Das finde ich ja auch ungewohnt, dass in Schweden zwischen Ableben und Beerdigung oft viele Wochen vergehen. Warum ? Muss man dafür auch erst einmal in der kö stehen ? Und was passiert bis dahin mit den Toten ?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Dine
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 14. Februar 2007 12:31

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Dine » 28. Januar 2009 14:12

Ist das in Deutschland nicht auch so? Ich glaube mich erinnern zu können, dass es bei meiner Oma ebenfalls länger gedauert hat. Was sie in der Zwischenzeit mit den Verstorbenen machen, kann ich dir nicht sagen!!!

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon vinbär » 28. Januar 2009 15:32

Ich wuerde mal tippen kuehlen, sofern man auf eine Erdbestattung wartet.

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Faxälva » 28. Januar 2009 15:45

..jo, die Kirchen haben einen Kuehlraum... da hat mal einer unserer Dorfbewohner 3 Monate drin gelegen, weil nicht klar war, wer den die Beerdigung bezahlen soll....
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Imrhien » 28. Januar 2009 17:29

Faxälva hat geschrieben:..jo, die Kirchen haben einen Kuehlraum... da hat mal einer unserer Dorfbewohner 3 Monate drin gelegen, weil nicht klar war, wer den die Beerdigung bezahlen soll....



Als ob die Unterbringung im Kühlhaus nichts kosten würde :roll:

Grüße
Wiebke

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Tulipa » 28. Januar 2009 20:43

Hmm,
zum Glück war ich schon lange nicht mehr von so etwas näher betroffen, aber ich war sicher, dass die Bestattung in D doch etwa innerhalb einer Woche oder höchstens 10 Tagen durchgeführt wird.

Hier in Schweden liest man öfter, dass die Beerdigung nur im engsten Kreis durchgeführt wird bzw. wurde. Feuerbestattungen scheinen hingegen weniger üblich zu sein (oder kenne ich nur das Wort dafür nicht?)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1815
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon jörgT » 28. Januar 2009 23:07

Such mal nach "krematering"! Das ist der Begriff für Feuerbestattungen - hier bei uns sind die echt populär ...
Jörg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Tulipa » 28. Januar 2009 23:32

Hallo Jörg,
danke für die Erklärung, werd ich mal in der Zeitung drauf achten.

Ich will mich auch nicht zu sehr mit dem Thema beschäftigen. Aber irgendwie graust es mich bei der Vorstellung, einen Bekannten oder Angehörigen wochenlang zwischengelagert in einem Kühlraum zu wissen.

Ich weiss noch, wie ich die übertragung der Beerdigung von Astrid Lindgren im Fernsehen verfolgte, so Mitte-Ende März, und gestorben ist die doch auch im Januar, und ich dachte igittigitt ...

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon vinbär » 29. Januar 2009 08:49

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Rate der Feuerbestattungen in Schweden bei 70-80% liegt.

Kühlhaus

Re: Beerdigungen ?

Beitragvon Kühlhaus » 29. Januar 2009 18:26

In Schweden liegen die Toten oft monatelang im Kühlhaus, eine Bekannte von mir fast ein ganzes Jahr, weil ihre Angehörigen die Bestattung (Krematorium) aus logistischen Gründen nicht gebacken kriegten. Das kömmt öfter vor. - Die meisten wollen sich nach dem Tode verbrennen lassen. Ist billiger und die (kostenpflichtige) Grabpflege entfällt auch. In Schweden ist man sparsam bis in den Tod. Mit der Abwärme der Krematorien werden dann die Städte beheizt, war in Dagens Nyheter zu lesen. Das finden alle gut und ökonomisch, auch die Kirche.

Bei Erdbestattungen ist es vorgekommen, dass die Friedhofsarbeiter auf mehreren Friedhöfen bald nach dem Weggang der Trauernden mit Baggerschaufeln die Särge erstmal zerhauen haben, bevor sie Erde darüberschaufelten. Damit die Fläche darüber schön glatt und eben bleibt, auch wenn der Sarg sich mit der Zeit senkt. (Die Medien berichteten ausführlich darüber). Ne, ein sentimentales Verhältnis zu Tod und Bestattung hat man in Schweden wirklich nicht grade.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste