Bedarf in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

JueX

Bedarf in Schweden?

Beitragvon JueX » 16. August 2007 12:59

Hallo meine Freundin und ich überlegen nun schon seit einiger zeit nach schweden auszuwandern.

hierzu meine fragen:

sie ist medizin studentin, ich schätze damit dürfte sie keine probleme mit der jobsuche haben, oder?

naja und ich bin dipl. behindertenpädagoge(österreichische Bezeichnung) ich glaub, die ausbildung entspricht der heilerziehungpflegerInnen ausbildung in deutschland. wie sieht hier der bedarf aus? wenn ja wie sieht es mit dem gehalt aus?

fragen über fragen

ich hoff ihr könnt mir/uns weiterhelfen.

danke

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Bedarf in Schweden?

Beitragvon jörgT » 16. August 2007 13:42

Wenn Deine Freundin Schwedisch spricht, sollte es keine Probleme geben. Die Kliniken bezahlen z.T. Sprachkurse, aber überwiegend nur für Fachärzte ...
Dein Beruf ist schwieriger zu übertragen. Schau mal unter http://www.hsv.se nach, da gibt es die Möglichkeit, Deinen Job auf schwedische Verhältnisse anzupassen - Formulare sind auch auf Englisch.
Wo wollt Ihr denn hin?
Jedenfalls viel Glück!
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste